pco was kann man selbst einnehmen?

Archiv des urbia-Forums Unterstützter Kiwu.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Unterstützter Kiwu

Dein Arzt hat Hindernisse für eine normale Empfängnis festgestellt und du bist in Behandlung in einer Kinderwunschpraxis? Hier kannst du dich mit anderen Frauen in der Familienplanung über die künstliche Befruchtung etc. austauschen und Unterstützung finden. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen.

Beitrag von mama.ines 24.03.11 - 09:29 Uhr

guten morgen ihr lieben!
ich bin seit tagen schon am überlegen was man selbst als pco betroffene nehmen kann.
mein fa meinte kindleinkomm tee +möchsfeffer wären nur gaaanhz leicht unterstüzend und das geld nicht wert stimmt dieses?
nehme schon l-thyroxyn 75mg
lg ines

Beitrag von patricia0910 24.03.11 - 09:40 Uhr

hallo... ich habe auch mönchspfeffer genommen und mir hat es leider nichts gebracht.

mir hat eine eierstockstichelung geholfen um schwanger zu werden und metformin das der hormonstatus sich gebessert hat.

viel glück weiterhin..

lg patti

Beitrag von sweetbeat 24.03.11 - 10:01 Uhr

Ich habe auch 3 Monate Mönchspfeffer genommen. Bei mir hat es rein gar nichts gebracht.

Dann habe ich es mit Himbeer/Frauenmanteltee probiert. Dadurch ist wenigstens meine Temperatur sehr gleichmäßig geworden. Mein Zervixschleim war dadurch super, aber einen ES hatte ich damit auch nicht. Lt Ultraschall hat sich meine GMSH auch besser aufgebaut.

Hast du denn ES oder Mens? In welchen Abständen?

Beitrag von mama.ines 24.03.11 - 10:12 Uhr

hab leider erst vor 4 tagen mit der tempi angefangen und hatte seit november/dec 2010 keine mens mehr eisprung glaub ich schon hatte sich 2 mal so angefühlt aber muss ja nichts heißen bis jetzt war meine tempi bei 36,3 -36,4 ,-36,3 -36,2 also nicht arg schwankend und eigentlich NOCH normal!
habe meine werte heute mal nachgefragt beim hausarzt und diese hat er mir auf einem zettel gegeben!:
TSH-ro=0,06
T3-ro=4,21
T4-ro=10,51

auf welche muss ich nun achten die also auf 1 kommen muss um wieder "normal" ss zu werden?
lg ines

Beitrag von sweetbeat 24.03.11 - 10:27 Uhr

Kenne mich mit den SD-Werten nicht so aus. Bei mir steht nur ein TSH Wert und der ist 2,1.
Denke aber der T3 ist der der auf 1 kommen sollte.

Nimmst du denn SD-Tabletten?

Wer hat die Diagnose PCO gegeben? Wie sehen deine Eierstöcke aus? männliche Hormone etc?

Vielleicht reichen bei dir schon die SD-Tabletten aus, um wieder einen normalen Zyklus zu bekommen.

Beitrag von mama.ines 24.03.11 - 10:33 Uhr

ja nehme seit so ca 2wochen l-thyroxyn 75!
mein fa hat die diagnose gestellt,auf meinem us bild war es bei den eierstöcken voller ovarien oder wie man die nennt!also konnte man das pco schon sehen!
hormontest wurde nicht gemacht er meinte das kommt bestimmt wegen schilddrüse+übergewicht(dabei wurde ich ja trotz meines übergewichtes schonmal schwanger)

Beitrag von erna1989 24.03.11 - 18:17 Uhr

Hallo,

ich habe PCO mit IR (Übergewicht) und nehme seit Septmeber letzten Jahres Mönchspfeffer. Mir hilfts. Dank dem Möpf habe ich einigermaßen regelmäßige Zyklen zwischen 22 und 44 Tagen, wobei die letzten 3 Zyklen immer zwischen 28 und 31 Tagen waren. Also sehr normal.
Ob es den ES unterstützt kann ich dir leider nicht sagen. Zumindest habe ich immer alle Anzeichen für einen ES (Zervix, Mumu, MS).
Versuchs doch einfach mal damit. Entweder es hilft oder eben nicht. Schaden tuts auf jedenfall nicht.