Sprüche der Eltern

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von serdes 24.03.11 - 09:37 Uhr

Hab grad einen Nostalgieschub und krieg mich kaum mehr ein vor Lachen....#rofl

Kennt ihr auch noch lustige/unsägliche/bescheuerte Sprüche von euren Eltern?

Von meiner Mama:

"Hätte ich bloss keine Kinder gekriegt, dann könnte ich...(austauschbares Irgendwas) "

"Ich wäre ja auch so gern... (austauschbares Irgendwas), aber ich hab ja euch gekriegt"

"Und wenn du mir schwanger nach Hause kommst, glaub bloss nicht, dass ich auf dein Kind aufpasse, dann fliegst du nämlich raus!"
(Beim ersten Mal, als sie das sagte, war ich erst 11)

"Na, wird ja auch Zeit, dass du versorgt bist. Streng dich jetzt an, nicht dass er dich noch verlässt!" (Zur Hochzeit)

"Eine Lehre machen?! Sowas machen nur dumme Hühner, DU wirst studieren!"

"Das Volk bestimmt und das Volk bin ich!"

"Solange du deine Füsse....ach was RAUS AUS MEINEM HAUS!"




#rofl

Mann,mann,mann...was waren das für Zeiten.....
#rofl

#dankeMama und #sorry

Beitrag von docmartin 24.03.11 - 09:47 Uhr

MMhm, ganz so drastisch waren die Sprüche meiner Eltern nciht. Eher so in die Richtung...
..."man wird alt wie eine Kuh und lernt immer noch dazu", oder "Nichts ist schwerer zu ertragen als eine Reihe von guten Tagen", oder "du lernst fürs Leben und nicht für die Schule" gerne aber auch "wenn nciht in einer Stunde dein Zimmer aufgeräumt ist, hole ich den blauen Müllsack...".
Gruß dm

Beitrag von serdes 24.03.11 - 09:53 Uhr

Jaja, den Müllsack....:-) den haben meine Sachen persönlich kennengelernt...

Beitrag von sandra7.12.75 24.03.11 - 10:01 Uhr

Hallo

So schlimm war es bei mir nicht.

Aber mit dem blauen Sack hat meine Tochter fast 13 die Woche auch Kontakt gehabt.#rofl

Beitrag von olivia76 24.03.11 - 10:09 Uhr

Stimmt!

Der Müllsack!


Mann, da kommen Erinnerungen hoch....die wohl besser verschüttet geblieben wären....

Grüße,
Olivia

Beitrag von thea21 24.03.11 - 09:59 Uhr

"Und wenn XY von der Brücke springt, springst du dann auch mit!?"


"Der Krümel hat ruhig zu sein, wenn der Kuchen redet."

"Eine Woche Hausarrest"

"Ich hoffe, das deine Kinder mal genauso werden wie du"

Beitrag von erdbeertiger 24.03.11 - 10:09 Uhr

#rofl"Der Krümel hat ruhig zu sein, wenn der Kuchen redet."
-das habe ich noch nie gehört! Werde ich nachher mal bei meinen Kindern anwenden, ich wette, die lachen sich schlapp!

Beitrag von serdes 24.03.11 - 10:09 Uhr

Das nenn ich mal echte Klassiker!#freu

Darauf trink ich#glas, ist ja auch schon 10 vorbei...

Beitrag von mellibaby 24.03.11 - 10:42 Uhr

ich habe die spürche gehasst....aber mittlerweile bekommen sie meine kinder auch zu hören #schock

Beitrag von isaolemerle 24.03.11 - 10:48 Uhr

Stammt das mit dem Krümel nicht aus einem Tatort? Dem mit dem arroganten Pathologen, der das zu Alberich sagt? Oder ist das da schon ein Zitat?
Würde mich echt interessieren, wir nutzen den Spruch nämlich auch gern...
LG Isa

Beitrag von olivia76 24.03.11 - 11:05 Uhr

Stimmt, Prof. Boerne #verliebt hat das auch mal gesagt.

Aber ob man bei so einem Spruch noch den Urheber bestimmen kann?
Das läuft doch sicher unter "altes Volksgut", oder?

Grüße,
Olivia

Beitrag von biene81 24.03.11 - 21:19 Uhr

>>Prof. Boerne<<

Der wohnt keine 5 Minuten Fussweg von mir entfernt #schwitz

Beitrag von ajl138 24.03.11 - 12:34 Uhr

"Ich hoffe, das deine Kinder mal genauso werden wie du"

Letztens kam dann der enttäuschte Zusatz:

"Hätt ich das mal bloss nie gesagt,ich hab nicht dran gedacht,dass ich auch mal ab und an auf die aufpass!"
#rofl

Beitrag von new-mom 25.03.11 - 15:52 Uhr

Die kenne ich ALLE ;-)

Beitrag von mel-t 26.03.11 - 18:04 Uhr

Bei meinen Eltern hieß das: Wer redet hier von Kuchen, dass Du Krümel mitreden musst. Und Ich wünsch Dir nichts schlimmes, außer Kinder wie ihr es seit.

Überall dasselbe....;-)

Beitrag von olivia76 24.03.11 - 10:07 Uhr

Hallo!

"Mach die Augen zu, dann weißt Du, was Dir gehört!"

#heul


Den mit der Brücke kenn ich aber auch (wahlweise auch Fenster), bin mal gespannt, was noch so kommt.

Schöne Grüße,
Olivia

Beitrag von erdbeertiger 24.03.11 - 10:10 Uhr

uuii, jetzt hab ich ein schlechtes Gewissen - den mit der Brücke habe ich gestern auch gebracht!

Beitrag von serdes 24.03.11 - 10:21 Uhr

Ach ja, einen hab ich noch, den hat aber meine Freundin von ihrer Mutter vor versammelter Mannschaft abgekriegt:

"Kindchen, Kindchen...dein Haushalt WEINT vor sich hin...."


omg#rofl

Beitrag von bensu1 24.03.11 - 10:47 Uhr

hey,

mir ist noch gut in erinnerung "wenn du erwachsen bist, setze ich mich in DEINEN kasten und verknittere alles".

braucht sie aber nicht, das erledigt meine tochter. zur (schaden)freude meiner mutter. :-)

lg
karin

Beitrag von bensu1 24.03.11 - 10:49 Uhr

oder "gegessen wird, was auf den tisch kommt - und wenn es die eigene großmutter ist" #schock

Beitrag von bensu1 24.03.11 - 10:51 Uhr

"mach den mund zu, sonst fliegt ein vogel rein"

... unerschöpflich ...

Beitrag von engelchen1989 24.03.11 - 10:57 Uhr

Meine Geschwister und ich hatten lange Zeit die blöde Angewohnheit alle Türen im Haus offen zu lassen.
Mein Vater hat dann immer gefragt: "Sag mal haben wir Säcke vor der Tür oder was?"

"Mach die Augen zu, was du dann siehst gehört dir" habe ich auch sehr oft gehört.

Wenn wir gefragt haben was wir zu Weihnachten/Geburtstag bekommen: "En golden nixche und en silber nautche"

Den blauen Sack habe ich nie kennen gelernt. Meine Mutter hatte die Angewohnheit den Inhalt aller Schränke und alles was so rumliegt mit einem Besen in die Zimmermitte zu kehren.

Beitrag von lilly7686 24.03.11 - 11:04 Uhr

Hallo!

Also soooo extrem wars bei uns nie. Was hast du für ne Mutter? #rofl

Meine Mutter kam immer mit solchen Dingen an:

"Und wenn die andern von der Brücke springen, springst du dann nach?"

Wenn ich sauer auf sie war, sagte sie immer "Du bist ja das aaaaarme Stiefkind" (ich fand den ziemlich mies, zumal ich eine Stiefmutter habe, die total lieb ist. na, meistens. ab und zu mal... oder so)

Beitrag von gh1954 24.03.11 - 11:06 Uhr

Schön, dass du heute darüber lachen kannst.

Deine Mutter bedient ja alle Klischees.... furchtbar, so eine Mutter....

Beitrag von serdes 24.03.11 - 11:28 Uhr

Furchtbar würd ich nicht sagen, sie ist halt so und irgendwie mochte sie uns ja schon;-).... irgendwie#rofl


Ich komm ganz gut mit ihr aus und gelungen bin ich ja auch nicht schlecht.:-)