essverhalten... denkt ihr drüber nach was ihr esst???

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von rosamondenkind 24.03.11 - 09:42 Uhr

hallo ihr lieben...

wo grad nach dem trinken gefragt wurde...
fällt mir die frage ein...

ich erwische mich schon wieder dabei, dass ich genau gucke, was ich esse, wieviel, etc.
das war in meiner ersten schwangerschaft auch so. ich hab da teilweise echt schon fast diät gehalten,
weil ich echt nen problem mit den kilos hatte. und was hat es gebracht? nix... hab trotzdem 22 kg zugenommen.

nu bin ich ja zum 2.mal schwanger und der ganze mist fängt schon wieder an.

sonst, also im nicht schwangeren zustand, hab ich alles gegegssen worauf ich lust hatte, hab mir da keine gedanken gemacht.
braucht ich auch nicht,da ich recht schlank bin (59kg auf 1,72m).

wie ist das bei euch? denkt ihr gross drüber nach was ihr esst? oder geniesst ihr einfach auch mal nen burger von mc d. oder nen lecker stück kuchen frisch vom bäcker???

gruss,claudi (7.ssw)

Beitrag von eisblume84 24.03.11 - 09:45 Uhr

Ich esse worauf ich Hunger habe.
So ein Mist drauf zu achten was man isst. Ich denke mir so eine gute Ausrede finde ich nicht so schnell wieder. Außerdem denke ich mal durch den ganzen Stress wenn das kleine erts mal da ist, purzeln die Pfunde ehh hanz schnell von alleine udn dann noch ein bisschen Trainieren und es geht wieder.

LG

Beitrag von peppermint369 24.03.11 - 09:47 Uhr

Boar, jetzt bekomm ich schon wieder Hunger :-p

Ich esse zurzeit noch alles, nach was es meinem Körper lechzt, weil ich froh bin, dass ich überhaupt was runterbekomme und nicht wieder ausbreche. Die Sachen, vor denen es mich ekelt, die lass ich weg.

Ich versuche zwar, auch viel Obst zu essen, aber Momentan habe ich schon arg viel Lust auf Fleisch (evtl. habe ich ja nen Eisenmangel...) Und deshalb hab ich meine Family die letzten 3 Wochen schon 3x zu McD geschleppt.

Wenn die Übelkeit vorüber ist, kann ich hoffentlich auch wieder normale Sachen essen...

Beitrag von samyskruemel 24.03.11 - 09:50 Uhr

juhu


also ich futter auch vorrauf ich Lust habe! aber ich habe festgestellt das sich mein Essverhalten nicht wirklich so groß geändert hat! mittlerweile ist es zwar so das ich viel viel mehr kleine Mahlzeiten esse weil irgendwie geht nicht mehr soviel rein aber ansonsten achte ich nicht auf Kalorien oder sonstiges!


lg lass es dir schmecken
Frühstückt a nutella Brötchen ;)

Beitrag von johannab. 24.03.11 - 09:48 Uhr

Also ich habe mich schon immer sehr gesund ernährt und das behalte ich auch in der Schwangerschaft bei. Außerdem gehe ich 4 mal die Woche eine Stunde Walken. Es tut mir einfach gut. Naschen tue ich aber auch. Manchmal auch nicht gerade wenig ;0) Aber das muss auch sein. Auf Krampf mir meine Gelüste verkneifen, das ist nichts für mich und funktioniert bei mir auch nicht.

Also, lass es Dir schmecken!!

Beitrag von sephora 24.03.11 - 09:48 Uhr

also mit diesem Gewicht bist du ja auch eine sehr schlanke Frau!
Es ist normal, dass man dann mehr zunimmt.
Davon abgesehen, ich habe in der ersten SS auch viel zugenommen, obwohl ich nicht über die Maßen gegessen habe. Diesmal ist es irgendwie auch so..trotzd Streß, Bewegung und gesunder Ernährung.
Es scheint einfach so zu sein und viel kann man dagegen nicht machen. Habe alle Kilos nach der Ersten Geburt auch wieder verloren innerhalb von nem halben Jahr.
ich versuche es jetzt einfach zu akzeptieren, dass ich einfach mehr zunehme als andere. Mach dich nicht verrückt!
Zunehmen gehört zum Schwangersein dazu...genauso wie kuchen oder auch mal ein burger!

lg Sephora 16. SSW mit schon ein paar kilos mehr auf den Rippen!

Beitrag von eisblume31 24.03.11 - 09:49 Uhr

Hi, ich esse auch das, woraufich Appetit habe. Ich achte nur darauf, dass ich genügend Obst und Gemüse esse und einmal am Tag ein Milchprodukt. Ansonsten darf es schon auch ab und an mal was Ungesundes sein. Zum Glück muss ich aber sagen, dass ich hauptsächlich Lust auf gesunde Sachen habe. Mein Mann hat sich über meine Blutorangen-Heißhunger-Attacken schon totgelacht...
Lass es dir schmecken
Eisblume (29. SSW, 10 Kilo mehr auf den Rippen :-))

Beitrag von terryboot 24.03.11 - 09:49 Uhr

eigentlich esse ich auch worauf ich lust habe nur bei den süßigkeiten gucke ich das ich es nicht übertreibe.

Beitrag von thereschen 24.03.11 - 09:50 Uhr

Huhu, also ich esse wirklich grade das worauf ich Lust habe :-)
Ich könnte zur Zeit den lieben langen Tag nur Essen :-D

Ich bin mit 50KG bei 164cm estartet, hab nun 4 Kg mehr drauf.
Kann es mir also auch gut erlauben.

In meiner ersten SS hatte ich am Ende 13 Kg mehr. Alles war aber nach ca 4 Monaten wieder runter (ohne Diät) :-)

Lg Theresa mit Sami 1 1/2 Jahre und Levin 21.SSW

Beitrag von barbro 24.03.11 - 09:50 Uhr

Hallo!

Ich denke schon darüber nach, was ich esse - aber mehr in der Hinsicht, dass ich viele gesunde Nährstoffe zu mir nehme, als das ich mir jede Kalorie verkneife.
Ich versuche also schon, die berühmten 5 frischen Sachen (mindestens) täglich zu essen; wenn das Gemüse aber lecker mit Käse überbacken ist, ist das natürlich völlig ok, solange ich mir nicht jeden Tag so 'ne Kalorienbombe reinziehe ;) Wahllos einfach leere Kalorien in mich hineinstopfen würde ich weder in schwangerem, noch in "normalem" Zustand ständig!

LG!

Beitrag von sarisarah 24.03.11 - 09:51 Uhr


Nein, ich achte nicht drauf. Das einzige worauf ich achte ist, dass ich genug trinke.
Ich habe bisher aber auch noch keine Gelüste gehabt und da ich schon vor der Schwangerschaft gerne Obst und Gemüse gegessen habe, war jetzt eine "Ernährungsumstellung" nicht nötig.
Gerade am Anfang habe ich einfach das gegessen was mir bekommen ist und das war meistens nur Brot, trockene Nudeln und Obst. Das war okay und nun koche und esse ich wieder normal, mit einigen Außnahmen die mir eben nicht mehr schmecken!
Ich glaube, auch wenn es manchmal leichter gesagt als getan ist, dass man sich nicht so verrückt machen soll und auch ein bisschen genießen! ;-)

Beitrag von lisa1990 24.03.11 - 09:53 Uhr

da ich vor der ss sehr schlank war (47,5kg bei 1,65m) und auch immer noch bin,bis auf eine kleine wölbung am bauch) hoffe ich ehrlich gesagt, dass ich in der ss mal ein bisschen was zunehme, da ich schon sehr darunter leide, dass ich so dünn bin!!

ich esse eigentlich ganz normal wie vor der ss auch (und ich liiiiiieeeeebeee burger und schokolade),ab und zu das worauf ich lust habe und ansonsten recht gesund!!!

leider hab ich bis jetzt nur etwa 700g zugenommen,bin sehr enttäuscht!!



lg lisa17.ssw

Beitrag von dschinie82 24.03.11 - 09:53 Uhr

Ich esse wirklich, worauf ich Lust habe... Ich sage mir, dass ich schwanger bin und das genießen sollte. Daher genieße ich auch das Essen! Hab schon viel zugenommen, aber das ist mir auch egal... Bei meiner ersten SS hatte ich am Ende 16kg mehr drauf und die waren innerhalb von 4 Wochen wieder runter. So wirds dieses Mal hoffentlich auch gehen und von daher mache ich mir keine größeren Sorgen. Ich liebe momentan Schoki und Kuchen und esse auch jede Menge davon... ;-)

Beitrag von alagdolwen 24.03.11 - 09:53 Uhr

Ich passe meistens sehr auf, was und wieviel ich esse.
Da ich mit Übergewicht in die Schwangerschaft gestartet bin, muß ich aufpassen, dass ich nicht zuviel zunehme. Ausserdem will ich natürlich auch, dass das Kind optimal versorgt ist. Also obwohl ich eher nicht der Milchtrinker bin, habe ich jetzt öfter einen Quark eingebaut und frisch gekocht wurde eh und Gemüse gabs auch vorher schon in Fülle...

Nach Rücksprache mit meiner FA natürlich.

Ich bin jetzt 12. SSW und habe 1-2 Kg abgenommen. Und das, obwohl ich mich schon Monate vorher genauso ernährt habe und zusätzlich viel mehr Sport getrieben hatte als jetzt, eben um abzunehmen wegen SSWunsch.

Bei mir scheint, zumindest in der Frühschwangerschaft, die Stoffwechselumstellung zur Abnahme zu verhelfen, was monatelang vorher nicht geklappt hat #schmoll

Wenn mich aber Gelüste packen, gebe ich denen auch nach. Am Wochenende darf es auch mal eine Pizza sein. Auf Mc und King hab ich eh nicht so Appetit, da war ich schon seit Jahren nicht mehr. Aber Sonntag Nachmittag ein frisches Stück Erdbeertorte ist doch keine Sünde #torte:-p

Beitrag von almararore 24.03.11 - 09:54 Uhr

Hallo Claudi!

Ich bin mit Übergewicht in diese SS gestartet, war eine große Überraschung, da wir gesagt bekommen haben, dass ich nicht mehr auf natürlichem WEge schwanger werden könnte. Hatte nach einem schweren Unfall und einer Tumorerkrankung gerade mal alle Abschlussuntersuchungen hinter mir und hatte gerade angefangen durch Diät und Sportprogramm meine Figur wieder herzustellen (Durch Medikamente, ein Jahr Krankenhaus und 8 Monate im Rollstuhl bin ich ziemlich aus dem Leim gegangen 20 Kilo zuviel auf den Rippen).
Nach Blutungen in der 7. Woche soll ich mich schonen, also fällt mein Sportprogramm auch aus. Am Anfang habe ich mir noch Sorgen gemacht, ob ich jetzt noch Gewicht drauf bekomme. Habe aber nicht extra auf meine Ernährung geachtet (was jetzt die Menge betrifft). Gestern auf der Waage habe ich festgestellt, dass ich sogar abgenommen habe, wie bei meiner letzten SS und bin zuversichtlich, dass ich auch dieses Mal nur 8 Kilo zunehmen werde. Bei der letzten SS hatte ich das GEfühl mein Kind frist mich auf, habe sehr viel essen müssen und es waren dann eben doch nur 8 Kilo Zunahme, die dann eine Woche nach der GEburt weg waren. Ich werde mir also keinen schweren Kopf machen und die Schwangerschaft genießen. Ist einfach ein absolutes Wunder...

Liebe Grüße
Alex

Beitrag von haruka80 24.03.11 - 09:56 Uhr

HUhu Claudi,

in meiner letzten SS hab ich 18kg zugenommen und hab die letzten 12 Wochen Ernährungstagebuch geschrieben, weil ich mich so unwohl fühlte.
JEtzt ists das selbe. Ich hab ab der 10.SSW zugenommen, bin jetzt 18.SSW bei 3,5 kg und im Kopf schon wieder am überlegen.
Lt Ernährungsberater (hab beim Babycare-Programm mitgemacht und die werten auch die Ernährung aus) esse ich mit 2000kcal zu wenig#kratz, mir selbst ist aber jeden abend übel und ich hab Bauchschmerzen vom Essen.
Ich esse definitiv mehr als vor der SS, bewege mich auch weniger, weil ich schnell n Ziehen im Unterbauch habe und dann doch mehr sitze oder mich mal hinlege (lernen kann ich auch im Liegen;) ).

Lt Hebi und FA sollte ich sogar 14-18kg zunehmen in der SS, weil ich schlank gestartet bin (53kg/1,63m).
Was mich sehr beruhigt: bei meinem Sohn hatte ich in dieser WOche schon 5,5kg mehr. ICh hab halt Angst vor dem Sommer, wenns eh so warm ist und ich dann so sehr unbeweglich.
DAs ichs wieder runterkriege weiß ich, aber wer einmal essgestört war wie ich, wird wohl immer Probleme mit sowas haben, auch wenn das eigentlich seit 8 JAhren kein Thema mehr ist. In beiden Schwangerschaften kommt da doch wieder was von hoch.

L.G.

Haruka 18.SSW

Beitrag von sabstar 24.03.11 - 09:57 Uhr


Huhu,

ich esse auch so weiter wie bisher. Nur halt dieses "das dürfen Schwangere nicht Essen"-Zeugs versuche ich zu vermeiden. Also rohes Fleisch etc... .
Eigentlich war ich nie wirklich eine Naschkatze und habe Schoki ohne Probleme meiden können. Nun erwische ich mich aber immer wieder Schoki naschen grrrrrrrr. Auf Obst und Gemüse habe ich mal so gar keinen Bock und bekomme ich auch nicht runter, was mich sehr ärgert :-(
Ich bin 1,71 und wiege normalerweise 78kg. In der 8. SSW war ich schon bei 81kg (SCHOCK!!!). Nun muss ich ein wenig aufpassen :-)

LG
Sabbi (8+1)

Beitrag von knutschkugel8510 24.03.11 - 10:05 Uhr

Hallo #winke

Ich esse eigentlich worauf ich Lust habe!! Besonders die letzten Wochen konnte ich überhaupt nichts Süsses sehen ... das schmeckte einfach nicht:-(! Lag wohl an der Übelkeit und dem Erbrechen! Und da konnte ich auch nur essen was ich runter bekommen habe und war froh, wenn es nicht wieder hoch kam!!

So langsam kommt der Appetit wieder zurück #hicks Esse aber viel Obst und Gemüse ... ist einfach lecker und da ist eine Kleine Nascherei zwischendurch schonmal drin!! Viel Süsses bekomme ich eh nicht runter!! Habe momentan voll Lust auf Nudeln #mampf

Liebe Grüße

Lilly (12ssw) #verliebt

Beitrag von eve_chris 24.03.11 - 10:11 Uhr

ich achte schon drauf, dass ich nicht den ganzen tag süßes esse (komm ich derzeit eh nicht ran #kratz), aber ich gebe auch oft den gelüsten nach.
eben hatte ich zum beispiel richtig lust auf ravioli und hab welche gegessen. aber was ess ich nun zum mittag? #schmoll#hicks#koch

ich habe in der ersten ss 20 kg zugenommen (und viel genascht und gefuttert) damals bin ich von 58 auf 78 kg. jetzt bin ich mit 67 kg in die 2. ss gestartet und möchte nicht wieder 20kg zunehmen. #zitter#schwitz
ich esse einfach viel gemüse und obst.
mal schauen, wie es am ende aussieht ;-)

lg eva (12.ssw)

Beitrag von manu-ll 24.03.11 - 10:13 Uhr

Entspann dich!!! ;-)

Du bist doch sehr sehr schlank gestartet, da brauchst du die Reserven einfach!! Ich sehe das immer wieder bei ganz sclanken Frauen, die nehmen recht viel zu und hinterher auch wieder ab. Wer schon mit etwas mehr startet, braucht das einfach nicht!

Ich bin leider kein gutes Beispiel, bin nicht super schlank, aber schlank (ich sage immer schlank, aber eben nicht dünn). Ich hatte ewig eine Essstörung und muss mich jetzt immer wieder daran erinnern ordentlich zu essen...

Ich bin jetzt in der 26.SSW (Fotos in VK), habe noch icht viel bauch und auch wenig zugenommen, aber ich werde die Kilos hinterher auch nicht so schnell wieder los. Habe bei den beiden anderen immer nochmal in der Stillzeit zugenommen, weil ich ewig Hunger hatte...
So geht´s also auch...

Ich wünsche dir guten Appetit ;-)

Manu

Beitrag von himbeerstein 24.03.11 - 10:16 Uhr

Ich glaube dass sich das Essverhalten in der SS nicht groß ändert oder? Wer vorher diszipliniert gegessen hat, wird das auch weiter machen und wem egal war, dem ist es auch in der SS egal. (mir zum Beispiel #gruebel )

Ich habe 20 kilo zugenommen und habe ehrlich heftigst gegessen ... #freu so wie immer eben, nur dass ich jetzt keine Bewegung habe. Das muss ich alles wieder runter arbeiten wenn unser Kind draußen ist #winke

Ich esse so unkontrolliert weil ich mich ohnehin schon sehr eingeschränkt fühle durch die SS, man darf so vieles nicht. Also bleibt mir nur noch das essen #schein

Beitrag von gruene-hexe 24.03.11 - 10:48 Uhr

Ich achte darauf, dass ich ausreichend gesundes esse und esse ansonsten worauf ich Lust habe! Vor meiner Nase liegt ein Schokoriegel, den gibt es heut Nachmittag :-P Und 2 Äpfel und eine Banane liegen auch noch hier für den Hunger zwischendurch.

Ich stress mich nicht sondern ernähre mich gesund ausgewogen mit Extras :-D

Lieben Gruß
Michaela, Halbzeit 4,5kg mehr seit beginn der ss