Schlafen, schlafen, schlafen.. (länger geworden.. )

Archiv des urbia-Forums Schlafen.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schlafen

Bitte, Baby, schlaf jetzt ein: Manches Neugeborene macht die Nacht gern zum Tag. Hier könnt ihr Trost nach schlimmen Nächten finden und euch gegenseitig Tipps geben, wie ihr Baby zu einem guten Schläfer wird.

Beitrag von lollipop80 24.03.11 - 10:28 Uhr

Hallo liebe Urbis,

meine Zwergin Sveja (mittlerweile 8 Monate alt, ich habe sie 6 Monate gestillt, ißt Brei seit sie 4 Monate alt ist, bekommt gerade den vierten Zahn, lernt das Krabbeln..) ist ein echter Sonnenschein. Und eigentlich ist die Schlafsituation okay, aber seit Wochen wacht sie gegen 6 Uhr auf und will auch nicht mehr einschlafen.

Ihr Tagesablauf sieht wie folgt aus:

6 Uhr - aufwachen, erzählt etwas, dann meckern (meist wg. voller Windel) ;-)

7:30 - Frühstück Milchbrei (ca.120 gr.), danach gemeinsam mit meinem Mann und mir Brötchen knabbern Zwischendurch ist Sveja arg müde, will aber noch spielen.

ca. 10 Uhr - Flasche 1-er Milch Hipp Bio (200-240 ml, jedoch zur Zeit nur knapp 140ml) und schlafen für 1 1/2 Std. bis ca. 11:30 Uhr

13 Uhr - Mittagessen (150 - 190 gr. Gemüse-Fleisch-Brei)

15:30 Uhr - Flasche 1-er Milch Hipp Bio(s.o., jedoch auch nur z.Z. 150 ml) und schlafen für 1 Std. bis 16:30 Uhr

18:30 Uhr - Getreide-Obst-Brei (ca. 150-190 gr.) und danach meist noch ein wenig Brot/ Brötchen zum knabbern

20/20:30 Uhr - Flasche 1-er Milch Hipp Bio (200-240 ml, jedoch z.Z. 150-200 ml) und schlafen

Gegen 3 Uhr (vor dem Zahnen gegen 5 Uhr) - meist wickeln, Flasche 1-er Milch (gute 200 ml) und dann weiter schlafen bis 6 Uhr

Tagsüber spielen wir zwischen den Mahl-/ Schlafenszeiten, besuchen Freunde oder gehen draußen spazieren - je nach Laune und Wetterlage. Gegen 15 Uhr gehen wir nochmal raus - der Hund will auch ne Runde spielen. :-D

Ich führe von Anfang an Schlafprotokolle (um ihr später mal zu zeigen, wie das abgelaufen ist.. ;-) ) Klar, es sind Fortschritte zu verzeichnen, aber warum will sie morgens nicht mehr schlafen? Bis um 7 Uhr würde mir ja reichen. Hat sie bis vor Wochen auch noch und ist auch um 19 Uhr zu Bett gegangen. Aber irgendwie hat sich alles verschoben.. Ich habe auch das Gefühl sie ist permanent müde, schläft aber im Auto/ Ki-Wa. z.B. nicht unbedingt schnell ein. Sveja will lieber gucken :-p

Schläft sie tagsüber zuviel und ist deshalb morgens so früh wach? Oder schläft sie doch zu wenig tagsüber und hat deshalb auch keinen guten Nachtschlaf? Bin langsam am Ende meiner Kräfte.. Seit so langer Zeit habe ich keine Nacht mehr durchschlafen können und jetzt dann auch noch das arg frühe Aufstehen.. Mein Mann kann mir leider nicht viel helfen - soll er auch nicht. Er ist täglich viel im Auto unterwegs um zu arbeiten und hört auch nachts das Babyphon kaum. Da steh ich doch lieber selbst auf. ;-) Ansonsten unterstützt er mich wo er kann..

Es tut mir leid, das es so lang geworden ist, aber viell. mußte es auch alles mal ausgesprochen werden.. Und viell. habt ihr ja ein paar hilfreiche Tipps #winke

Lg Jana mit Sveja Nele

Beitrag von ntkm1987 24.03.11 - 12:13 Uhr

Hallo

Also helfen kann ich dir leider auch nicht. Mein Sohn wacht um halb sechs auf und das war es dann mit dem schlafen erst mal. Das einzige was mich ein wenig hoffen lässt ist die Zeitumstellung am We. Da ist es dann immerhin schon halb sieben :-).

Einfach durchhalten, es wird auch wieder besser!

Beitrag von metapher77 24.03.11 - 12:20 Uhr

So ist wohl der Lauf der Zeit... Unser Lütter (fast 2 Jahre) hat immer bis 07:30 Uhr geschlafen, jetzt ist er aber schon seit ein paar Wochen meist zwischen 05:30 und 06:00 Uhr wach. Uns ist das relativ egal, weil wir in der Woche sowieso so früh raus müssen, aber am Wochenende nervt es natürlich schon etwas. ABER: Man hat definitiv mehr vom Tag, letztens waren wir schon um 08:30 beim Möwen füttern am Strand - und fast allein... ;-)

Also, ich denke, bei Euch ist alles normal, und irgendwann kommt die Zeit, wo sie einfach weniger Schlaf brauchen. So wie Du es schilderst, würde ich das auch nicht auf die Zähne tippen. Letztendlich müsstest Du sie wohl einfach später ins Bett bringen, damit sie morgens schläft. Wir machen das bei unserem aber nicht, weil wir abends auch ganz froh sind, noch mal Zeit für uns zu haben. Oder halt was vom Mittagsschlaf abknapsen, aber da halte ich nicht viel von, weil zumindest unser Kleiner dann immer total nörgelig den restlichen Tag über ist. Wir gehen jetzt halt auch einfach eher ins Bett als früher, und damit passt das mit dem frühen Aufstehen auch wieder. Außer heute, da war schon um 4:40 Uhr Schluß :-[ Ich hoffe, das war eine Ausnahme!

Beitrag von queequeg 24.03.11 - 12:31 Uhr

Hallo,

ich bin froh wenns bei uns mal 06 Uhr ist, oft auch eher. Kenne Babys die sind schon 5 Uhr wach.

Ich glaub da kann man nix machen. Die Kinder suchen sich nen eigenen Rhythmus und haben halt ihre innere Uhr. Da kannste machen was du willst.

Spätestens als Teenager wollen sie bis Mittags im Bett bleiben..*grins*...

Lg
queequeg

Beitrag von de.sindy 24.03.11 - 20:36 Uhr

das ist immer so eine sache. ich wünsche mir auch immer wieder "bitte wenigstens bis 7uhr!" er hatte aber auch ne zeit, da ist er kurz nach 5uhr aufgewacht, da hab ich mir dann geünscht "bitte wenigstens bis 6uhr!" wenn die kids immer bis 8uhr geschlafen haben und dann plötzlich nur bis 7uhr schlafen dann weißt du ja was man sich wieder wünscht.

aber ich denke mit 6uhr läufst du ganz gut. meine freundin steht immer 5uhr mit ihrer maus auf und sie schläft dann erst wieder 13uhr zum mittagsschlaf aber auch eher unter protest.

LG

Beitrag von aakon2007 25.03.11 - 17:32 Uhr

Hi, kann es sein das es da hell wird?? Habt ihr Rollo runter? Könnte ne Ursache sein.
Lg Elfi