Magen-/ Bauchschmerzen seit Beginn SS!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lanni2010 24.03.11 - 10:42 Uhr

Hi Zusammen,

bin zur Zeit 6./7. SSW, genau weiß ich das noch nciht, weil mein Krümel ein kleiner Bummler ist und sich sehr spät und nach starken Blutungen erst hat blicken lassen.
Bin deshalb auch zur Zeit unter ständiger/wöchentlicher Beobachtung, um zu schauen wie unser Klammeraffe wächst.

Wollte aber was ganz anderes von Euch ;-)
Ich habe nämlich seit Beginn der SS täglich Magen- und Bauchschmerzen.
In der ersten Woche hatte ich mal 2 Tage wo es mir richtig besch.... ging, auch mit Übergeben. Aber nun lebe ich täglich mit diesen leichten Krämpfen.
Hat das jemand auch von Euch oder gehabt?
Kommt das wirklich von der SS, weil sich alles umstellt?

Wenn ich morgens aufstehe oder nachmittags geschlafen habe, dann ist alles in Ordnung. Aber sobald ich mich wieder bewege gehts los. #aerger

GlG
Lanni

Beitrag von kutschelmutschel 24.03.11 - 10:46 Uhr

jo kenn ich nur zu gut #aerger

man geht abends mit magenschmerzen ins bett, und wenn man früh aufsteht freut man sich, das sie weg sind...man bewegt sich kurz oder isst etwas und zack, sind die schmerzen wieder da #aerger

daran habe ich ja überhaupt erst gemerkt, das ich schwanger bin...

Beitrag von nack-nack 24.03.11 - 10:49 Uhr

Hey du #winke

Hab das auch....leider!

Hab das schon in meinen letzten Ss.en gehabt und es wurde leider immer und immer schlimmer.
Wusste niemand genau woher das kam....aber ich hatte leider auch mit der Zeit vorzeitige Wehen bekommen und man vermutete das die Bauchschmerzen was damit zu tun haben.

Aber generell ist sowas am Anfang normal und geht "eigentlich" auch wieder weg. Nur wenns sehr doll wird dann fahr bitte immer zum Arzt und lass es abklären.

Liebe Grüße

Beitrag von rosa2008 24.03.11 - 11:17 Uhr

#winke

hatte das auch!!!!
bin jetzt in der 15. woche und seit 2-3 wochen hab ich solche beschwerden nicht mehr! :-D

Beitrag von lanni2010 24.03.11 - 11:22 Uhr

Na dann bin ich ja beruhigt, dass es auch anderen so geht ;-)

Aber bis zum 3. Monat #schock
Ohhhh ich hoffe doch nicht #zitter
Naja, aber ich glaube damit kann ich besser leben, als mich jeden Tag zu übergeben ;-)

Tja und wegen den Blähungen brauche ich Euch wohl auch nicht fragen.
Denn das hat hier jawohl fast jede #rofl
Hab mir Gestern erst einmal Kümmel gekauft, weil 1 Liter Fencheltee am Tag hat garnüüüschts gebracht.

Wünsche Euch allen noch einen tollen sonnigen Tag.

Die Lanni mit Kampfkrümel