Kekse Rezept ohne Zucker gesucht :)

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von sabple 24.03.11 - 10:52 Uhr

Hallo ihr Lieben!

Mein Zwerg wird bald ein Jahr und dazu würde ich den Kindern, die mitfeiern ein paar Kekse austechen wollen, zum knabbern. Habt ihr irgendein Rezept, was nicht so ungesund und ohne Zucker ist? Vielleicht etwas mit Banane (es muß aber mit Förmchen ausstechbar sein :)

Danke euch.

Liebe Grüße #winke

Beitrag von nadja.l 24.03.11 - 10:57 Uhr

hier mal meine rezepte. das erste hab ich noch nicht probiert, das zweite eignet sich eher für stangen oder kullern, das dritte hab ich schon zu teddys verarbeitet

Grießkekse
Zutaten:
100 g Grieß (Weichweizen-)
60 ml Milch, fettarm
40 ml Wasser
25 g Fruchtzucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
80 g Butter, weich
1 EL Zitronensaft
100 g Weizenmehl
½ m.-großer Apfel

Zubereitung:
Grieß 30 min in Milch und Wasser einweichen lassen. Fruchtzucker, Vanillezucker, Salz und Butter schaumig rühren. Zitronensaft dazugeben. Nach und nach Mehl und Grieß unterrühren.
Backofen vorheizen.
Apfel waschen und schälen, Kerngehäuse entfernen und in den Teig raspeln und verrühren. Mit zwei Teelöffeln kleine Häufchen auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech setzen und backen.
Ober/-Unterhitze: 160°C
Umluft: 130°C
Backzeit: 20-25 Minuten

Kinderkekse
glutenfrei, allergenarm, hypoallergen, ohne Zucker

Zutaten
100 g Butter, oder Margarine weich
1 große Banane(n), reif
200 g Maismehl

Zubereitung
Butter/Margarine schaumig schlagen. Banane in Scheiben schneiden und mit schlagen, bis sie sich aufgelöst hat. Maismehl dazugeben und alles zu einem glatten Teig verarbeiten. Evtl. etwas mehr Mehl verwenden. Der Teig wird insgesamt etwas weicher als normaler Plätzchenteig.
Kugeln oder Stangen daraus formen und auf ein gefettetes oder mit Backpapier belegtes Backblech legen. Im vorgeheizten Ofen bei 200°C ca. 15 Minuten backen

Kinderkekse (eignen sich zum Ausstechen)
ab 10 Monaten:

Zutaten:
125 g Weizenvollkornmehl
1 EL Puderzucker
1 EL Vanillezucker
1 Prise Salz
75g weiche Butter
25g Sauerrahm

Zubereitung:
Alle Zutaten zu einem glatten Teig verkneten, eine Stunde in den Kühlschrank stellen. Backofen auf 180 Grad vorheizen. Teig 1/2 cm dick ausrollen, Plätzchen ausstechen, auf ein Blech legen. In ca. 12 Min. goldgelb backen.

Beitrag von berry26 24.03.11 - 10:57 Uhr

Ich würde stinknormale Plätzchen machen. Zucker ist kein Gift und als "Ausnahme" absolut ok. Alle Rezepte ohne Zucker sind entweder mit Honig, Apfeldicksaft oder schmecken nicht.:-p
Gesünder sind Honig und Apfeldicksaft auch nicht!

LG

Judith

Beitrag von laboe 24.03.11 - 11:59 Uhr

Ich finde, man sollte seinen Kindern einen maßvollen Umgang mit Zucker
beibringen. Darum würde ich auch stinknormale Kekse backen.

Viel Spaß beim Knabbern!

Laboe

Beitrag von meandco 24.03.11 - 16:58 Uhr

grade dann macht aber so ein beitrag sinn - da kann ich auch zucker reinmachen, aber eben nach wunsch #cool

lg
me

Beitrag von laboe 24.03.11 - 22:13 Uhr

Sinn macht, wenn ich über meine bisherige Einstellung einfach mal nachdenke. Nämlich ob es so viel Sinn macht, Zucker so zu verteufeln.:-p

Beitrag von eumele76 24.03.11 - 13:08 Uhr

Hi,

also ich frag mich was die Zucker-Verteufelei immer soll.

Diese Kekse schmecken meistens total gruselig.

Ich hab für Fionas Geburtstag einen sogenannten "babygeeigneten" Kuchen ohne Zucker gebacken, das Rezept war aus der ELTERN-Zeitschrift.

Er war furchtbar und absolut ungeniessbar.

Sie hat dann einen Joghurt-Muffin bekommen und hat ihn nichtmal zur Hälfte gegessen.

LG,
Nina

Beitrag von koerci 24.03.11 - 13:29 Uhr

Kekse ohne Zucker schmecken vermutlich scheiße #zitter:-p

Wenn es am Geburtstag einmal stinknormale Kekse MIT Zucker gibt, werden die Kids nicht sterben.
Ich finde, man sollte es nicht übertreiben.

LG und viel Spaß beim Backen
koerCi

Beitrag von sabple 24.03.11 - 13:43 Uhr

ICH HASSE DIESE GRUNDSATZDISKUSSIONEN!!!!!!!

Wollte doch lediglich ein paar Rezepte ohne Zucker haben. Und habe nicht gefragt ob ich lieber welche mit Zucker machen soll.....Furchtbar.

Es sind Mütter an dem Geburtstag dessen Kinder dann Kekse mit Zucker nicht essen dürfen und das will ich vermeiden. Schließlich sollen die Kleinen auch was mümmeln.

Beitrag von koerci 24.03.11 - 13:58 Uhr

Du hattest hinter jeder Antwort ein "LG" und niemand hat hier diskutiert, sondern jeder hat lediglich seine Meinung gesagt.
Was in einem Forum ganz normal ist #aha

Nächstes Mal benutz googel, wenn du ein Rezept suchst, statt hier zu fragen!

ICH HASSE SOLCHE MOTZTANTEN WIE DICH!!!

#augen

Beitrag von sabple 24.03.11 - 16:21 Uhr

oh danke für das LG. Freundlichkeit ist wohl nicht selbstverständlich #zitter

Wenn man alles googlen soll, dann brauch man kein Urbia. Denn man kann ALLES googlen.

Aber ich bin froh dass es Frauen wir dich gibt, über die man hier immer wieder lachen kann #rofl #rofl #rofl

Beitrag von koerci 24.03.11 - 16:23 Uhr

<<Freundlichkeit ist wohl nicht selbstverständlich>>

Wenn ich mir deine Antwort anschaue, anscheinend nicht, nein!

Beitrag von sabple 24.03.11 - 16:31 Uhr

#rofl#rofl#rofl#rofl

Beitrag von felix.mama 24.03.11 - 19:16 Uhr

Ich nehme nur noch Stevia Pulver- schmeckt wie Zucker, macht nicht dick, kein Karies und ist sogar für Diabetiker geeignet.

Ansonsten kann ich dir auch nicht so mit Rezepte dienen, da Fruchtzucker auch nur Zucker ist, Honig im Gebäck immer einen komischen geschmack annimmt, genauso wie Agavendicksaft. Und gesünder ist das nicht. Das gaukelt nur "BIO" vor und beruhigt das gewissen!

Wenn mein Kind nichts süsses dürfte, dann auch keine Kekse ohne Zucker. Wie machst du das denn mit dem Kuchen? Da würde ich auf jeden fall noch einen Obstboden anbieten, der mit Agar-Agar gebunden ist (ist rein pflanzlich) Die Böden kann man Zuckerfrei Backen wenn man das mag und genug süsses Obst nimmt!

Viel erfolg noch bei der suche!

Beitrag von firestone1980 25.03.11 - 14:37 Uhr

Ui, Stevia für Kinder - damit wäre ich echt vorsichtig!!!! So genau ist das noch nicht untersucht worden und da es leider immer noch nicht als "Lebensmittel" deklariert werden darf - ich würds wirklich nicht für Kinder nehmen...

Zur eigentlichen Frage - mach doch nen leckeren Bananenkuchen - da ist schon genug süss von der Banane drin und man muss evtl. kein Zucker mehr rein machen.