Baby verwöhnen (6 Monate)?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von eni.23 24.03.11 - 12:09 Uhr

Hallo,

gestern hat mein Mann mich darauf aufmerksam gemacht, dass der Kleine alles bekommt was er will.

Er verbringt den ganzen Tag mit mir. Quängelt fast gar nicht, spielt lange alleine und ich nehme ihn hoch sobald ich merke dass es ihm nicht mehr gefällt.

Im Wohnzimmer hat ein einen Laufstall, seine Wippe und dort spielt er oder einfach nur auf der Decke. Wenns ihm nicht mehr gefällt geht er mit mir ins Schlafzimmer, dort hat er auch seinen Stubenwagen in dem er spielt und dann im Kinderzimmer sein Spielzeug, Spielbogen, sein Bättchen findet er toll. Dort könnte er Stundenlang spielen. Sobald ich merke dass er nicht mehr zufrieden ist spiele ich mit ihm. Wir kuscheln und machen Späschen.

Wenn ich mal telefoniere will er sofort mein Handy. Das geb ich ihm dann gleich danach und wenn ich die Fernbediehnung halte greift er danach und ich gebs ihm. Wenn ich ihm das nicht gebe fängt er an zu nörgeln.

Aber sobald mein Mann nach Hause am Abend kommt und mit dem Kleinen spielt fängt er an zu quängeln. Weil er vielleicht nicht weiß was er gerade möchte? Er meinte dass er ihm nicht alles erlauben kann und ich werde später dafür die Quittung bekommen?

Kann man dem Kind schon jetzt verbieten nach Sachen zu greifen die nicht für ihn bestimmt sind sowie Handy? Verwöhne ich ihn zu sehr? Wie soll ich reagieren wenn er nach Sachen greift die kein Spielzeug sind?


Danke

Beitrag von angeldragon 24.03.11 - 12:15 Uhr

nach der algemeinen meinung der über 40-50 jährigen hast du ihn völlig verwöhnt er wird später ein verbrecher,muttersöhnchen,dieb #rofl#rofl#rofl

jaaa böses manipulatives baby wurde nur zur erde gesant um dich zu terrorisieren ja das muss ein ende haben speer ihn in ein dunkles zimmer lass ihn ein paar stunden brüllen und beschäftige dich blos nicht mit ihm das merkt er sich und dan bekommst du ihn nieee mehr von der backe #rofl#rofl#rofl

die jugend sagt liebe dein baby gib ihm was er braucht du machst das völlig richtig ;-);-);-)#pro

Beitrag von lilly7686 24.03.11 - 12:15 Uhr

Hallo!

Also bei Handy und Fernbedienung bin ich auch etwas vorsichtig. Die darf meine Kleine auch nicht haben. Einfach, weil Elektronik drin ist. Die wird nicht nur kaputt wenn die Kleine rein sabbert, sondern mein Kind könnte auch nen elektrischen Schlag kriegen (meine ich mal gelesen zu haben #kratz ).
Ich nehm ihr das dann entweder weg und geb ihr eine Alternative, oder leg die Sachen gar nicht erst in Griffweite.

Aber sonst muss ich sagen, es ist absolut okay, was du tust. Ich spiele auch mit meiner Tochter, wenn sie mal unzufrieden ist.
Oder so wie heute, da hab ich sie in der Manduca auf den Rücken geschnallt, weil sie sehr quengelig war. Allerdings hat sie die letzten zwei Tage Durchfall und Erbrechen gehabt und ist wohl noch nicht so recht fit. Spielt natürlich auch ne Rolle.
Normalerweise spielt sie sehr viel alleine. Und wenn sie unruhig ist, dann setz ich mich natürlich zu ihr.

Ich finde es okay, wie du es machst.
Aber Männer sind ja sowieso immer der Meinung, wir würden irgendwas falsch machen ;-) Die müssen schimpfen, ich glaub, das liegt in ihrer Natur...

Beitrag von angeldragon 24.03.11 - 12:17 Uhr

uga ich mann ich bestimmen #rofl#rofl

Beitrag von tinasophia 24.03.11 - 20:07 Uhr

Also Handy und Fernbedienung bekommt Sophia auch nicht. Aber sie ist auch älter und drückt sämtliche Knöpfe, bis der Fernseher angeht. Das Handy bekommt sie nicht, weil es eben meins ist. Genauso, wie sie nicht auf meinem Laptop rumhauen darf.
Ich setze da schon Grenzen, aber nur damit sie lernt, dass Mamas Sachen eben Mamas sind.