Sonnenbrille für Babys?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von skyp 24.03.11 - 13:10 Uhr

Hallo :-)

Wenn ich zur Zeit im Park spazieren gehe sehe ich dass fast alle Babys eine Sonnenbrille tragen. Ich habe die Dinger auch schon in der Apotheke auf einem Ständer gesehen...braucht man das oder ist es mal wieder nur eine Geldmacherei??
Danke für eure Antworten!
LG :-)

Beitrag von unikat2208 24.03.11 - 13:13 Uhr

Ich finde es totalen Blödsinn

Beitrag von sarah05 24.03.11 - 13:18 Uhr

Oh gott,sorry,aber ich halte absolut nichts davon.Die Augen können sich so ja nie an das helle gewöhnen.Mein Schwiegervater kann nur noch mit Sonnenbrille raus gehen,weil er schon immer eine getragen hat und ihm ist es sonst zu hell.
Ich finds schrecklich.
Liebe Grüsse Sarah

Beitrag von gussymaus 24.03.11 - 13:42 Uhr

augen gewöhnen sich nicht an das helle...

die pulille schließt sich sofort wenn sie helles licht bekommt, mehr kann sich ein auge nicht schützen. unterm hut reicht das aber... die netzhaut verbrennt nur einmal, die kann man nicht "gewöhnen"

und es gibt lichtempfindlichere menschen... ich bin auch so einer... ohne sonnebrille bin ich oftmals quasi blind... aber schon immer. und vom gewöhnen wirds auch nicht besser, vergesse ich sie und muss dennoch richtung süden autofahren habe ich nahch 20minuten horro-kopfschmerzen...

Beitrag von thalia.81 24.03.11 - 14:38 Uhr

Ich glaube, das hat mit gewöhnen nichts zu tun. Ich bin total lichtempfindlich, kann z.B. im Dunkeln kaum Autofahren, weil mich jedes Licht tierisch blendet und auch jetzt brauche ich eine Sonnenbrille. Ohne bin ich fast blind.

Meine Augenärztin meinte, Allergiker seien sehr häufig sehr viel lichtempfindlicher als andere Leute. Obs stimmt? Bei mir jedenfalls trifft es zu!

Beitrag von carana 24.03.11 - 13:18 Uhr

Hi,
die Dinger sind wohl im ersten Lebensjahr auch gefährlich. Bei uns ist das ja so ein Reflex: Wenns unerwartet hell wird, machen wir die Augen zu. Das machen Babys noch nicht. Wenn die sich nun die Brille von der Nase ziehen, bleiben die Augen offen, sie können also stark geblendet werden.
Also besser Sonnensegel über den Kinderwagen.
Lg, carana

Beitrag von lilalaus2000 24.03.11 - 13:22 Uhr

Hallo

echt jetzt?? Meine Kleine hat schon immer, wenn sie geblendet wurde, seis durch das Hochmachen des Rollos etc, die Augen zugekniffen und erst wieder aufgemacht als sie Schatten hatte....

Wieso kann das meine und die anderen nicht?!?!?!

PS: Ihre Augen sind total ok..... alles in Ordnung!


#winke

Beitrag von hardcorezicke 24.03.11 - 13:32 Uhr

huhu

meine motte macht auch die augen zu wenn es in einem dunkelem raum das licht angemacht wird.. oder die sonne belendet..

LG

Beitrag von bella2610 24.03.11 - 13:53 Uhr

Macht meine auch. Hab das so auch noch nicht gehört.

lg

Beitrag von carana 24.03.11 - 13:59 Uhr

Die Helligkeit ist dann wohl zu extrem - also der Unterschied. Also, besser gesagt: Die Sonnenbrille verleitet Babys dazu, direkt in die Sonne zu gucken - passiert ja nix, ist ja dunkel. Dennoch ist das natürlich schon mit Brille nicht gut für die Augen - man erinnere sich an die Warnungen bzgl. Sonnenfinsternis für Erwachsene.
Dann ziehen sie sich die Brille von der Nase - und gucken aber immer noch weiter, es dauert dann einige Millisekunden, bis der Schließreflex kommt.
Hmmm, besser kann ich es jetzt nicht beschreiben.
Aber eigentlich sollen Babys ja eh nicht in die Sonne

Beitrag von gussymaus 24.03.11 - 14:00 Uhr

gefährlich sind nur sonnebrillen die abdunkeln aber keinen UV-schutz bieten, denn dann kann das sonnenlicht ungebremst die netzhaut schädigen. hat eine sonnenbrille aber einen guten UV filter nutzt sie mehr als sie schadet.

babys schließen übrigens genauso reflexartig die augen wenn sie geblendet werden und das die pupille nicht alleine schafft, genau wie wir..

aber ob nun mit oder ohne sonnenbrille: über den kinderwagen gehört ein sonnensegel, da hast du schon recht. in unseren breiten reicht das mMn auch meist...

Beitrag von thalia.81 24.03.11 - 14:40 Uhr

Hä? Also Paul macht da auch sofort die Augen zu?!?! Außerdem dreht er sein Gesicht sofort weg.

Boah, was manche hier heute wieder schreiben...

Beitrag von lilalaus2000 24.03.11 - 13:18 Uhr

Ich finde man braucht die bei der Sonne schon... auch wenn ich noch keine habe.

Will so eine extra für Babys.

Wenn die Sonne so sehr scheint, schaue ich immer, dass meine Kleine im Kinderwagen nicht diese ins Gesicht bekommt, das mag sie auch gar nicht. Also bei jeder Kurve den Sonnenschirm am Kinderwagen umdrehen etc ist ja auch nervig und mache ich auch nicht immer....

Ich will auch nicht irgendeine kaufen, soll schon mit UV-Filter sein usw....

LG und ich gehe jetzt die #sonne genießen solange meine Maus schläft.

Beitrag von miau2 24.03.11 - 13:27 Uhr

Hi,
ich halte das für Geldmacherei.

Sowohl im KiWa als auch im Tragetuch hatten wir irgendwie nie Probleme, unsere Kinder als sie noch klein waren nicht mit dem Gesicht in der sonne zu haben.

Entweder mit Sonnensegel, oder mit großem Hut mit extra breiter Krempe. Und wir konnten sogar Kurven fahren oder laufen...

Dass die gefährlich wären für die Augen habe ich schon von vielen Seiten gehört, aber da dieser Schnickschnack für mich nie ein Thema war habe ich noch nie nachgefragt, warum das so ist.

Da Babys eh nicht in die Sonne sollen brauchen sie m.E. nach auch keine Sonnenbrillen - das war unser ganz einfacher Grund dafür, die Dinger als überflüssig anzusehen.

Viele Grüße
Miau2

Beitrag von gussymaus 24.03.11 - 13:39 Uhr

babyaugen vor der sonne zu schützen ist absokut notwendig, aber ich denke es gibt da sinnvolleres als sonnebnrillen... babys dürfen eh nicht in die direkte sonne, außerdem tragen sie hüte mit breiten krämpen, da finde ich braucht man in unseren breiten keine sonnenbrille... ich hab ja auch nur eine, we il ich eben nicht nur vor meine füße sondern in den verkehr schauen muss.. meine kinder sehen im sommer eh nur was zwischen ihren fingern passiert ;-) alles andere interessiert sie nicht, aund da reicht dann mMn auch breiter hut...

aber wenn die kleinen das tolerieren und mama es vielleicht auch noch chic findet ist auf jeden fall nichts dagegen einzuwenden...