Nachbarin über uns grrrr *silopo*

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von kuschel_wuschel17 24.03.11 - 13:37 Uhr

Hey,

sorry muss meinem Ärger mal Luft machen. Jannik ging um halb 12h ins Bett war auch alles Super. Um 12.30h ging das hämmern los, war zwar stinkig da die wissen wann Jannik immer schlief sagte aber nichts, da ja erst ab 13h Mittagszeit ist. Kurz nach 13h schon wieder also ich hoch geklingelt und höflich gesagt das der kleine Schläft und Mittagszeit ist. Sie meinte dann nur ,,ja und", ihr egal hällt sich eh keiner dran :-[. Meinte dann nur aber wir schon!! Hörte dann den kleinen schreien und meinte zu ihr ist ja jetzt auch egal jetz isser wach :-[.

Zu Vorgeschichte wir sind erst vor 6 Monaten hier eingezogen, 6 Parteien wir wohnen im EG mit Garten und Jannik ist das einzige Kind!
Ist zuviel verlangt das man Rücksicht nimmt, wenn man weiß das ein Kind jetzt im Haus mit wohnt. Wir verstehen uns mit allen gút, aber jetzt nach ihrer pampigen art, ist sie mir egal.

Sorry für Silopo aber musste mal raus

Lg Jenny mit Jannik der jetzt im Garten spielt ;-)#winke

Beitrag von amadeus08 24.03.11 - 13:45 Uhr

man, was für Leute es gibt! Sie hätte sich ja entschuldigen können. Kann ja mal passieren, dass man die Zeit nicht im Auge hat oder wie auch immer, aber so ne Reaktion ist ne Frechheit. Die wär für mich auch gestorben......

also ehrlich!

PS: nicht aufregen, Wetter genießen und die Dame Dame sein lassen ;-)

Beitrag von singa07 24.03.11 - 13:47 Uhr

O Mann, Mitmenschen gibt es.

Du, ich würde nochmal das Gespräch mit ihr suchen, wenn sich die Gemüter beruhigt haben. Es kann ja MAL vorkommen, dass man die Zeit verpasst, aber wenigstens eine Entschuldigung darfs schon sein.

Wünsche dir Einsicht von ihrer Seite
Singa (die dankbar für ihre tollen Nachbarn "untendrunter" ist)

Beitrag von bonsche 24.03.11 - 13:50 Uhr

hallo,

bei uns ist es ähnlich. wir wohnen in einem 9 parteien haus. die meisten sind tagsüber arbeiten, aber manche sind eben zuhause. wir verstehen uns auch soweit gut mit den nachbarn, aber manchmal... #augen

finn war zwei wochen krank. ich hab meine nachbarin an einem tag im hausflur getroffen und sie hat mitbekommen, wie ich zu meiner mutter sagte: der kleine geht gleich schlafen und was macht sie (die nachbarin), genau um die uhrzeit als finn schlafen gegangen ist? holt erstmal den staubsauger raus und saugt ne runde. ich weiss nicht was sie da oben noch alles gemacht hat :-[ ich war sooo sauer, weil sie wusste, dass er krank ist und eh schlecht geschlafen hat. von daher war ich froh, dass er überhaupt mal geschlafen hat...

wir sind auch die einzige familie, die ein kind hat bzw. so ein kleines. ich finde es manchmal auch unmöglich. wir haben noch das problem, dass eine tür, die auf den hof führt, genau unter finn´s zimmer ist. ich hab schon einen zettel drangeklebt: Tür bitte leise schliessen. aber das interessiert hier niemanden. die türen werden geknallt etc. :-(

naja, wir ziehen gott sei dank ende des jahres aus in ein eigenheim. von daher versuche ich mich nicht mehr sooo sehr darüber zu ärgern. ich kann es ja eh nicht ändern... leider :-(

liebe grüsse, ivi & finn (24.01.2010)#herzlich

Beitrag von hopelove 24.03.11 - 13:50 Uhr

Hallo!

Wir können uns die Hand reichen. Wir haben Nachbarn unter uns die:

- immer Mittags vorzugsweiße am Sonntag bohren
- die Kinder sind 10 und 7 Jahre alt und dürfen am Wochenende und in den Ferien bis 1 Uhr Nachts und Wochentags bis 22.00 Uhr rumtoben ohne rücksicht.
-der Fernseher bei denen ist so laut, dass wir unseren ausmachen können.
-zwischendurch werden noch die Kinder angschrien, dass mir die Ohren abfallen.

Einsicht zeigen sie leider auch nicht. Wir haben für uns die Entscheidung getroffen hier auszuziehen. Hoffentlich sind wir in 3 Monaten in unserem Eigenheim. Solche Menschen kann man nicht verändern, man kann sich nur selbst verändern.

lg hopelove

Beitrag von schmigi 24.03.11 - 13:55 Uhr

Hi,

ging mir in meiner alten Wohnung auch mal so #contra
Die haben über uns eine Wand weggerissen.... werde ich auch nicht vergessen. Das ging den GANZEN TAG. Am nächsten Tag bin ich mit meinem Kind einfach ein bisschen mit dem Auto rumgefahren. Er braucht noch seinen Mittagsschlaf.

Manche nehmen keine Rücksicht! #augen

Beitrag von marion0689 24.03.11 - 13:58 Uhr

Hallo!

Sie hätte sich entschuldigen können, das stimmt schon.

Aber sollen sich alle Nachbarn nun nach eurem Schlaf/Wachrhythmus richten?? Also sorry, aber wenn ich nunmal putze und mir nur noch das Saugen fehlt, dann sauge ich auch um 13.30 Uhr damit ich danach mit dem Kleinen rauskann und nicht bis 15 Uhr warten muss.

Eigentlich sind unsre Nachbarn sehr penibel, was die Mittagsruhe angeht. Aber auch sie stört es nicht, wenn wir mal um 14 Uhr bohren, weil wir eben nicht bis 15 Uhr warten wollen/können.

Im Gegensatz dazu sagen wir auch nichts, wenn meine Nachbarn um 13.45Uhr bohren, hämmern, Laut Musik hören...
Auch wenn der Kleine schläft. Im schlimmsten Fall wird er wach, na und??

Das sie so pampig reagiert hat, ist blöd. Aber ich an deiner Stelle wäre jetzt auch nicht gleich hochgetrabt.
Wie gesagt...ihr könnt nicht verlagen, dass sich das ganze Haus nach eurem Rhythmus richtet. Auch wenn ihr ein kleines Kind habt....

LG

Beitrag von tuppergrisu 24.03.11 - 14:23 Uhr

"Wie gesagt...ihr könnt nicht verlagen, dass sich das ganze Haus nach eurem Rhythmus richtet. Auch wenn ihr ein kleines Kind habt...."


OH DOCH!!! Das können sie. Schließlich gibt es eine Bundeseinheitliche Regelung für die Ruhezeiten in Mietshäusern.
Und da gehört die Mittagszeit nunmal zu.

Versteh mich nicht falsch. Ich bin bestimmt niemand, der sich da gleich immer beschwert. Aber letzendlich war sie ja im Recht. Die Nachbarin hätte ja mal wenigstens ein schlechtes Gewissen haben können. Ich kann das nämlich auch überhaupt nicht leiden, wenn jemand meine Motte wachmacht. Das bringt dann jedes Mal den ganzen Rythmus durcheinander und das kann ich mir, da ich arbeiten gehe, nicht leisten. Da wir aber in einem Reihenhaus wohnen kommt das zum Glück nicht so oft vor. Wenn dann eher durch die eigenen Brüder #augen

Beitrag von windsbraut69 24.03.11 - 16:20 Uhr

"OH DOCH!!! Das können sie. Schließlich gibt es eine Bundeseinheitliche Regelung für die Ruhezeiten in Mietshäusern.
Und da gehört die Mittagszeit nunmal zu. "

Seit wann???
Haste mal nen Link?

Beitrag von nurmal-ich 24.03.11 - 18:46 Uhr

Das ist absoluter Blödsinn!

Es gibt KEINE gesetzlich geregelten Ruhezeiten in Mehrfamilienhäusern!

Da kann man nur auf Rücksicht hoffen.

Ich hab auch so tolle Nachbarn die anfagne nach 19 Uhr zu Böhren, meine Kleinste geht um 18 Uhr ins Bett, da ist dann auch aus mit Schlafen, aber das interessiert hier niemanden, genau wie Mittagsruhe.

Was machst du wenn dein Vermieter ne Firma für Bauarbeiten beauftragt? Zeig mir eine Firma in Deutschland die von 12-15 Uhr Pause macht! Das kann sich keiner leisten heutzutage und da muss man dann auch mal die Backen zusammen kneifen und durch!

Beitrag von kuschel_wuschel17 24.03.11 - 19:15 Uhr

Hallo,

wenn sie saugt oder mal was beiseide schiebt und das macht sie acuh immer in der Mittagszeit habe ich nie gemault! Aber jetzt das Hämmern hat mir gereicht! Sie haben eine 16 Monate alte Enkelin auf die nehmen wir auch Rücksicht, wenn sie schlafen möchte. Also haben wir auch das Recht dazu!

LG Jenny#winke

Beitrag von windsbraut69 25.03.11 - 07:42 Uhr

Nein!
Wenn es in Eurer Hausordnung bzw. Mietvertrag nicht so geregelt ist, habt Ihr KEIN Recht auf Mittagsruhe.

Gruß,

W

Beitrag von canadia.und.baby. 24.03.11 - 13:58 Uhr

Die offizielle Mittagsruhe gibt es schon lange nicht mehr!


Alles andere ist eine sache von reden! Mach den Mund auf und sprich mit deinen Nachbarn

Beitrag von hopelove 24.03.11 - 14:02 Uhr

Aber man kann ja ein bißchen rücksicht nehmen.
Ich denke das ist nicht zuviel verlangt.

Lg hopelove

Beitrag von windsbraut69 24.03.11 - 16:21 Uhr

Darauf kann man aber nicht pochen.
Und ich finde es schon zuviel verlangt, sich nach den persönlichen Schlafenszeiten aller Hausbewohner zu richten.

LG

Beitrag von singa07 24.03.11 - 14:07 Uhr

Mhm - aber bei uns ist sie zB im Mietvertrag schriftlich vereinbart...

Wir haben das Problem nicht, aber ich kann es nachvollziehen, war in unserer alten Wohnung so. Wir hatten noch keine Kinder, aber ich musste Sonntags mittags arbeiten (Schreibtisch) und der Typ unter uns hat in einer solchen Lautstärke Musik gehört, dass die Gläser im Schrank geklapptert haben... auch auf mehreres Bitten hat er es nciht gelassen. Erst der Hinweis auf den Mietvertrag hat gefruchtet...

LG
Singa

Beitrag von canadia.und.baby. 24.03.11 - 16:11 Uhr

Das ist dann ein was intern vereinbartes , aber es gibt die gesetzliche nicht mehr!

Beitrag von melle_20 24.03.11 - 16:31 Uhr

Also die gibts sehr wohl noch diese zeit..

Bei einer Freundin stehen diese zeiten

- im Mietvertrag
- im Hausgangs bereich

und hat man 3 schriftliche Abmahungen kannst dir was neues suchen

Ich wohn hier in ner Strasse mit lauter Omas und Opas, naja ich bin hier aufgewachsen ich kenne es nicht anderst, aber hier is im sommer ruhe da hört man von 13-15uhr NIX ausser Samstags aber da ist ab 18 uhr dann auch rufe bis auf das schreien der Kinder

Schau mal hier

http://www.lubw.baden-wuerttemberg.de/servlet/is/349/

Kommt vll aber auch aufs Bundesland an

Beitrag von canadia.und.baby. 24.03.11 - 16:45 Uhr

Wie schon geschrieben , eine offizielle gibt es nicht mehr! Aber es kann im Mietvertrag / Hausordnung festgehalten werden wenn gewünscht!

http://de.wikipedia.org/wiki/Mittagsruhe

Beitrag von melle_20 25.03.11 - 06:40 Uhr

Also wir hier haben Mittagsruhezeiten..Diese kann man beim Rathaus nachfragen...Von daher muss es ja noch eine geben.
Mir ist es egal ob meine Mutter über uns um 13 uhr saugt, wenns sein muss muss es sein, aber es ist eben meine Mutter

hier kommts sehr oft vor dass Polizei in den Ruhezeiten da steht..Wie gesagt hier sind alles ältere Leute.

Und um ganz errlich zu sein ich finde diese Ruhezeiten sehr gut, denn den ganzen Tag rasenmäher,bohrmaschienen das muss nicht sein.

Beitrag von windsbraut69 25.03.11 - 07:46 Uhr

Das ist aber nicht bundesweit einheitlich.
Grundsätzlich gibt es keine generelle Mittagsruhe.

Beitrag von windsbraut69 25.03.11 - 07:44 Uhr

Wo steht denn in dem Link etwas von genereller Mittagsruhe?

Beitrag von kuschel_wuschel17 24.03.11 - 19:16 Uhr

Natürlich gibt es die Mittagsruhe! Von 13-15h steht im Mietvertrag!

LG

Beitrag von canadia.und.baby. 24.03.11 - 19:19 Uhr

Auch gern nochmal für dich

http://de.wikipedia.org/wiki/Mittagsruhe

Offiziell festgelegt gibt es sie nicht mehr, was die vermieter festlegen in den Verträgen ist was anderes und dann kannst du auch darauf bestehen!

Beitrag von new-mom 24.03.11 - 15:38 Uhr

Oh davon kann ich Lieder singen.

Wir wohnen in einer Doppelhaushaelfte. Es sind zwar viele Kinder hier, aber unsere Nachbarn rauben mir auch den letzten Nerv. Die haben 3 Kinder (17,15,5). Der mittlere Sohn ist momentan ein Skateboardfan - drum hat sein Vater ihm erst eine 50cm hohe Rampe gebaut, mit der der Junge und alle Freunde genau vor unserer Haustuer spielen - in der Sommerzeit gerne bis 10 Uhr oder spaeter.

Dann war die Rampe zu klein - und eine 1m hohe musste her - also noch mehr Kids vorm Haus, noch mehr Krach in der Nacht.

Und nun hat er eine ca. 2m hohe Doppelrampe gebaut die jetzt im Garten steht - genau unter dem Zimmer meines 2 jaehrigen. Und da spielen natuerlich alle Kinder der Strasse bis spaet in die Nacht.

Und um es noch schlimmer zu machen - jetzt haben sie sich auch noch einen Hund angeschafft, der genau unter unserem Fenster tagein tagaus bellt!!!!!

Ich weiss noch nicht wie ich unser neues Baby (kommt bald) da zur Ruhe kriegen soll.

:-(

new mom

  • 1
  • 2