wie soll man es am besten sagen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von pye 24.03.11 - 14:05 Uhr

hallöle meine lieben, ich bin nun mit unserem zweiten krümel schwanger :)
nun gut, einige wissen es schon wie unsere mütter und ein paar freunde :) die sind positiv gestimmt, allerdings kommt jetzt das große problem:
MEINE GROßELTERN
sie sind wahnsinnig konservativ, bei meiner tochter haben sie mich damals mehr als runtergemacht, und ich gehe auch diesmal davon aus, ich hab wahnsinnige angst, ich weiß nicht wie ich es ihnen am besten sagen soll.
meine beste freundin meinte, lass den bauch wachsen, irgendwann werden sie´s schon selber sehen...meine schwester meint wir könnten denen das zusammen sagen, aber sie hat kaum zeit, da sie vollzeit arbeitet bei der sparkasse und erst spätabends heim kommt.
hatte schon an nen brief gedacht, oder soll ichs zum zweiten mal jetzt über mich ergehen lassen mit beleidigungen und co :(
mein freund kommt zwar mit, aber ich hab keine ahnung wie ich´s ihne sagen soll, ich habe sehr viel respekt bzw. ist es eher angst vor ihnen...
ich hoffe ihr habt nen guten tipp auf lager.
lg pia mit #ei 2

Beitrag von pegsi 24.03.11 - 14:08 Uhr

Du hast noch Kontakt zu Leuten, die Dich beleidigt haben, weil Du schwanger wurdest? #gruebel

Mein Rat: Rückgrat zeigen, sich nicht einschüchtern lassen, und sofort gehen, wenn sie sich nicht respektvoll benehmen.

Beitrag von zazazoo 24.03.11 - 14:08 Uhr

Wenn du weißt, dass sie dich eh nur niedermachen würden, dann würde ich es so machen, wie deine freundin es sagt: abwarten und irgendwann werden die es schon merken. Wie ist euer Verhältnis sonst so? Wenn du zu denen eh nicht so einen Draht hast, dann würde ich an deiner Stelle warten. Ich erzähls auch nur denen, wo ich weiß, dass sie sich für uns mitfreuen #huepf
Alles Liebe

Beitrag von solania85 24.03.11 - 14:09 Uhr

Mh also ich würde auch den Bauch wachsen lassen und irgendwann werden sie es danns chon merken.

Was für nen grund gibts denn dass sie euch so runtermachen? seit ihr etwa nicht verheiratet?#zitter weil das würde ja gar nicht gehen:-p

LG und alles gute dir/euch

solania 23.SSW

Beitrag von pye 24.03.11 - 14:12 Uhr

erstens wir sind noch nicht verheiratet, zweitens ich bin 20 und hab schon eine tochter.
wir haben regelmäßigen kontakt, die wohnen halt nur zwei häuser weiter XD
naja und bei felinas schwangerschaft wurd ich nur runtergemacht, und seit sie da ist, ist sie ja deren ein und alles... :(
eine ausbildung werde ich erst nach der elternzeit bei meiner damaligen praktikantenstelle machen aus dem fachabi, als fotografin...das sind für die große knackpunkte -.-
ihr würdet sie es auch einfach sehen lassen?
hmm gut, ich denke so werd ichs auch machen, mir ist das gezeter nämlich zu blöde

Beitrag von solania85 24.03.11 - 14:17 Uhr

warum sollst du dir irgend welche doofen sprüche anhören? Irgendwann ist der bauch so groß, da sehen sies und naja was willst du ändern?`

Klar stellen sich die alten das anders vor... Ausbildung.... Heirat... eigenheim und dann kinder- aber heutzutage ist das eben nicht mehr so. Und du hast ja pläne wie es weitergehen soll.

Also alles gute dir :)

Beitrag von pye 24.03.11 - 14:19 Uhr

das verstehen die halt nicht, die laufen halt seit 40 jahren mit der selben frisur rum sind alt und eingefahren, dabei wird meine oma erst 69 und mein opa ist grade 71 geworden oO

Beitrag von nack-nack 24.03.11 - 14:11 Uhr

Naja ich denke als schon Mami kannst du selbstbewusst genug sein.
Es hört sich so an als ob du eher nicht s ein gutes Verhältnis zu ihnen hättest.

aber mal anderseits...was ist daran schlimm das du schwanger bist? Du musst dich nicht vor ihnen rechtfertigen. Außerdem würde es dich selbst nicht geben wenn deine Großeltern nicht auch mal schwanger gewesen wären.

Ich würde zu ihnen hin fahren und ein wenig plaudern. Dann würde ich freude strahlend erzählen das ihr nun mit Wunschkind nummer 2 unterwegs seid.

Und wenn auch nur im Entferndtesten ein blöder Komentar dazu kommt würde ich aufstehen, mich aufbäumen und sie fragen was denn bitte daran so schlimm ist? Ob ihnen ihr erstes Enkel nicht gefällt oder was? Und das du dir das Kind gewünscht hast und stolz drauf bist.

du bist Mami also werd zur Löwenmami! ;-)

Beitrag von pye 24.03.11 - 14:14 Uhr

als ich damals einfach gegangen bin, weil meine großmutter mir blöde kommentare gedrückt hat durfte ich mir bis ende der schwangerschaft fiese sachen reinziehen und sie hat erwartet das ich mich entschuldige, es war so das ich dann auch sehr wenig durch diese blöden kommis nicht da war....sie haben einfach ein stricktes problem mit jungen eltern -.- und vor allem dann auch noch unverheiratet....wenn ich denen sage das wir nächstes jahr im juli heiraten wollen dann weiß ich nicht was es da für streit gibt.
sie sind sehr oberflächlich gestrickt....es geht nur ums finanzielle

Beitrag von pegsi 24.03.11 - 14:18 Uhr

Natürlich haben sie nicht ganz unrecht damit, daß es schon sinnvoll ist, eine Ausbildung zu machen und sich finanziell abzusichern, bevor man die Familienplanung startet (auch wenn Dein Freund Euch unterhalten kann, machst Du Dich ja so sehr abhängig von ihm).

Trotzdem frage ich mich, warum Du ihnen nicht die Pistole auf die Brust setzt. Im Moment wollen sie doch etwas von Dir (den Kontakt zu ihrer Urenkelin) und nicht andersherum. Was bist Du Deinen Kindern für ein Vorbild, wenn Du Dir alles gefallen läßt?

Beitrag von pye 24.03.11 - 14:20 Uhr

hmm da hast du auch widerum recht mit. aber es ist halt sehr schwierig :( sie sind halt sehr konservativ und streng

Beitrag von pegsi 24.03.11 - 14:22 Uhr

Mag ja sein, aber das ist ihr Problem und nicht Deins.

Oder bittest Du sie um Geld oder Babysitten oder so etwas?

Beitrag von pye 24.03.11 - 14:23 Uhr

gar nicht, ich habe nie geld von ihnen verlangt oder bekommen und sie haben mal als ich ausgezogen bin bei meiner mutter für 2 stunden auf felina aufgepasst das wars. geldgeil war und bin ich nie

Beitrag von pegsi 24.03.11 - 14:25 Uhr

Und warum genau läßt Du Dich dann von ihnen anmachen?

Beitrag von pye 24.03.11 - 14:27 Uhr

weil ich sehr viel respekt vor ihnen habe, aber überwiegend angst, ich bin sonst nicht so eine die alles wegsteckt, aber bei denen? keine ahnung sie sind sehr streng und ahhh ....halt bei felina war´s genauso

Beitrag von nack-nack 24.03.11 - 14:22 Uhr

Du ich kenne das nur zu gut. Nur bei mir sind es meine Eltern.

hatte eine FG in der 17.ssw. Da waren sie sogar dabei.
In der nächsten Schwangerschaft haben sie nur Terz gemacht weil ihnen mein mann nicht gepasst hat. Waren leider auch nicht zur hochzeit da, aber das ist ein anderer Schuh.

Irgendwann hat dann mein Mann bei ihnen angreufen und ihnen verboten mich noch einmal zu kontaktieren bis es mir besser geht und ich mich von allein wieder melde.

Glaub mir, auch wenn sie in der direkten Nähe wohnen. Auf SOWAS kannst du echt verzichten!

Sag ihnen das du nicht einen Komentar dazu hören willst und das du dich nicht dafür entschudigen wirst!
Es ist dein Leben und du machst daraus was dir gefällt! Entweder sie ziehen an einem strang oder sie lassen es aber auch komplett bleiben.
Und sag ihnen auch das zu viel Stress eine FG auslösen kann und das sie sicherlich nicht dafür verantwortlich seinen wollen!
Außerdem würde ich ihnen androhen deine Tochter vorübergehend nicht mehr sehen zu dürfen bis sie normal werden!

Wie gesagt. Ich weis das es wahnsinnig schwer ist aber setze dich einmal durch und lass den hammer schwingen. Sie werden natürlich eine Zeit lang beleidigt sein aber dann ist das Thema ein für alle Mal vo Tisch!

Beitrag von pye 24.03.11 - 14:26 Uhr

hmm ich glaube ich sollte echtmal den hintern in der buggi haben um ihnen das zu sagen, seltsamerweise sind es die einzigen menschen wovor ich wahnsinnige angst habe seit klein auf aber auch gleichzeitig dran hänge :( ich bin schon bekloppt

Beitrag von nack-nack 24.03.11 - 14:37 Uhr

Du ich kann dir das völlig nachvollziehen!!!! Glaub mir.
Man will sie nicht verärgern oder gar verlieren. Nur genau jetzt musst du dich selber fragen was dir wichtiger ist: Nette und liebe Großeltern oder eine glückliche Familie zwischen dir, deinem mann und euren Kindern?

Denn wie gesagt und ich spreche aus Ehrfahrung: Zu viel Stress kann unter Umständen gefährlich werden1 Und ich weis wie zermürbend es ist immer und immer wieder angemacht zu werden.

Sag ihnen das sich die Verhältnisse in Deutschland seid ihrer zeit deutlich geändert haben und du keine Probleme hast danach eine ausbildung zu bekommen und gut durchstarten kannst. Außerdem war es früher zu zeiten meine Oma völlig normal so "jung" Kinder zu bekommen. Eher im Gegenteil wurde man schief angeschaut wenn man mit 25 "noch" ein Kind bekommt.

Aber diskutiere nicht so viel. Du bist nicht abhängig von ihnen sondern sie eher von dir. Das werden sie auch mitbekommen.

Ich drücke dir ganz ganz Fest die Daumen das du den Mut dazu findest und dich nicht unterbuttern lässt. Würde gerne wissen wie es ausgegangen ist.

Liebe Grüße

Beitrag von pye 24.03.11 - 14:39 Uhr

danke nick-nack, das macht mir ziemlich viel mut :)

Beitrag von suess82 24.03.11 - 14:28 Uhr

Das habe ich mit meinen Eltern auch durch, aber aus dem Grund das mein freund nicht akzeptiert wird weil sie an meinem Ex hängen. Daraufhin habe ich schon einmal den Kontakt abgebrochen. Nun bin ich von meinem Freund schwanger und lasse es auf mich zu kommen bis man es sieht. Ich weiß das es wieder blöde Kommentare geben wird. Gab es bei meinem Ex damals auch als ich schwanger war..... aber momentan habe ich zu meinen Eltern das zweite Mal den Kontakt abgebrochen weil sie meinem Freund ins Gesicht gesagt haben dass sie meinen Ex lieber an meiner Seite haben wollen. Fazit: Sie haben es nicht gelernt.
Aber es ist zu meinem Schutz weil ich sonst einfach nicht mehr kann. Ich kann mich nicht immer dem psychoterror meiner Mutter aussetzen, nur weil sie mit der Trennung nach so langer Zeit nicht klar kommt. Damit schade sie allen und ich will wegen der keine Fehlgeburt haben..

Beitrag von pye 24.03.11 - 14:33 Uhr

wow, fast das selbe wie bei mir, immer der selbe terz ... :( alles gute

Beitrag von nack-nack 24.03.11 - 14:40 Uhr

Ja und das ist völlig richtig!
Es tut wahnsinnig weh denn es sind ja seine Eltern! Man liebt sie ja und ist wahnsinnig endtäuscht wenn man merkt das sie einen nicht das nötige Vertrauen aufbringen das man ganz genau weis was man will und was einem gut tut.

Ich kann nur sagen das wir drei Mal stillschweigen hatten.
Nun scheinen sie es ein wenig eingesehen haben und bemühen sich mir und meinem Mann gegenüber freundlich und locker zu sein. und das rechne ich ihnen hoch an! Wirklich! Ich freue mich das es wieder so gut läuft!
Aber es war damals dennoch richtig denn es hat für mich Stress bedeutet und ich lag nicht ohne Grund im krankenhaus wegen akut drohender Fehlgeburt insgesammt 14 Wochen.

Alles Liebe!

Beitrag von pye 24.03.11 - 14:43 Uhr

das ist heftig :(
naja ich häng halt auch an ihnen , aber sie sind so wahnsinnig kniepig mit ihrer einstellung, das ist oft richtig ätzend, sie halten dann auch an ihrer meinung fest, andere sachen werden erst gar nicht angehört und zugelassen

Beitrag von ciara_78 24.03.11 - 14:14 Uhr

Geh doch mit deinem Freund und deiner Schwester am Wochenende hin.

Anmachen lassen würde ich mich nicht. Du bist erwachsen und das hast du nicht nötig. Wenn sie anfangen rumzumotzen, oder dich zusammen zu stauchen, kannst du doch sagen, dass du das nicht nötig hast und gehst einfach.

Ich muss dazu sagen, dass ich deine Grosseltern schon irgendwie verstehen kann. Du bist schon verdammt jung und bald dann zweifache Mutter, aber wenn du 30 bist, kannst du im Beruf voll durchstarten, während andere ihre Karriere auf Eis legen müssen, um ihre Kinder gross zu ziehen und mit 40 wissen wir ja alle, wie es im Berufsleben augenblicklich aussieht...

Alles Gute!!
LG, Ciara

Beitrag von pye 24.03.11 - 14:18 Uhr

genauso hatte ich ja auch gedacht, das ich lieber jetzt meine kinder kriege und dann durchstarte während die kinder im kindergarten sind oder in der schule...aber sowas muss man ihnen ja erstmal begreiflich machen, die möglichkeit für eine ausbildung habe ich ja. so ist es nicht, aber deren vertrauen also das meiner großeltern habe ich null, ich komm mir manchmal so blöd bei denen vor, sie schreiben mir auch vor wie ich felina zu erziehen habe....meine mutter sagte mir als sie mit mir schwanger wurde, war der kommentar meine großmutter, das lässte ja wohl abtreiben...da sie halt auch unehelich mich bekommen hat...da war sie 25, hatte sich wegen kindesmissbrauch an meiner schwester von dem vater mit dem sie auch verheiratet war geschieden... meine oma hat nur meine mutter als tochter, da es gesundheitlich nicht anders ging...manchmal denke ich es ist einfach nur neid , weil sie kein zweites haben konnte, aber sowas will ich ihr dann nicht drücken