abeitgeber will mich nicht mehr beschäftigen

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von zimtsternx3 24.03.11 - 14:29 Uhr

huhu mädels :-p
also ich bin noch in der ausbildung zur restaurantfachfrau und werde im mai prüfungen schreiben nun meinte meine chefin sie will das ich mir nach den prüfungen ein arbeitsverbot hole weil sie mich nicht weiter beschäftigen möchte -.- ( stress und arbeitskleidung #rofl )
macht das nen arzt oder ist sie einfach nur doof bin doch erst ab august im mutterschutz #kratz
ich bin doch schwanger und nicht behindert

gruß lisa + bauchzwerg morgen 15ssw

Beitrag von lenamaus85 24.03.11 - 14:30 Uhr

Ich glaub nicht das du das einfach so bekommst!

Beitrag von kirsche82 24.03.11 - 14:32 Uhr

Hallo Lisa,
ein Beschäftigungsverbot muss der Arbeitgeber ausstellen. Im Notfall macht es auch der FA.

Einfach mal mit deinem FA sprechen.

Viel Glück für die Prüfung

LG Kirsche

Beitrag von solania85 24.03.11 - 14:32 Uhr

also arbeitskleidung ist jetzt find ich kein grund- allerdings hab ich hier schon öfter gelesen, dass viele im Gastgewerbe sich wünschten ein BV zu haben, da es einfach nur noch anstrengend gegen Ende wird.

ich hab seit der 12.SSw ein BV (Pflege) weil ich öfter geblutet habe und dann auch mein Arbeitgeber mir das BV gegeben hat.

Anfangs fand ich es auch ätzend, aber aktuell so wie es mir geht muss ich sagen, dass ich darüber nicht gerade unfroh bin.

LG und alles gute
Solania 23.SSW

Beitrag von sarisarah 24.03.11 - 14:33 Uhr


Du machst eine Ausbildungs und diese ist im Mai beendet, richtig? Hm. Dann ist es doch so, dass sie dich entweder ab Juni übernehmen und du einen "richtigen" Arbeitsvertrag bekommen würdest oder sie übernehmen dich eben nicht?!?? Oder hast du Zwischenprüfungen oder s. ä.?

Beitrag von zimtsternx3 24.03.11 - 14:37 Uhr

mein arbeitsvertrag geht bis juli und eigentlich wollten die mich auch übernehmen verstehe das alles selber nicht ! also prüfung im mai und ab juli ist die ausbildung beendet
hab die welt nicht verstanden sie muss doch nicht alzu viel rücksicht nehmen schmerzen habe ich zzt keine also besteht für mich kein grund das sie mich nicht mehr beschäftigen will war immer ein vorbildlicher lehrling und jetzt kommt sowas :-(

Beitrag von sarisarah 24.03.11 - 14:40 Uhr


Na ja, also für dich natürlich eine doofe Situation. Gerade auch, weil sie dir in Aussicht gestellt haben, dass du nach deiner Ausbildung eine Festanstellung bekommst.
Für deine Arbeitgeber sieht die Situation jetzt natürlich ganz anders aus. Sie würden eine Schwangere einstellen und müssen damit rechnen, dass du ausfällts und gegebenfalls Ersatz für dich Suchen. Das kostet und ist "unwirtschaftlich".
Das mit dem Berufsverbot ist die eine Sache, da weiß ich gar nicht wie das läuft, aber dass sie dich jetzt eventuell nicht mehr übernehmen ist nicht wirklich unverständlich auch, wenn es für die total blöd ist.

Vielleicht wendet sich alles zum Guten! :-)

Beitrag von nack-nack 24.03.11 - 14:46 Uhr

Vielleicht will sie das Berufsverbot weil sie dich nachher übernehmen will?

Bei einem BV bekommt der AG dein volles Gehalt wieder zurückerstattet. Er kann auch in der Zeit wie du ausfällst eine andere Kraft einstellen.

Nur falls du nicht übernommen wirst ist ein BV für dich eher schlecht. Denn damit bekommst du leider kein ALGI sondern müsstest ALG II beantragen.

Frag deine Cheffin nochmal in einer ruhigen Minute was nun ist.

Beitrag von windsbraut69 24.03.11 - 15:06 Uhr

"Nur falls du nicht übernommen wirst ist ein BV für dich eher schlecht. Denn damit bekommst du leider kein ALGI sondern müsstest ALG II beantragen. "

NACH der Ausbildung braucht sie doch kein BV, wenn sie nicht übernommen wird?! Und wenn sie übernomen wird und ein BV hat, bekommt sie ihr Gehalt weiter.

Beitrag von nack-nack 24.03.11 - 15:11 Uhr

Ich spreche aus Erfahrung. Ein BV wird für den rest der Schwangerschaft ausgestellt. Also wenn....dann bis zum ET!bzw. Mutterschutzbeginn!

Wenn sie dann zwischendurch aus dem Vertrag läuft hätte sie Anspruch auf ALGI. Da sie aber mit einem BV nicht vermittelbar ist bekommt sie kein ALGI sondern draf ALGII beantragen.
Wenn das ALGI nicht höher ist als ihr ALGII Anspruch dann spielt das keine Rolle. Wenn aber ja, bekommt sie eben halt weniger.

ALGI draf sie dann bekommen sobald sie wieder vermittelbar ist, also nach der Elternezit soweit sie diese in Anspruch nehmen will.

Beitrag von windsbraut69 24.03.11 - 15:43 Uhr

Sie soll sich NACH der Prüfung ein BV geben lassen, um übernommen zu werden.

Beitrag von nack-nack 24.03.11 - 15:50 Uhr

Ja und was ist danach falsch?
Ich hab ja gesagt das sie erstmal sprechen soll. Und sie ja vor ein übereiltes BV gewarnt wegen den Risiken.

Soll jetzt nicht böse sein:
Aber ich sehe dich kaum auf Beiträge mit Ratschlägen oder ähnliches antworten sondern immer nur andere Leute die den Threadschreibern antworten korregieren. Weis nicht was an meinem Beitrag unverständlich war.

Beitrag von sephora 24.03.11 - 14:41 Uhr

Das tut mir leid für dich, aber leider ist genau das die Realität. Eine werdende Mama ist leider auf so gut wie keiner Arbeitsstelle erwünscht. Hart, aber Realität.
Du findest aber nach der Elternzeit ganz bestimmt eine andere Festanstellung. Im gastgewerbe gibt es ja wirklich viele Stellen!

PS: klar, du könntest bis noch bis Mutterschutz arbeiten. Aber es ist wirklich sehr beschwerlich mit dem schweren Tragen etc..außder müsste deine Chefin dir pausen garantieren können und dass du dich regelmäßig ausruhen kannst.
ich selber habe in der letzten SS bis zum 6. Monat gekellnert. Ich hätte es auch noch länger machen könne, aber der laden war sehr sehr stressig und gut besucht und mein FA hat mir davon abgeraten. Die schichten gingen auch immer bis in die Nacht.

lg