Oft ein schlechtes Gewissen.....

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von hopelove 24.03.11 - 14:31 Uhr

Hallo!

Wir sind gerade am Umbauen in unserem Eigenheim.
Mein Sohn muss aus diesem Grund oft zur Oma. Oft kommen auch Freunde von uns und gehen mit dem kleinen Spazieren. Der kleine geht auch mit jedem mit. Wenn ich ihm nur die Jacke anziehen (auch wenn ich mit ihm raus will) winkt er mir schon und gibt mir einen Handkuss. (wie zum Abschied)
Dann habe ich einen dicken Klos im Hals. Nachmittags helfe ich im Haus und Morgens muss ich dann auch mal meine Hausarbeit machen und kann nicht mehr so viel mit ihm spielen wie vorher. Ich versuche immer 1 Stunde morgens mit ihm raus zu gehen aber das reicht ihm nicht. Ich weiß ja das es auch sein könnte ich müsste zur Arbeit dann würde er auch fremdbetreut aber ich bekomme das schlechte Gewissen nicht los.
Das allerschlimmste ist ja das er seinen Papa so vermisst. Mein Mann ist halt jeden Tag außer Sonntags auf der Baustelle und kann nicht wie früher so viel mit dem Zwerg spielen. Es kommt vor, dass der kleine eine halbe Stunde weint weil sein Papa nicht da ist. Ach mann hoffentlich werden wir bald fertig!!! Vielleicht seht ihr auch gar kein Problem aber ich musste mir das jetzt grad mal von der Seele schreiben.

lg hopelove

Beitrag von singa07 24.03.11 - 14:38 Uhr

Ich kann dich gut verstehen... ich habe gerade sehr viel Arbeit und der Kleine muss mehr als sonst in die Krippe... der Papa bringt ihn (ich könnte das gar nicht...) - aber das ist oft die einzige Zeit, die die beiden zusammen haben, da mein Mann spät heimkommt und der Kleine schon schläft...

Kann dein Mann sich wenigstens am Sonntag Zeit für den Kleinen nehmen?

Und alles andere - der Umbau dauert ja sicher auch nicht ewig?!
Kopf hoch! Und einen dicken Extra-Schmatz für den Kleinen!

Singa

Beitrag von hopelove 24.03.11 - 14:43 Uhr

#winke Danke für deine Antwort.

Doch doch Sonntag ist Papa Tag!
Mein Sohn wollte eigentlich morgens keine Flasche mehr. (er schläft immer so bis 9.00 Uhr) Seit mein Mann nur noch aufm Bau ist möchte er um 6.00 Uhr eine Flasche. Da ist mein Mann noch da und sie kuscheln sich ins Bett. Danach schläft er wieder bis 9.00 Uhr. Ganz schön clever die Maus!!
Ich bin durch den ganzen Streß auch ein bißchen ungeduldiger mit ihm. #schwitz

Ich hoffe du musst bald vielleicht nicht mehr so viel arbeiten.

lg hopelove

Beitrag von anarchie 24.03.11 - 16:14 Uhr

Kenn ich..

Als wir gebaut haben waren unsere Großen 3,5 und 2 jahre alt - und haben ihren Vater, der sonst soooo viel Zeit für sie nimmt, monatelang kam gesehen - und ich war ständig auf der Bustelle, zwar mit Kindern, aber ich kontne mich wenig mit ihnen beschäftigen...:-(

Das war für uns alle eine ganz blöde, belastende Zeit...aber sie habe es gut weggesteckt.:-)

Fühl dich mal verstanden...#liebdrueck

lg

melanie und die 4 (8,7,3,1)