knoten in der brust

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von sweetsonja85 24.03.11 - 15:09 Uhr

ich habe einen 1,3cm großen knoten in der brust
und ich mal wissen wollte ob knoten in der regel entfernt
weden oder ob sie auch kleiner werden können
ich werde auch zu mamographie geschickt um die brüste
röngen zu lassen und auch gehört habe das es unangehnem sein soll

Beitrag von gostbuster 24.03.11 - 16:02 Uhr

#schock Du hast ja die ruhe weg

Beitrag von pangea77 24.03.11 - 16:56 Uhr

Hallo!

Na ja, zunächst muss festgestellt werden, ob der Knoten gut- oder bösartig ist, dementsprechend wird entschieden wie es weiter geht.

Die Diagnostik der Wahl ist dazu die Mammographie. Dazu werden die Brüste "möglichst flach gedrückt". Keine Ahnung wie ich das besser ausdrücken soll. Schön ist das mit Sicherheit nicht, eine Massage ist angenehmer, aber eben notwenig.
Stellt sich der Knoten als verdächtig heraus, wird mittels einer Biopsie Zellen aus dem Knoten entnommen.

Sind die Zellen in der Histologie dann als bösartig diagnostiziert wird er wahrscheinlich operativ entfernt. Ist aber nicht so schlimm wie es sich anhört. In der Regel geht es den Patienten danach schnell wieder gut.

Geh auf jeden Fall zur Mammographie und ich drück dir die Daumen, dass das Ergebnis nicht so schlimm ist.

Alles Gute
Pangea

Beitrag von myimmortal1977 24.03.11 - 23:27 Uhr

Schickt man Dich echt zur Mammographie?

Ich hatte mal einen kleinen Knoten 0,5 cm direkt im Brustwarzenvorhof. Da war ich ca. 23 Jahre alt.

Bei mir wollte man damals keine Mammo machen, mit der Begründung, dass in dem jungen Alter das Gewebe noch zu fest und damit zu dicht wäre und die Bilder ungenau.

Wenn es Zweifel nach der Mammo geben sollte, bestehe auf einen Ultraschall.

Ich musste damals in ein spezielles Screeningzentrum. Dort machte man einen Ultraschall meiner Brust. Konnte man auch alles bestens mit erkennen.

War absolut gutartig, nur eine Verhärtung im Milchkanal.

LG und Dir alles Gute Janette

Beitrag von reike.rauh 26.03.11 - 16:24 Uhr

das wird schon wieder alles gut süße maus... :-)
du mußt nur 100 % nächste woche zur mammographie gehen..., ansonsten kann es gefährlich werden dieses lange warten...

hdl #sonne

Beitrag von piercinggirl 26.03.11 - 13:33 Uhr

Hi!

Also ich habe selbst seit ca. 2 Jahren einen Knoten überhalb der rechten Brust.
Während der Schwangerschaft hab ich dann mal meine FÄ gefragt was das sein könnte und eine riesen Welle losgetreten.

Ja, ich hatte auch die Ruhe eig. immer weg weil ich dachte es sei ein schlecht verheilter Knochenbruch, da der Knoten direkt über dem Schlüsselbein sitzt.

Nun denn, war ich im Brustzentrum Speyer und hatte ein vorgespräch.
Der Knoten sei 2,3 cm groß und von den Aussichten vom Ultraschall her wahrscheinlich Bösartig.

Sie haben dann eine Stanzbiopsie vorgenommen, was schweine weh tat noch 2 Tage danach.

Eine Woche bangen um meine Brust, ums Leben und überhaupt was raus käme...

Er ist Gutartig! Eine Erleichterung, nun war ich im Januar in der Nachuntersuchung bei meiner FÄ und die sagte mir nun klipp und klar:
DIESER KNOTEN MUSS RAUS! Er sei nochmals 0,5 cm gewachsen.
So und im April wenn´s gut läuft wird operiert.

Ich mach mir mehr in die Hose, als vor der Geburt meiner Tochter.

Zu deiner Frage!
Nein, es muss nicht unbedingt operiert werden.
Wenn man ihn allerdings so sieht wie bei mir von der Seite, wird in den meisten Fällen der "Schönheit" zuliebe operiert.


LG und viel Glück bei der Mammo!

Karin