Frage zur Eipollösung

Archiv des urbia-Forums Geburt & Wochenbett.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Geburt & Wochenbett

Die Geburt deines Kindes rückt näher und es tauchen immer noch neue Fragen auf? Du hast gerade entbunden und ganz spezielle Fragen in dieser besonderen Situation? Hier ist der Ort für alle Fragen rund um Geburt und Wochenbett.

Beitrag von grisa 24.03.11 - 16:28 Uhr

Hallöle,

Bei wem wurde eine Eipollösung gemacht ? Wie weit muss der MM dafür auf sein und wie schnell danach habt ihr wehen bekommen ?

LG Sandra ET morgen

Beitrag von nadja.l 24.03.11 - 16:52 Uhr

meine hebi hat es bei mir gemacht. ich war 4 tage nach et, vorher hat sie mir nelkenöltampons gegeben zum weich machen, mein mm war bei ca. 2 cm. die wehen kamen noch am gleichen abend, so richtig los ging es aber 24 stunden später.
viel erfolg
lg nadja

Beitrag von pingumom 24.03.11 - 17:50 Uhr

Hallo,

mein Arzt hat es bei 39+0 am Montag versucht. Muttermund ist schon seit der 30.Woche weich und 1cm offen. Laut US ist das Kind schon 41+5, könnte also ruhig mal kommen.
Außer einer Blutung hats aber bei mir gar nichts gebracht. Keine Wehe, nix. Muss wohl weiter warten...

LG Pingumom

Beitrag von chaos-delight 25.03.11 - 06:17 Uhr

Hallo,

mein FA hat bei ET-1 eine Eipollösung gemacht.
Mein Muttermund war noch nicht geöffnet - allerdings war das Gewebe butterweich.

Abends um neun setzten die Wehen dann im 3-Minuten-Abstand ein und um 00:20 Uhr war mein kleiner da.

LG
chaos

Beitrag von myry 25.03.11 - 20:34 Uhr

wow, da hatte es ja einer eilig :-p
Was genau macht den der FA und wie unangenehm ist das ??

LG #winke

Beitrag von chaos-delight 26.03.11 - 09:53 Uhr

Der FA löst mit dem Finger die Fruchtblase vom Muttermund.
Mir tat es gar nicht weh. Das ging auch superschnell, in wenigen Sekunden war das erledigt und ich konnte wieder runter vom Stuhl.

Also nichts, wovor man Angst haben müsste. ;-)

lg

Beitrag von nasi78 26.03.11 - 14:30 Uhr

Die Eipollösung funktioniert nur, bei leicht geöffnetem MM, da man mit den Fingern zwischen MM und FB entlangfährt und so die natürliche Verklebung löst. Das muß nicht immer Wehen auslösen. Bei manchen Frauen ist nämlich garnichts mehr verklebt, wenn sich der MM schon geöffnet hat.

Manchmal tut das etwas weh, das kommt darauf an, wie empfindlich man am MM ist. Meistens aber nicht.

LG

Beitrag von maus151 27.03.11 - 16:34 Uhr

Hallo,

mein MM war fast noch zu und ich habe bei ET+8 um 9 Uhr eine bekommen und Mittag dann Wehne bekommen. Am gleichen Tag Abends um 18:25 Uhr war unser Kleiner da.

LG