Mönchspfeffer!?

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von chiccy283 24.03.11 - 17:22 Uhr

Hallo ihr Lieben,

ich mal wieder...
Sagt mal, stimmt es dass Mönchspfeffer sich positiv auf Kinderwunsch auswirkt? Ich hab soviel verschiedenes gelesen. Es soll den Zyklus einstellen, es soll helfen das Gelbkörperhormon zu produzieren... etc.

Glaubt ihr das? Wer hat Erfahrung damit und kann man das Mönchspfeffer im Drogeriemarkt (DM, Rossmann, Schlecker) kaufen oder nur in der Apo?

http://www.9monate.de/moenchspfeffer.html

Beitrag von smettie 24.03.11 - 17:25 Uhr

Also ich habe mir Mönchspfeffer aus der Apo geholt. Ich würde dir aber raten, dass du vorher mit deinem FA darüber sprichst. Kann bei manchen Frauen auch nicht so gut sein.

Bei mir hat Mömpf nicht wirklich geholfen, ich versuche meinen Zyklus jetzt mit Frauenmanteltee zu regulieren. Und im Beipackzettel vom Mömpf steht auch das dass Gelbkörperhormon dadurch mehr produziert wird...

Hoffe konnte dir ein wenig helfen.

Lg

Beitrag von shorty23 24.03.11 - 18:33 Uhr

Hallo,

ich nehme - nach Absprache mit meiner FÄ - seit 4 Monaten Mönchspfeffer, da ich eine leichte GKS habe. Ob es jetzt wirklich so viel gebracht hat?? Schwanger bin ich auf jeden Fall trotzdem noch nicht.

Wenn bei dir alles ok ist, würde ich es nicht nehmen, u.U. bringt es deinen Zyklus total durcheinander und schneller schwanger wird man davon (leider) auch nicht.

Gibt's übrigens nur in der Apo.
LG

Beitrag von valith 24.03.11 - 19:24 Uhr

Meins ist von Stada/ 4 mg Tabletten für 3 monate so ein Paket, UVP 12,90 aus der Apo, freiverkäuflich, steht drauf gegen PMS, nehme es in Eigenregie, hab aber viel drüber gelesen und auch ne Ärztin gefragt weil ich schon länger übe und es gut gegen erhöhte Prolaktinwerte ist, so meine Vermutung in meinem Fall.

Kannst ja nächste woche mal auf mein ZB gucken, dann kann ich sagen, ob mein erster ÜZ mit MöPf direkt Auswirkungen hatte;)
Meine Tief- und Hochlage ist nach 5 ÜZ´s das erste mal sehr deutlich zu sehen und mein ES war stark (Ovu, etc.), wie nie zuvor.

Ich weiß nur, nach SS Beginn direkt absetzen!

Ich hoffe also durchaus auf eine Erfolggeschichte bei mir, hab aber auch Beiträge in anderen Foren gelesen, deren Zyklen erst richtig unregelmäßig wurden und die von Nebenwirkungen sprachen(PMS ähnl.).

Obwohl da draufsteht, zeigt erst in 3 Monaten Wirkung, meine ich schon ab 1-2 Wochen(wgn ES..) hat s gewirkt.

also Du musst´s wissen
#winke