Zuviel Süßes schädlich fürs Baby?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von baebis 24.03.11 - 17:26 Uhr

Hejsan hoppsan!

Ich hab bis zur 14. Woche arg mit Übelkeit zu kämpfen gehabt. Hab mich jeden Tag mehrmals übergeben, war lange krank geschrieben und ein kurzer Krankenhausaufenthalt war auch dabei. Da ich ein ziemliches Leichtgewicht bin, meinten Ärzte und Hebammen zu mir, ich solle essen, worauf ich Lust hätte, solange ich nur irgendwas bei mir behielte. Haben mir auch extra zu Saft geraten und Honig im Tee um noch ein paar Kalorien dazuzuschummeln. Komischerweise war Süßes auch echt das einzige, was ich so einigermaßen drinbehalten hab.

Inzwischen geht es mir wesentlich besser, die Übelkeit ist fast weg. Aber irgendwie komm ich von dem Süßkram nicht weg und stopf jeden Tag viel zuviel davon in mich rein.

Meint ihr, dass ich damit dem Baby schaden könnte? Fällt mir sooo schwer, die Finger davon zu lassen. :-[

Beitrag von pegsi 24.03.11 - 17:28 Uhr

nicht so lange du keine schwangerschafts-diabetis entwickelst

Beitrag von traumkinder 24.03.11 - 17:29 Uhr

hau rein!!



bei drohender SS-Diabetis werden sie dann schon stop sagen ;-)


esse auch soooo gern lokoschade #verliebt

Beitrag von linzerschnitte 24.03.11 - 17:29 Uhr

Hallo!#winke

Deinem Baby "schadet" es nur, wenn du an SS-Diabetes leiden solltest - dann kann es zu Makrosomie führen. Ansonsten ist es eher "schädlich" für dich! :-) Aber ich denke, wenn du Lust drauf hast, dann gönn dir auch mal was! Vielleicht schaffst du es ja, den Heißhunger auf Süßes eventuell mit Obstsalaten oder Joghurts zu stillen, damit es nicht immer Schoki, Gummibärchen und co. sind?

Alles Liebe und Gute,
Melli mit Noah (ET-18)#verliebt

Beitrag von lucas2009 24.03.11 - 17:30 Uhr

Also ich habe mal gehört das zuviel Süßes, wohl grade Schocki das Risiko eines offenen Rückens verstärkt. Ob das stimmt weiß ich aber nicht.

LG

Beitrag von steffisz 24.03.11 - 19:07 Uhr

Gehört in die Sparte Ammenmärchen zur Abschreckung...

Beitrag von seraja 24.03.11 - 17:48 Uhr

Also mir wurde gesagt d. Schwangere die Süßes essen glücklichere Babys zur Welt bringen :P

Also, solange du es nicht kiloweise isst und kein SS-Diabetes hast, spricht ja nix dagegen ^^

Beitrag von rumpeline 24.03.11 - 20:42 Uhr

Ich habe sogar mal in einer Studie aus England gelesen, dass Mütter, die viel Schokolade essen, zufriedenere Babys haben.
Also, wenn du keine Probleme mit deinem Zuckerwert hast, würde ich da auch zuschlagen!
Guten Appetit!
rumpeline