Wie ist das mit euren Männern??

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schnutchen 24.03.11 - 17:33 Uhr

Hallo,

eigenartige Frage für einige vielleicht, aber mich würde mal interessieren, wie sich eure Männer in der Schwangerschaft so verhalten.

Ich habe wohl einen erwischt, den das nicht so doll interessiert, obwohl das Kind doch unser beider Wunsch war. :-(

Nun ist es so, dass ich in der 33. SSW bin und unsere Prinzessin immer noch in BEL liegt. Zwei Hebammen meinten nun schon unabhängig voneinander, dass der Partner mal die Hände auf den Bauch legen soll und mit dem Kind reden, ihm Mut zusprechen und ihm das Gefühl geben, dass es beschützt ist.

Als ich meinem Freund das vorgeschlagen habe, meinte er nur... das macht er nicht. Er kommt sich blöd vor, wenn er mit dem Bauch redet, das Kind würde sowieso nichts verstehen.

Sind alle so ignorant oder nur meiner?? :-(

Danke für eure Antworten, liebe Grüße

Beitrag von pegsi 24.03.11 - 17:35 Uhr

Ehrlich gesagt: Ich kanns verstehen, ich käme mir an seiner Stelle auch dämlich vor. Das geht ja schon fast in die Eso-Ecke, damit kann nicht jeder was anfangen.

Ehrlich gesagt glaube ich auch nicht, daß Dein Kind sich "beschützter" fühlt und deshalb dreht, weil er mit ihm spricht.

Zum Glück haste ja noch Zeit, daß es sich noch drehen kann.

Und vergiß nicht: Die Männer sind nicht so von Hormonen überschwemmt wie wir!

Beitrag von schnutchen 24.03.11 - 17:42 Uhr

Kannst du es auch verstehen, wenn es nur allgemein ist und nicht bezogen auf diese Drehungsgeschichte??

Wir haben ja durchaus noch mehr vorgeschlagen bekommen, aber ich fand den Einwand von zwei Hebammen dann doch verdächtig. Und die sind vom Typ her doch recht unterschiedlich.

Das mit den Hormonen muss ich wohl verstehen... :-(

Beitrag von pegsi 24.03.11 - 17:46 Uhr

Ja, Männer sind halt Männer und nicht Frauen mit einem Schniedelwutz. ;-)

Mein Mann streichelt mir schon mal den Bauch oder drückt einen Kuß drauf, aber der große Schwangerschaftsflüsterer ist er auch nicht. Dafür hat er die Große ab Geburt jeden Tag in jeder möglichen Minute auf dem Arm gehabt, hat bekloppte Geräusche für sie produziert, hat mit ihr auf der Brust sein Nickerchen gemacht, geht noch heute nach der Arbeit als allererstes mit ihr raus, damit sie Papa-Kind-Zeit haben usw.

Ein geborenes Kind ist für einen Mann einfach konkreter.

Beitrag von schnutchen 24.03.11 - 17:48 Uhr

Wahrscheinlich ist das wirklich das Problem... es ist noch nicht da.
Na dann drückt mir mal die Daumen, dass er sich ändert... und wieder zum Traummann wird! ;-)

Danke dir!

Beitrag von kelasa1 24.03.11 - 17:36 Uhr

#hicks
Meiner ist das komplette Gegenteil...

Er redet mit dem Kleinen,streichelt den Bauch,massiert meinen Rücken...etc...

Nur eincremen tut er nicht,weil er die Creme/Öl an den Händen ecklig findet...;-)


Aber,der Erzeuger meiner ersten Beiden,hat NICHTS gemacht...

Beitrag von schnutchen 24.03.11 - 17:43 Uhr

Toll... eincremen ist das einzige, was meiner macht! ;-) Zwar nicht freiwillig, aber immerhin...

Beitrag von traumkinder 24.03.11 - 17:37 Uhr

wie alt ist der denn?? 12??


find das ja mal total daneben was er da abzieht! #augen

Beitrag von schnutchen 24.03.11 - 17:45 Uhr

27, aber das ist wahrscheinlich keine wirkliche Frage des Alters oder?

Beitrag von traumkinder 24.03.11 - 17:46 Uhr

neeee #rofl


aber manche männer sind einfach kinder #gruebel



nur sooo schade für dich, wirklich!!! versuch mal mit ihm zu reden!!


vielleicht steckt ja was ganz anderes dahinter... sprich vielleicht ist ihm alles zu viel obwohl es ein wunschkind war!? versuch mal zu klären ob da noch was is....


alles gute #liebdrueck

Beitrag von schnutchen 24.03.11 - 17:49 Uhr

Werde ich heute mal machen, glaube ich, wenn sich die Situation ergibt. Will ihm ja auch nicht auf den Keks gehen! Nachher fühlt er sich noch total in die Ecke gedrängt. Das bringt ja dann auch nichts.

Danke für den Rat!!

Beitrag von traumkinder 24.03.11 - 17:53 Uhr

gern geschehen!!


ich mag dir mal ein bsp aus meinem freundeskreis geben, was absolut nicht heissen soll das das bei euch auch so ist!!! aber nur damit du merkst das man männern eben nicht in die karten schauen kann:


mein freund (bester kumpel) ist 14 jahre mit seiner freundin zusammen. sie sagt ihm, ich muss pille absetzen zum einstellen der regel, weil die so blöd immer kam... ende vom lied: sie schwanger und ab dem tag wo er das wusste hat er sie nicht angerührt, mit ihr nicht über das thema gesprochen! irgendwann hat sie gefragt wie es weiter gehen soll und er konnte dazu nix sagen. sie ist ausgezogen, hat ihm praktisch die entscheidung abgenommen und nun sagt er das war das beste was er machen konnte, sich von ihr zu trennen #klatsch


er wollte nie heiraten und keine kinder, da er seinen job und karriere und hobbys vorzieht.... sie wusste das, aber das er so krass reagiert hätte sie nicht gedacht...


keine hat geahnt was in ihm vorgeht!!!


sprich in ruhe mit ihm, vielleicht hat er panik und will deshalb keine bindung aufbauen!?!?

Beitrag von zazazoo 24.03.11 - 17:37 Uhr

Also dass die Männer grundsätzlich nicht so diiiie Bindung aufbauen, wie wir Frauen, ist denke ich mal normal - weil sie es halt nicht jeden Tag spüren und merken wie wir. Aber mein Freund spricht mit dem Baby (wir sind gerade mal 17+4), massiert meinen Bauch, küsst meinen Bauch und ist sich sicher, dass das Baby alles mitbekommt. Klar, versteht es die Worte nicht, aber es hört den Klang und die Tonlage der Stimme und kann so Mama und Papa schon vor der Geburt kennenlernen und zuordnen. Schade, dass dein Mann sich so querstellt - hast du ihm mal erzählst, wie du dich bei seinem Verhalten fühlst?

Beitrag von schnutchen 24.03.11 - 17:40 Uhr

Ja, klar schon mehrmals... es geht ja nun auch nicht NUR um die Sache mit der Drehung, sondern auch generell das Interesse! Ich meine, mich macht das ja traurig und das wiederum kriegt das Kind ja irgendwie doch mit. Weiß echt nicht, was ich ihm noch sagen soll, damit er wenigstens ein bisschen was macht...

Den Bauch cremt er mir auch ein, wenn ich ihn frage. Es wäre jetzt nicht so, dass er alleine auf die Idee kommen würde... :-(

Beitrag von mei_ling 24.03.11 - 17:37 Uhr

Also meiner ist da sehr fürsorglich und auch sehr interessiert. Er tut alles, damit es mir gut. Aber dem Kind gut zureden, daß es sich dreht, würde er wohl auch nicht. Das wäre ihm wohl auch zu albern.

Ich denke wichtiger ist, daß du mit deiner Hebamme redest. Versucht es doch ma mit Moxen, Indischer Brücke und/oder Akupunktur. Denke das ist hilfreicher als das gute Zurden von Papa.

LG, Mei (37ssw)

Beitrag von mahaluma 24.03.11 - 17:40 Uhr

Mein Mann ist auch gelegentlich nicht so enthusiastisch wie ich das gerne hätte. Sein Leben dreht sich dummerweise (oder vielleicht zum Glück, wenn ich mal ehrlich bin) nicht nur um die SS.
Aber besonders süß finde ich seine Kontaktaufnahmen mit dem Kindchen: "Papa an Krümel, Papa an Krümel. Bitte kommen." ...
Allerdings hat er nie die Geduld, zu warten, bis sich was bewegt. Wenn er nicht gleich angetrampelt wird, gibt er auf. =O)

Beitrag von schnutchen 24.03.11 - 17:41 Uhr

Da bin ich ja glatt neidisch... :-)

Beitrag von traumkinder 24.03.11 - 17:43 Uhr

"Papa an Krümel, Papa an Krümel. Bitte kommen." ...


#verliebt#verliebt#verliebt


mein mann fragt mich immer wie es uns geht und sobald ich mich umziehe oder morgens runter komme will er meinen bauch küssen #verliebt

Beitrag von lucas2009 24.03.11 - 17:44 Uhr

Meiner war genauso und irgendwie verstehe ich das. Er redet quasi mit deinem Bauch. Er spürt euer baby nicht etc. Wirklich real wird es für die Männer wenn das baby dann da ist. mein Mann ist ein super Papa!
Warte mal ab.

Lg

Beitrag von schnutchen 24.03.11 - 17:46 Uhr

Dein Wort in Gottes Ohr... ich hoffe es inständig!! Das wäre für mich das Schlimmste, wenn er so bleibt und ich das Kind alleine großziehe.

Danke dir... :-)

Beitrag von lucas2009 24.03.11 - 17:56 Uhr

nein quatsch. Mein Mann war anfangs mit dem baby etwas überfordert. ich bin dann Stundenweise arbeiten gegangen als mein Sohn drei Monate war. Mein Mann hat dann unseren Sohn gesittet. Das war das beste was ich machen konnte. Meine zwei Jungs sind ein echtes Dreamteam. mein Mann hat soooo viel gedult, erklärt und zeigt ihm so vieles. Das ist echt süß.
Auch jetzt sind die beiden unterwegs und mama arbeitet.
Manche Männer muss man etwas schupsen damit sie sich trauen...

Beitrag von maari 24.03.11 - 17:50 Uhr

Hi,

also meiner ist äußerst fürsorglich, massiert gerne den Bauch oder singt dem Krümel Lieder vor - und freut sich tierisch wenn eine Reaktion kommt.

Wenn ich ihm aber sagen würde, dass er mit dem Krümel reden soll damit der sich dreht würde er mich wohl auch zumindest etwas seltsam anschauen und an meinem Verstand zweifeln. Ich käme aber ehrlich gesagt auch nicht auf die Idee und die Hebammen die das gesagt haben wären mir etwas suspekt.

LG Maari (27. SSW)

Beitrag von schnutchen 24.03.11 - 17:53 Uhr

hihi... am Anfang dachte ich auch wirklich, die wollen mich verarschen, aber wenn man sich auch mal im Internet ein wenig beliest zur BEL, dann findet man solche Sätze auch. Also nicht direkt, dass der Vater dem Kind erzählen soll, dass es sich dreht, aber auf jeden Fall soll er mit ihm reden... Muss ja wohl was dran sein. Allerdings frage ich mich, wer das bisher bewiesen hat. ;-)

Beitrag von michback 24.03.11 - 17:52 Uhr

Ich kann deinen Mann auch verstehen. Selbst ich komme mir blöd vor mit meinem Bauch zu reden. Mein Mann macht auch nichts in der Art. Und ich halte auch von dem "Geschwätz" der Hebammen nichts.

Ich finde es auch ein wenig übertrieben was manche von ihren Männern erwarten. Schließlich ist die Frau schwanger und nicht nicht der Mann. Der Mann kann nicht so fühlen wie eine Frau. Für ihn ist das Kind erst greifbar wenn er es im Arm hält. Das hat auch nichts mit Ignoranz zu tun oder mangelndem Interesse am Kind. Auch wenn er vielleicht merkt wie das Baby sich im Bauch bewegt, kann er damit nicht wirklich was anfangen. Das Verhalten von deinem Mann ist völlig normal. Unnormal finde ich es, wenn werdende Väter schwangerer als die Partnerin sind, sich bei allen Zipperlein besser auskennen als die werdende Mutter, regelmäßig Kontakt zum Kind aufnehmen und in Tränen ausbrechen wenn das Baby sich bemerkbar macht, im Vorbereitungskurs mit sentimentaler Mine jede Beckenbodenübung mitmacht obwohl bei ihnen keiner zu finden ist und zum Schluss alle Atemtechniken besser beherrschen als die Hebamme selbst.

LG
Michaela

Beitrag von michback 24.03.11 - 17:55 Uhr

Ach ja, und mein Mann ist der beste Vater den man sich wünschen kann. Er macht alles für seine Kinder und mich. Er ist ständig besorgt und versucht ihnen alles zu ermöglichen und sie glücklich zu machen.

Mangelndes Interesse in der Schwangerschaft hat nichts mit Vaterqualitäten zu tun ;-).

  • 1
  • 2