Muss jemand von Euch Heparin spritzen...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von almararore 24.03.11 - 17:51 Uhr

... ich muss jetzt jeden Tag spritzen und bekomme jetzt schon das zweite Mal Blutungen da drauf...:-[ Heute war das echt ein Riesenklumpen altes Blut und Blutung dazu. Dachte schon jetzt ist es vorbei...Der Arzt im KH hat dann einen Bluterguss für die Fruchtblase gehalten und hätte das Kind glatt übersehen. Ich habe gedacht mich trifft der Schlag. Mein Mann und ich waren einigermaßen aufgelöst. Ja dem Baby geht es gut, ist gut entwickelt. Herzchen schlägt, hoffen wir das Beste.

Schwanger sein ist echt nichts für Weicheier. Ich bewundere Frauen, die ohne Probleme Kinder bekommen...

LG und Danke
Alex

Beitrag von lucas2009 24.03.11 - 17:58 Uhr

ja die bewundere ich auch. Ich nehmen "nur" ASS100 weil ich zwei Fg´s hatte.
Alles Gute!

Beitrag von almararore 24.03.11 - 18:01 Uhr

Danke Dir auch!

LG

Beitrag von augustmama2011 24.03.11 - 17:58 Uhr

Ich muss auch von Anfang an Heparin spritzen... Habe aber bis auf den Pieks keine Probleme damit! Weiß ja das ich es für mich und das Baby mache;o)

Alles gute für die weitere Kugelzeit!

Beitrag von almararore 24.03.11 - 18:02 Uhr

Danke Dir auch

LG

Beitrag von bjoerki 24.03.11 - 18:03 Uhr

hallo alex,

jap ich bin auch so eine kandidatin!
darf jeden tag heparin spritzen,dazu noch ultrogest einnehmen.
bin jetzt in der 7.woche..
hab eine bezaubernde tochter, sie wird jetzt 12 monate.dort habe ich auch gespritzt bis 6 wochen nach der geburt.war auch ein akt bei der geburt wegen ner pda.da wurde mir blut abgenommen, ob ich überhaupt eine pda haben dürfte und habe 2 stunden darauf gewartet mit mega schmerzen.bekam dann auch eine.
hatte damals auch blutungen in den ersten monaten und bin alle 2 wochen zum arzt zur kontrolle.
jetzt geht das ganze von vorne los.genau das gleiche.
eine freundin von mir ist in der 11woche und sie hat gar nichts.alles prima.sie hat nicht mal übelkeit oder sonstiges.ich stehe morgens auf mit der übelkeit und gehe abends damit ins bett.
tja so ist das;-)
bin auch ganz neidisch.
hab das schon mal geschrieben,aber ich bin wohl fürs schwanger sein echt nicht gemacht.bin da auch sehr traurig drüber.da ich auch bereits 3 fehlgeburten hatte vor unsere tochter.

wir müssen optimistisch sein anderes gehts nicht.
ich wünsche dir alles gute.#winke

Beitrag von almararore 24.03.11 - 18:08 Uhr

Das mit den Fehlgeburten kenne ich leider auch! Ich scheine auch nicht dafür gemacht zu sein.

Liebe Grüße und Dir auch Alles Gute

alex

Beitrag von pfaelzerin69 24.03.11 - 20:45 Uhr

Hi,

ich spritze auch jeden Tag Heparin und das seit der 8 SSW. Bin jetzt in der 19.SSW, da kommen schon einige Piekser zusammen und manchmal kostet es mich wirklich Überwindung zuzustechen, aber wie schon von den anderen hier geschrieben, man tut es ja für sein Baby.

Wenn das Heparin das "einzige Problem" in meiner Schwangerschaft bleibt, bin ich sehr, sehr dankbar - hoffe dies von ganzem Herzen.

Liebe Grüße und fröhliches Pieksen an alle Leidensgenossinnen
Anja

Beitrag von ewwi 24.03.11 - 20:59 Uhr

Hi Alex,
ich spritze auch jeden Tag lovenox, ist vergleichbar mit Clexane. Ist echt beschwerlich. Manchmal kein Problem, ich bin auch eine von denen, die schnell spritzen, kann da nicht 2 min. mit ner Spritze im Bauch rumstehen und heute war's dann mal wieder schrecklich. Hab erst beim 6. Versuch die richtige Stelle gefunden, die anderen 5 Stellen davor waren zu schmerzhaft oder ich war grad zu empfindlich und in den Mittelfinger hab ich mir auch noch gestochen (das ist mir heut aber zum ersten Mal passiert). Wenn du davon schon zum 2. Blutungen hast, ist es vielleicht das falsche Mittel und Du vertraegst es nicht? Ich benoetige Heparin wg. erhoehter Thrombosegefahr aufgrund von Prothrombin-Mut., MTHFR und PAI.

Es gibt hier 2 Clubs, Blutgerinnungsstoerungen und Schwangerschaft und Blutgerinnungsstoerungen und Kinderwunsch, im letzteren bin ich Mitglied.

LG, Ewi

Beitrag von siem 24.03.11 - 21:31 Uhr

ih spritze täglich fraxiparine. mußte ich schon 28 ssw bei unserer ersten tochter.
lg siem (problemlos schwanger werden,schwanger bleiben und entbinden klappt bei mir leider auch nicht:5 ssten, 2 davon durch künstliche befruchtung2 töchter und zwei#stern)