2te Impfen

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von nira2010 24.03.11 - 18:17 Uhr

Hallo

Am Dienstag würde die kleine das 2xmal geimpft,seit dem Tag ist sie weinerlich nur am weinen,lässt sich nicht beruhigen,Trinkt/isst schlecht.
Was kann ich denn noch tun ??Habe ihr vor 2 std ein Zäpfchen gegeben,vieleicht hatt sie ja Schmerzen.Jetzt ist sie nur am Schlafen aber kaum ist sie sehr leicht wach wird wider geweint.
Ich kann sie ja verstehen....beruhige sie auch ,nehme sie auf den Arm rede ihr zu usw
Ist das erste mal das sie so ist...bei der 1te Imfung war das nicht so.

Ich weis bald nicht mehr weiter,....Nerven am Ende #heul
Bin froh wenn mein Mann von der Arbeit kommt.
Habe erst um 15Uhr gefrühstückt :-( Und Abend Essen ??

Danke Danke das ihr da seit bei Problemen und Kummer :-)

Beitrag von hasi59 24.03.11 - 18:44 Uhr

Hallo!

Also eigentlich ist nur ein Tag schlimm für die Kleinen. Meine Annalena hat heute ihre 3. Impfung bekommen und schläft nur.
Beim ersten Mal war sie weinerlich, beim 2. Mal auch plus Fieber und diesmal schläft sie nur und die Tempi steigt auch wieder. Aber am nächsten Tag ist meist alles wieder gut.

Denke mal, dass da was anderes im Spiel ist. Vielleicht schießen die Zähnchen ein und sie ist deshalb weinerlich. Meine Tochter hatte letzte Woche so einen Tag wo sie nur geweint hat und ich sie nur auf meinen Armen rumgeschleppt habe. Ich weiß wie hart so ein Tag ist. Aber da müssen wir leider durch! Mach dir jetzt was zu essen, wenn sie schläft. Es kommen auch wieder andere Tage und du bist die glücklichste Mutter der Welt.
Letzte Woche Mittwoch war ich auch so verzweifelt und Freitag war wieder alles wunderschön und Annalena war das tollste Baby der Welt.

Vielleicht macht sie aber auch einen dieser berüchtigten Schübe durch. Schon blöd, dass sie noch nicht reden können was? #schwitz

Halte durch!!!


LG
Hasi mit Annalena (4 Monate alt) #verliebt

Beitrag von modo 24.03.11 - 18:46 Uhr

Hallo du arme,

Kopf hoch das wird schon, morgen ist es bestimmt schon besser.

Wir hatten das auch immer und nächste Woche ist meine Kleine auch wieder dran und mir graut es ordentlich.

Da kann man nix machen, was du nicht eh schon machst!
Zäpfchen geben und rumtragen und verweilen!

Drücke euch die Daumen, dass es bald überstanden ist!

Eß auf alle Fälle so gut es geht in den Pausen und wenns nur ne Banane ist-sonst fehlen dir die Kräfte!

Alles liebe

Beitrag von anni1808 24.03.11 - 19:41 Uhr

Hi, das kenne ich leider nur zu gut :-( bei uns ist es auch schlimm nach dem Impfen, aber zum Glück hilft das Zäpfchen doch ein bisschen oder sie schläft auf meinem Arm ein. Bei uns ist es am nächsten Tag auch immer besser.
Ich wünsche dir viel Kraft, einen tollen Tipp hab ich leider nicht, außer viel Schlafen lassen wenn es geht.
LG Anni

Beitrag von nira2010 24.03.11 - 20:22 Uhr

Danke euch allen
Schön das ich nicht alleine bin/war
Die Kleine verschläft Heute den ganzen Tag seit dem Zäpfchen.
Nach Zähnchen sieht es wohl nicht aus,keine weiße stellen oder andeutungen.

Hoffe nur das es bald zu Ende ist,sie tut mir so leid :-(

Beitrag von hascherl84 24.03.11 - 20:48 Uhr

Hey,

schon komisch was?
Laura wurde das erste mal geimpft da war gar nichts.
Aber das zweite mal war der Wurm drin.
Sie bekam abends bzw.nachts 39,2 fieber und ich gab ihr Fieberzäpfchen.
Der nächste Tag war auch noch total verbittert aber der Tag drauf war wieder ganz normal.

Also Kopf hoch wird alles wieder ;-))

lg Melanie+Laura 6Monate#verliebt

Beitrag von ewva 24.03.11 - 21:39 Uhr

huhu

der text könnte von mir sein...aber ich kann dir sagen es geht wohl so schnell wie es gekommen ist ;-)

bei uns wars echt genauso, bei der 1. impfung garkeine probleme und dann jetzt am 17. die 2. bekommen und sie war nur am meckern und hat rumgeheult wollte nicht mit aber auch bloß nicht ohne mich sein und ich konnte sie nicht zufriedenstellen....bei uns hat das 5 tage gedauert und seid dem ist sie wieder mein gewohntes strahlemäuschen.....ich kann die nur raten schlepp sie weiter rum und sei einfach für sie da....wenn sie schläft mach dir stullen für morgen (ist mein ernst ^^) dann kannste die wenigstens mal zwischendurch essen.....

so dann drück ich dir mal die daumen

und denk immer dran.....es ist alles nur ein phase.......:-p

lg
ewva

Beitrag von liri1003 24.03.11 - 23:04 Uhr

Hallo,

habt ihr euch denn auch mal gefragt: WARUM die Babys weinen und es denen so schlecht geht?

Ich hab manchmal das Gefühl, das Impfen einfach normal ist und wenn das Kind dann weint wird ein Zäpfchen verabreicht. Naja, und das sie Fieber haben und nichts essen, kommt auch vor.

Ich hoffe, dass sich die meisten Eltern wirklich mit dem Thema Impfen auseinander setzen, denn das was "alle" machen, muss nicht unbedingt gut sein. Allein, wenn ich daran denke, dass ein 3 Monate altes Minibaby, das so rein und gesund vor Kurzem aus dem Mutterbauch kam, mit 6 oder 8 Infektionen gleichzeitig konfrontriert wird (wenn auch nur in geringer Dosis), der kleine Körper aber gleichzeitig noch mit giftigen Substanzen, die als Konservierungsstoffe genutzt werden umgehen muss, wird mir ganz übel.

Gruss Yvonne

Beitrag von jayda2009 25.03.11 - 11:30 Uhr

besser hätte ich es nicht sagen können.