An alle Kinderpflegerinnen oder Erzieherinnen

Archiv des urbia-Forums Allein erziehend.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allein erziehend

Als Alleinerziehende selbstbestimmt zu leben hat Vorteile, andererseits ist es oft sehr anstrengend, den täglichen Herausforderungen allein zu begegnen. In diesem Forum findet ihr die Hilfe und Unterstützung von Frauen, die in einer ähnlichen Situation sind.

Beitrag von mimo 24.03.11 - 19:36 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich 36, alleinerziehend und Mutter dreier Kinder möchte noch mal eine Ausbildung zur Kinderpflegerin machen. Eigentlich ja Erzieherin aber Zulassungskriterien (eigene Haushaltsführung mit Erziehung von mind. einem Kind .....) haben sich verschärft. Ich darf jetzt in das 2. SPS einsteigen und dann die Kinderpflegerinnenprüfung machen und dann kann ich den Lehrgang für andere Bewerber (also abends) die Erzieherin machen.

So meine Frage ist eigentlich eine ganz andere.Habe mir gerade über den Urlaub gedanken gemacht. Der Kiga ist ja fast 5 Wochen im Jahr geschlossen und zwar Weihnachten und drei Wo. in den grossen Ferien.

Das heisst die Angestellten müssen dann ihren jahresurlaub genau in dieser Zeit nehmen??? Ist das so richtig???

Weiter weiss jemand ob man oder wieviel man im 2. SPs verdient? Hat man dann Sozialabgaben? Also ich muss dann nämlich 30 Stunden die Woche arbeiten und dachte schon daß man wenigstens 600 Euro verdient.

Ach ja ich komme aus einer Grossstadt.

Liebe Grüße

Mimo

Beitrag von 16061986 24.03.11 - 19:44 Uhr

Ich bin Kinderpflergerin und habe es auch über SPS gemacht.
da der urlaub feriengebunden ist wirst du nicht außerhalb der ferien frei machen können das stimmt.

zu dem verdienst,sorry aber 600 euro bei 30 stunden?
Ich hab im 2. SPS 400euro brutto gehabt,das heißt bisschen über 300 euro netto. das mit den 600 euro kannst du also vergessen. allerdings kannst du ergänzendes alg2 beantragen und wohngeld für die kinder.

Beitrag von mimo 24.03.11 - 20:20 Uhr

Ah das ist ja interessant . Denn da ich alleinerziehend bin bekomme ich schon alg2. Doch die wollen natürlich das man sozialversichert ist. Das heisst es müsste über 400 Euro sein.

Mittlerweile machen die sonst nicht mehr mit.

Beitrag von fienchen38 24.03.11 - 20:46 Uhr

Hallo Mimo,

Was wollen die denn machen sie müssen dich weiter unterstützen egal ob 300€ oder weniger,Leben mußt du schon und bei 3 Kindern geht es doch auch nicht anders und du bemühst dich doch auch um Arbeit und sitzt nicht faul auf deinem Hintern.

Unsere Erzieherin im Kiga macht aber auch außerhalb der Ferien Urlaub,also müßte es doch auch bei euch so sein.
Genau weiß ich es allerdings nicht,kriege es nur so in unserer Kita mit.

VG

Beitrag von 16061986 24.03.11 - 22:14 Uhr

was hat die arge damit zu tun? sie müssen die ausbildung ja nicht zahlen also kanns denen total egal sein! es geht nur darum,wenn du danach arbeitslos bist hast du keinen anspruch auf alg1 weil du eben nicht versicherungspflichtig beschäftigt warst.
aber was du im endeffekt machst und tust ist ganz alleine deine sache solange sie nix zahlen müssen.

wenn die urlaubstage ausreichen kann man natürlich außerhalb der ferienzeit noch urlaub machen das schon ja,nur bei mir war es immer so dass nach allen schließtagen die urlaubstage weg waren

Beitrag von aquene 25.03.11 - 17:11 Uhr

Hallo Mimo,

ich kann dir zwar leider keine Antwort auf deine eigentliche Frage geben...denn ich kenne mich mit der Ausbildung zur Erzieherin so rein gar nicht aus.

Aber ich habe auch eine Ausbildung im Auge....bin alleinerziehend mit meinem 3jährigen Sohn, bin 31 Jahre alt und lebe z.Z noch von ALG2.

So...mir wurde von der Arge gesagt, und so hab ich es auch im Internet finden können, dass ich , sobald ich eine Ausbildung beginne, aus dem ALG2-Bezug rausfalle.

Für Bafög bin ich zu alt, heisst, ich muss gucken ob für mich BAB oder Wohngeld in Frage kommt....da hab ich aber erst noch zwei Termine nächste Woche um mich kundig zu machen.

Bist du denn schon sicher dass du ergänzendes ALG2 bekommen wirst?
Wie gesagt, meinem bisherigen Wissen nach gibts das innerhalb einer Ausbildung nicht mehr.

LG

Beitrag von 16061986 25.03.11 - 19:35 Uhr

Ich hab vor 3 jahren während meiner ausbildung auch nich ergänzendes alg2 bekommen,dann macht ja kener mehr ne ausbildung wenns so wäre!!

Beitrag von aquene 25.03.11 - 20:12 Uhr

hm...ich verstehe den Satz nicht so ganz.

Also hast du auch nicht ergänzendes ALG2 bekommen ? Oder hast du es bekommen?
Und warum würde dann keiner mehr eine Ausbildung machen? #gruebel

Naja, ich bin auch nicht mit den Gesetzes-texten vertraut und mehr als auf den Ämtern nachfragen und mich im Internet soweit schlau machen, kann ich auch nicht.
Und bei mir ist die Lage eben so, dass ich aus dem ALG2-Bezug rausfalle.
Es gibt wohl auch nochmal einen Unterschied zwischen schulischer und beruflicher Ausbildung...aber auch darüber weiss ich nicht genau Bescheid.