kontrollwiegen und messen

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von meioni 24.03.11 - 19:43 Uhr

hallo,

kennen das auch welche von euch?

wir waren heute zum letzten mal impfen und da wurde auch ein nabelbruch bei meinem kleinen festgestellt, der aber von alleine abheilt. nebenbei war den kinderarzt wieder mal aufgefallen, wie klein und leicht er eigentlich imme rnoch ist, und das sich da eigentlich so gut wie gar nichts tut. naja jetzt müßen wir in 6 wochen wieder zum messen und wiegen und mal sehen wenns weiter so unter den linien ist dann wird mal wieter geguckt. habe irgendwie ien mulmiges gefühl.

er ist jetzt 72 cm und wiegt 7150 gramm. achso er ist 14 monate und bei der geburt in der 42 ssw 54 cm und 3655 gramm.

meioni mit motte 3,5 jahre und muckel 14 monate

Beitrag von zora28 24.03.11 - 19:52 Uhr

für 14 Monate ist das aber wirklich wenig. Mein Kleiner ist auch 14 Monate alt und wiegt so ca. 11kg. Gemessen hab ich schon lange nicht mehr, aber ich denke so 80cm. Bei der Geburt war er sehr klein. 48cm und 2490g schwer.

Beitrag von haruka80 24.03.11 - 19:57 Uhr

Huhu,

wir mußten nach der U6 zur Wiegekontrolle, weil mein Sohn bei 79cm nur 9kg wog. Da er bis dahin aber 400g zugenommen hatte (in 5 Wochen) war es ok, mein Mann und ich sind auch beide schlank und es kam dem Arzt darauf an, dass er überhaupt stetig zunimmt.
Ansonsten hätte der Arzt mal nen Bluttest gemacht um zu schauen ob es körperliche Ursachen für das niedrige Gewicht gibt.
Wir haben jetzt die U7 und ich hoffe, diesmal gibts nix zu meckern-auch wenn mein Sohn immer noch schlank ist (11,5kg bei 92cm).

L.G.

Haruka

Beitrag von hope001 24.03.11 - 21:18 Uhr

Hallo,

Finn war bei der U6 auch 79cm und 9250g schwer. Der Kia war zufrieden

Nun mit 16 Monate ist er ca. 87cm (was ich nicht ganz glaube, ich schätze so 84-85cm) und wiegt stolze 10,3kg.

Wir mussten nach der U5 einmal zum Kontrollwiegen und messen, wo er sich aber auch gut gemacht hatte.

Finn ist lang und schlank und super fit. Der Kia meinte, so wie der sich bewegt, kann er garnicht dick werden oder was ansetzen.

LG, Hope mit Finn

Beitrag von mezzopalme 24.03.11 - 21:43 Uhr

Huhu,

ich muss mit meinem Sohni alle 2-3 Monate zum wiegen und messen!

bei der U6 mit genau 12 moanten war er exakt so groß und schwer wie dein sohnemann! ;-)

Bei der geburt wog er 3640 g auf 51 cm.

Bei Lias hat die Ärztin schon 2 mal eine Blutuntersuchung machen lassen,mit dem ergebnis das er ganz gesund ist!

Er sit halt ein zarter kleiner oder wie ich es gerne nenne,ein drahtiger Bursche!^^

jetzt mit 20 Monaten ist er 79cm groß und 9000gschwer (mit body und schnuller! ;-) )

Alles Liebe euch

Beitrag von meioni 24.03.11 - 21:52 Uhr

bisher wurde noch kein blut oder was andere untersucht. mal sehen was beim nächsten mal gesagt wird.

hihi ist ja witzig mit den sleben daten ;-) bei der u6 vor 11 wochen hatte er 70 cm und 6780 gramm.

Beitrag von singa07 25.03.11 - 08:46 Uhr

Oh, das beruhigt mich - exakt die Werte hat mein Sohn auch! Und das gleiche Ergebnis beim Blutbild!


LG
Singa

Beitrag von carana 25.03.11 - 09:05 Uhr

Wir mussten nach der U6 ein halbes Jahr warten und dann im Februar zur Kontrolle - aber auch nur, weil ich es angesprochen hab.
Bei uns waren es mit 18 Monaten 74 cm und 8,4 kg. Unsere Ärztin sagt, sie liegt zwar ein bisschen unter der unteren Linie, aber so lang das parallel verläuft, also den Linienverlauf quasi nachbildet, ist das kein Problem. Aufmerksam werden sollte man erst, wenn plötzlich ein Knick nach unten drin ist.
Lg, carana