5 1/2 Jahre. Puh, ist der anstrengend im Moment!!

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von schnuffel0101 24.03.11 - 21:06 Uhr

Mein Sohn (5 1/2 Jahre) ist normalerweise ja ein echt lieber Kerl. Aber im Moment... nee das ist nicht mehr zu glauben. Willen durchsetzen auf Deibel komm raus. Man kann es ruhig versuchen, mit Erklären, mit Drohen, mit .... Nichts fruchtet zur Zeit. Ich möchte aber jetzt, ich will aber jetzt... jetzt jetzt jetzt und sofort.
Hoffentlich ist das bald wieder vorbei. Meine Nerven

Elke m. Fabian (13.09.05) u. Christopher (14.10.09)

Beitrag von marion2 24.03.11 - 21:49 Uhr

Hallo,

hat er die Phase das erste Mal oder seid ihr da schon mal durch?

Gruß marion

Beitrag von schnuffel0101 25.03.11 - 10:15 Uhr

Klar hatten wir auch schon mal Trotzphasen, aber in dieser Form noch nicht so wirklich.

Beitrag von marion2 30.03.11 - 10:28 Uhr

So klar ist das gar nicht. ;-)

Beitrag von hase2101 24.03.11 - 22:22 Uhr

Hallo Elke,

wir hatten diese Phase auch ganz schlimm. "Erschwerend" hinzu kam noch ein neues Brüderchen...

Ich glaube, dass die Kinder in dem Alter einfach ein bißchen zwischen Fell und Fleisch hängen. Im Kindergarten und zu Hause (bei euch ja auch) werden sie immer als "die Großen" gehandelt, die ja bald in die Schule kommen und schon soooo verständig sein sollen/müssen. Dabei sind sie halt doch noch kleine Wesen, die viel Hilfe, Nähe und Betüddelung brauchen.

Bei uns ist die Spitze dieser Phase (im Moment ;-) ) vorbei. Levin ist im Februar 6 geworden und derzeit ein super ausgeglichenes Kind.

Ich wünsch dir gute Nerven - es ist eine Phase, es ist eine Phase, es ist eine Phase, es ist eine Phase, es ist eine Phase, es ist eine Phase, es ist eine Phase, es ist eine Phase, es ist eine Phase, es ist eine Phase!

;-)

Beitrag von sunny42 25.03.11 - 08:51 Uhr

Hallo Schnuffel,

in dem Alter findet ein Umbruch in den Kinder statt.
Sie werden mehr und mehr Schulreif und das Gehirn und
der Körper arbeiten auf Hochtouren. Meist sind sie den einen
Moment total von sich überzeugt und im nächsten wollen sie wieder ein Kleinkind sein. Das ist für das Kind keine leichte Zeit.

Bei uns (unser Kleiner befindet sich auch gerade in dieser Phase) hilft am besten ganz ganz viel Aufmerksamkeit, Lob und Schmusen.
(Also noch mehr als sonst.)
Der "große" Junge behauptet zwar immer er wäre schon so groß und bräuchte das nicht, aber wenn man erst einmal anfängt ist es unglaublich wie er all die Zuwendung in sich aufsaugt und nicht genug bekommen kann.

Liebe Grüße
Sunny

Beitrag von sina236 25.03.11 - 08:58 Uhr

dein sohn ist genau am errechneten ET meiner tochter geboren :-) sie kam dann zwar 2 wochen später (!), aber sie sind halt ähnlich alt und ich kann dir folgendes sagen:
BEI DEN MÄDELS IST DAS LEIDER AUCH NICHT ANDERS :-[

jedenfalls bei meinem nicht. derzeit bekomme ich von meinem sonst lieben und verträglichen kind NUR noch widerworte, nur freche antworte und alles ist blöd bzw bei allem, was ich sage, vorschlage, mache wird genölt, aber richtig. so kenne ich das gar nicht. klar hatten wir ne trotzphase, die hatte es auch in sich, aber jetzt sin´d sie halt schon so bewusst, haben ihren eigenen kopf und denken auch selber mit. manchmal bissl zu viel für meinen geschmack. ich denke auch, dass das ein vorgeschmack auf die spätere pubertät sein kann. die kinder in dem alter hängen irgendwie zwischen allen stühlen, so kommts mir zumindest vor. die jungs werden häufig verbal so rüde und die mädels voll zíckig. ich habe jetzt ein paar mal schon sanktioniert. da gabs dann eben mal 2 tage kein fernsehen, weil wer so frech ist zu seiner mama, der soll lieber über sein verhalten nachdenken, als fernsehen. dabei war es mir auch so was von wurscht, ob das jetzt pädagogisch sinnvoll war oder nicht, ich habe das geheule, gejammere und genöle nicht mehr ausgehalten. und ich sehe auch nicht ein, dass ich (wo ich nett und freundlich zu ihr bin) immer diese laune ausbaden soll. bin gespannt, wie sich das entwickelt. aber wenn ich das verhalten derzeit so sehe, dann wird mir auch immer klarer, dass unsere entscheidung für eine rückstellung von der schule richtig ist, denn wenn das auch noch dazu kommt, wäre sie wahrscheinlich völlig überfordert :-(
es kommen auch wieder bessere zeiten. daran glaube ich und bis dahin versuch ich mich in ruhig bleiben und geduld, bin aber bereit für weitere fernsehverbote :-p.

Beitrag von onetta 25.03.11 - 19:42 Uhr

Hallo,

meine Tochter ist 2 Wochen jünger als dein Großer, und hier ist es nicht so. Nicht mehr ;.), Letztes Jahr wurde ich sogar zu einem Gespräch in die Kita gebeten, weil es kaum auszuhalten war. Sie hörte überhaupt nicht, alle Kinder sollten das tun, was sie will, ... .

Jetzt ist sie ausgeglichen, hilft ungefragt, ist freundlich (natürlich überkommt sie auch manchmal noch ein Wutzwerg, wie letztes auf dem Spielplatz.)

Im Kindergarten sagte man mir, dass es Spaß macht mit ihr etwas zu machen. Es scheint, als ob sie das letzte Kindergartenjahr so richtig genießt.

Du siehst also, es ist alles eine Phase.

In einer Elternzeitschrift gab es mal einen Bericht mit der Überschrift:" Die Wut der 5jährigen". Es scheint also normal zu sein.

Viele Grüße
Onetta

Beitrag von kitty307 26.03.11 - 20:55 Uhr

Huhu!
Das kenn ich nur zu gut. Mein Großer wird im Mai 6, ist gerade der Knaller.
Will nicht hören und alles soll nach seiner Nase gehen.
Das schlimme ist, mein Kleiner (wird im Juni3) ist gerade genauso.
Könnte hier gerade täglich die Wände hoch gehen.
Natürlich bekommen sie auch voll mit, das im August noch ein Schwesterchen kommt, was die Situation gerade nicht besser macht.

Aber ich sage mir mehrfach täglich: es ist nur eine Phase und sie wird bald vorbei sein.

Liebe Grüße

Kitty

Beitrag von yvie125 30.03.11 - 00:14 Uhr

#danke#danke#danke
das jetzt hier von euch zu lesen tut sehr gut....ich seh mal wieder, dass ich nicht allein dastehe!

meine wird im Juli 6 und ist momentan auch in dieser phase....grrrr

lg und viel erfolg und gute nerven an euch

Yvie

Beitrag von ellannajoe 30.03.11 - 20:35 Uhr

Du Glückspilz bei deinem ist es nur ne Phase, bei meinem ne Lebenseinstellung.#cool

#winke