gute bücher / ratgeber...

Archiv des urbia-Forums Erziehung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Erziehung

Kinder fordern Eltern täglich neu heraus zu Auseinandersetzung und Problemlösung. Kinder brauchen Grenzen - doch welche und wie setzt man sie durch? Welche Erziehung ist die richtige? Nutzt hier die Möglichkeit, euch hilfreich mit anderen Eltern auszutauschen.

Beitrag von anico 24.03.11 - 21:55 Uhr

hallo,


hat jemand einen oder mehrere vorschläge zum thema: erziehung / das leben / phasen / gefühle (alles zum thema KIND) in den ersten lebensjahren? "kinderjahre" ist von welchem schriftsteller? ist das ein gutes buch? welches buch lässt sich gut lesen und half euch unheimlich weiter?


vielen dank im voraus #winke

Beitrag von sillysilly 24.03.11 - 22:07 Uhr

Hallo

das Geheimnis glücklicher Kinder
und
wie Jungs glücklich heran wachsen

keine wissenschaftliche Abhandlungen - alles mit einem Augenzwinkern geschrieben - und erweitert einfach den Blickwinkel

Grüße Silly

Beitrag von sunny42 25.03.11 - 08:46 Uhr

Hallo Anico,

ich kann den Vortrag "Kinder! Kinder! wonach sich Kinderseelen sehnen"von Robert Betz sehr empfehlen.

http://www.amazon.de/Kinder-Wonach-sich-Kinderseelen-sehnen/dp/3940503134/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1301039019&sr=8-1

Liebe Grüße
Sunny

Beitrag von delfinchen 25.03.11 - 09:20 Uhr

hallo,

"kinderjahre" ist von remo largo, den ich nur wärmstens empfehlen kann, wobei ich von ihm nur "babyjahre" komplett gelesen habe, in die "kinderjahre" hab ich nur mal reingeschnuppert, weil ich egrade ein anderes buch lese.

sonst fand ich "auf schatzsuche bei unseren kindern" von prekop sehr gut.
jetzt les gerade "wie kinder heute lernen" von korte, das ist hochinteressant, aber sehr wissenschaftlich. ich komm nur abends mal zum lesen und dafür ist es schon sehr anstrengend, weil viele fachausdrücke benützt werden.

lg,
delfinchen

Beitrag von karin3 25.03.11 - 09:53 Uhr

Hallo,

es ist kein Buch aber es geht um die Entwicklung von Kindern
http://www.bbcgermany.de/EXKLUSIV/programm/sendung_77.php

Gruß Karin

Beitrag von ayshe 25.03.11 - 10:18 Uhr

In Liebe wachsen. Dr. Carlos González
http://www.rabeneltern.org/expblog/details.php?id=179

Smart Love. Martha Heineman Pieper, William J. Pieper
http://www.rabeneltern.org/expblog/details.php?id=97

Familienkonferenz. Thomas Gordon
http://www.rabeneltern.org/expblog/details.php?id=78

Das kompetente Kind. Jesper Juul
http://www.rabeneltern.org/expblog/details.php?id=75

Das 24-Stunden-Baby. William Sears
http://www.rabeneltern.org/expblog/details.php?id=73

Beitrag von schneutzerfrau 25.03.11 - 20:01 Uhr

Huhu

das geheimnis glücklicher kinder

.....

wie mädchen stark werden

....

regeln lernen ohne tränen

Gruß Sabrina

Ps: die das geheimnis glücklicher kinder im marktplatz zum verkauf anbietet

Beitrag von anico 25.03.11 - 21:00 Uhr

vielen lieben dank nochmal :-)

Beitrag von lisasimpson 26.03.11 - 08:25 Uhr

Hallo anico,

Also ich habe wirklich viele erziehungsratgeber durch- und kann mich bei den meisten nicht mal mehr an den titel erinnern.
Wirklih überzeugt hat mich kaum einer.
Dennoch fand ich es ganz spannend.
Was ich jemandem empfehlen würde, der wenig einfühlung in die welt von kleinkindern hat, wäre smart love.

Sehr schön finde ich zum Beispiel Griossmann/ Grossmann
"Bindungen - das Gefüge psychischer Sicherheit"- das sehr schön die ergebnisse der Forschung zur Bindungstheorie darstellt.
Ist zwar nicht ganz billig, aber für jemanden "vom fach" ne sinnvolle Anschaffung


lisasimpson

Beitrag von anico 26.03.11 - 10:32 Uhr

danke :-)

Beitrag von zahnweh 26.03.11 - 13:35 Uhr

Hallo,

diese Buch finde ich immer wieder toll und nehme es mir immer wieder her:

die ersten fünf Jahre im Leben eines Kindes

http://www.weltbild.de/3/16119448-1/buch/die-ersten-fuenf-jahre-im-leben-eines-kindes.html

es erläutert und beschreibt, wie Kinder denken, handeln, fühlen, welche Phasen sie erleben, wann sie in etwa was können, wie man darauf eingehen kann.

Wenn es Verhaltenstipps an Erwachsene gibt, dann meist mehrere und, das ist das Tolle: wie Kinder dann auch darauf reagieren. Also nicht wie so oft "Sie müssen das tun und dabei bleiben" sondern... "Sie können so reagieren. Ihr Kind wird dann .... " "so können sie es auch machen, das kommt dann so bei ihrem Kind an ...."

Ich nehme es mir immer wieder sehr gerne her und lese nach. Dadurch, dass ich mein Kind besser verstehe, konnte ich einigen Konflikten schon vorher vorbeugen und zu unserer beider glücklichsein umgehen :-)

Beitrag von anico 28.03.11 - 11:44 Uhr

vielen dank :)