Wie lange gibt man eigentlich das Fläschchen???

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von clana 24.03.11 - 22:25 Uhr

Meine Kleine ist jetzt17 Monate jung.
Sie trinkt abends, so um 19 Uhr noch ihre Milch (HUMANA 2er 200ml)
Dann bekommt sie nochmal um 0 Uhr 100 ml, also wenn wir ins Bett gehen. Wir geben sie ihr einfach, wenn ich sie weglasse dann wacht sie gegen 4 Uhr auf und möchte ihr Fläschchen. Dann will sie aber morgens nichts frühstücken.
Jetzt zu meiner eigentlichen Frage, bis wann gibt man denn eigentlich das Fläschchen? Muss ich es ihr langsam abgewöhnen oder kommt es von alleine das sie es nicht mehr will?
Kuhmilch will sie übrigens nicht, hab ich schon ein paar mal angeboten.

Danke für eure Antworten und Ratschläge

Clana

Beitrag von sillysilly 24.03.11 - 22:32 Uhr

Hallo

was ich kenne - wird man die Flasche nur durch abgewöhnen los
Milch immer mehr verdünnen bis es nur noch Wasser gibt.

beim einen Kind schneller, beim anderen Kind viel später

meine Erste hatte nie eine Flasche, wurde abgestillt und ab dann schlief sie eigentlich durch ( mit 12 Monaten - haben wir den letzten Schluck vor dem Schlafen gehen abgeschafft )

meine Zweite hatte bis 15 Monate noch einmal die Nacht die Flasche, die hatten wir davor immer mehr mit Wasser verdünnt. Und mit 15 Monaten hatten wir sie dann los

mein Sohn 21 Monate ( drittes Kind ) war das hartnäckiger - und jetzt haben wir endlich die Flasche los - ich glaube so seit 3 Wochen
jetzt gibt es Nachts nur noch Wasser - und das will er nicht -


grüße Silly

Beitrag von mike-marie 24.03.11 - 22:33 Uhr

Also meine Tochter ist 15 Monate alt und bekommt noch zwei kleine Flaschen (Alete Pre) morgens 150ml und abends 150ml. Nachts gebe ich ihr schon lange nichts mehr. Hab es ausschleichen lassen.
Aber wenn deine Tochter abends Abendbrot isst und dann noch 200ml 2er hinterher kann ich mir irgendwie nicht vorstellen das sie Nachts noch Hunger hat #kratz ist es vielleicht nur ne angewohnheit von ihr?

Lg

Beitrag von elaleinchen 24.03.11 - 22:34 Uhr

Hi!

Meine beiden wollten von sich aus nicht mehr.
Mein grosser war etwas älter als ein Jahr, aber nicht viel...da hat er die komplett verweigert....Nachts hat er die aber schon länger nicht mehr bekommen.

Meine kleine hat bis vor ca. 2 Wochen abends noch so 100 ml Milch getrunken. Zum schluss hat sie mehr an der Flasche genuckelt und damit Quatsch gemacht, so das ich sie weggelassen habe. Sie verlangt auch nicht danach. Nachts bekam sie mit 5 Monaten schon nix mehr.

Versuch doch mal nachts wasser oder tee zu geben. Siehst ja dann, ob es wirklich hunger ist oder nur durst. Lenja bekommt nachts höchstens ein paar schluck wasser und dann ist auch gut.

vlg

Beitrag von lemmchen 25.03.11 - 09:52 Uhr

Hallo,

ihr weckt die Kleine damit sie noch was trinkt und nicht um 4 Uhr wach wird?
Würde ich nicht machen!

Lasst die Kleine schlafen. Wenn sie ne Flasche braucht, mach ihr eine. Irgendwann hört sie von alleine auf und schläft einfach durch.

Mein Kleiner hat bis 1 1/2 J. jede Nacht noch eine Flasche haben wollen und auch bekommen, an schlafen wäre ohne nicht zu denken gewesen. Also warum stressen?
Von heute auf morgen brauchte er sie dann nicht mehr und hat durchgeschlafen.

Und erst jetzt, er ist Anfang Februar 2 J. geworden trinkt er abends keine oder sagen wir mal alle 3-4 Tage eine Flasche Milch. Kuhmilch wollte er auch nie, habe aber die Kindermilch mit Kuhmilch gemischt und vor kurzem dann die Kindermilch weggelassen. Vielleicht will er deshalb keine Milch mehr #kratz

LG
lemmchen mit Erik 5 J. und Kenny 2 J.