Frauen sind gegen die Arbeit der Männer

Archiv des urbia-Forums Familienleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Familienleben

Die Oma füttert die Kinder übermäßig mit Süßigkeiten, Probleme mit der Schwiegermutter, Tipps zum Feiern der Taufe: Hier ist Platz für alle Themen rund um die Familie.

Beitrag von twins 24.03.11 - 23:25 Uhr

Hi,
ich verstehe das echt nicht!!! Von meinen Kollegen - reine Vertriebler im Außendienst - meckern die Frauen immer mehr rum, das die Männer so selten zu Hause sind. tja, es kommt vor, das sie jetzt mal 1-2 Nächte die Woche weg sind, mal mehr mal weniger und auch keine normalen Arbeitszeiten haben. Aber das wußten die doch schon oftmals schon vorher, bevor sie Kinder bekommen haben.

Wieso stärken sie den Männer nicht den Rücken? Die arbeiten wie wild um das Geld nach Hause zu bringen und dann haben sie noch trübsal blasende Ehefrauen.

Mein Mann ist auch nicht oft zu Hause aber das kenne ich nicht anders und die Kinder ebenso. Also, ich könnte das nicht, meinen Mann noch zu drängen immer pünktklich nach Hause zu kommen. Haben die Frauen Angst, das ihr Mann fremd geht oder schaffen die das alleinsein nicht oder die Verantwortung alleine zu tragen?!?!

ICh glaube mich würde es narrisch machen, wenn mein Mann um 17.00 Uhr jeden Tag zu Hause sitzen würde#schein

Grüße
Lisa

Beitrag von alkesh 24.03.11 - 23:42 Uhr

Da geht jeder anders mit um und viele können es gar nicht!

Kennst Du den Spruch: Wir brauchen keine Freunde, wir haben Schichtdienst! ?

Da ist was dran, unsere Freunde arbeiten fast alle Schicht, nur sie haben Verständnis dafür das wir eben nicht jeden WE und jeden Feiertag frei haben!

Nur weil man vorher weiß das der Mann unregelmäßig zuhause ist, weiß man noch lange nicht wie sich das anfühlt. Und wenn man dann plötzlich ein Kind hat, verändert sich ohnehin noch mal alles!

Mit dem jetzigen Dienstplan komm ich auch nicht so gut klar, obwohl ich es nicht anders kenne und selbst die unmöglichsten Schichten arbeite ...

LG

Beitrag von goldengirl2009 25.03.11 - 09:20 Uhr

Guten Morgen,

Wir brauchen keine Freunde, wir haben Schichtdienst!

wie wahr,wie wahr ;-)


Gruß

Beitrag von alkesh 25.03.11 - 10:06 Uhr

#winke

Beitrag von kuschelkater112 24.03.11 - 23:44 Uhr

Hi

Muss gerade was schmunzeln#schein

Mein Mann ist im Schichtdienst und wir haben einen Sohn von 4 Jahren.

Also--
24 Stunden Dienst- 48 Stunden frei. Hört sich entspannt an oder???

Wenn mein Schatz NICHT Dienst hat.. hat er nen Nebenjob wo noch was Geld in die HH kasse kommt. Ich kümmer mich dafür um *Kind, Haus und Hof*#hicks.

Wenn er im Dienst ist, also ganz ehrlich.,. ich genieße das schon #hicks.

Wie heute zb. ich kann mich hier an den Pc verkrümeln,Kind schläft--- Stundenlang mit Freundinnen telefonieren..

Ich bin ehrlich, wenn er mal in den Tagesdienst wechseln sollte... oh oh

Lg Kuschel

Beitrag von alkesh 24.03.11 - 23:45 Uhr

Ja, ohoh - kann ich ein Lied von singen ;-)

RD oder BF?

LG

Beitrag von kuschelkater112 24.03.11 - 23:48 Uhr

BF mit RD

:-p

Beitrag von alkesh 24.03.11 - 23:50 Uhr

Ich versuch meinem Mann das ja wieder anzuschnacken, aber er will ja nicht :-( Nu hat er 12 Std. Schichten, im Moment sogar Tagesdienst, wobei das gerade ganz gut passt mit meinen Diensten ...

Beitrag von kuschelkater112 24.03.11 - 23:47 Uhr

Hälfte vergessen,,,

bevor unser Kind da war... konnten wir halt nur jeden 3. Samstag oder jeden 3. Freitag mal zusammen weg- eben nur, wenn er dann den Sonntag oder Samstag danach frei hatte.


Unsere Freunde kennen das nciht anderes bei uns. Viele sind auch im gleichen Schichtmodell-haben aber andere Tage Dienst.

Wenn wir uns mit unseren besten Freunden treffen wollen.. das ist das richtig Plaung mit nem Kalender...

Beitrag von cassandracassandra 24.03.11 - 23:44 Uhr

Du bist ganz toll!#verliebt

Beitrag von alkesh 24.03.11 - 23:46 Uhr

#rofl

Beitrag von kuschelkater112 24.03.11 - 23:49 Uhr

Heute aber mal EZ

Beitrag von alkesh 24.03.11 - 23:51 Uhr

Ui, sehr flexibel ;-)

Beitrag von kuschelkater112 24.03.11 - 23:55 Uhr

jeep--

jeder muss da alles machen..

Wenn ich das nun richtig im Kopf habe... die nächsten beiden Schichten mit * der roten Butz* also RTW und NEF und danach TLF *grübel*

Beitrag von alkesh 25.03.11 - 00:04 Uhr

Meiner hat noch zwei Wochen Tagesdienst, hat den Vorteil das er die WE zuhause ist, dafür geh ich arbeiten.

Danach dann wieder Leitstelle -nerv!

Beitrag von kuschelkater112 25.03.11 - 00:12 Uhr

Ihhhhh

Leitstelle ist bei uns Extra.

Zentrale ist * bessere Sekretärin* sagt er immer:-p.


Wenn er Lehrgang hat und dann Tagesdienst... neeeeee....

lieber so wie jetzt. Ok, ich kenne es auch nicht anders. Muss ich dazu auch sagen.
Man gewöhnt sich an alles.--

Beitrag von karna.dalilah 25.03.11 - 07:48 Uhr

Dumußt ja auch nicht alles verstehen.
Es reicht wenn du Toleranz zeigst, dass andere anders fühlen und handeln.
Es gibt Frauen die würde es freuen täglich die Zeit ab 17.00 Uhr zu verbringen bzw Frauen die ihre Männer vermissen.
Es gibt Frauen die finden es schade, dass die Arbeitszeit ihren Partnern kaum erlaubt ihre Kinder zu erleben.
Auch vermissen Kinder ihre Väter manchmal sehr und das zu kompensieren ist manchmal gar nicht so einfach.
Manchmal brauchen auch Frauen Verständnis für ihre Situation, genauso wie Männer für ihre.
Du beschreibst die Situation ziemlich einseitig.

Karna


Beitrag von litalia 25.03.11 - 08:03 Uhr

#pro

Beitrag von twins 25.03.11 - 09:18 Uhr

Naja, einseitig?! Die Männer reißen sich den Popo auf, damit es der Familie gut geht. Und dann sitzt eine keifende Frau zu Hause und macht den Männer noch die Hölle heiß, das sie zu spät oder gar nicht kommen.
Kann sich der Mann vierteilen?
Der Mann ist gestresst vom Job und irgendwann auch genervt von solch einer Frau - was für ein tolles Leben.

Mein Mann ist auch selten zu Hause und trotzdem lebe ich normal damit. Es ist sein Job und fertig. Auch im Urlaub hat er immer PC und Telefon dabei und am wochenende hat er n der REgel viel Zeit für uns, wenn er nicht noch ab und zu seinen Nebenjob macht.
Ich habe auch meinen Job. Haushalt, Kinder und 20 Std. Büro und mein Mann ist auch nicht am Schimpfen, wenn ich am Wochenende mal putzen muss und er die Kinder hat - und ich keine Zeit für "ihn" habe.

Grüße
Lisa

Beitrag von newmom 25.03.11 - 10:31 Uhr

Dann scheint bei dir ja alles in "Bester Ordnung" zu sein und ich verstehe nicht, wieso du dir über andere derart den Kopf zerbrichst.#augen

Ich bin auch sehr viel alleine. Mein Mann ist Ingenieur und muss oft spontan für 1 oder 2 Wochen verreisen. Vor 2 Jahren war er 15 Wochen am Stück in Tschechien und durfte nur alle 3 Wochen übers WE nachhause fahren. Das bekam ich eine Woche vor dem Einsatz gesagt und hatte 4 Wochen zuvor eine Fehlgeburt. Ich dachte jetzt können wir ein 2. Kind abhaken.

Er kam in diese Position einfach so rein. War eigentlich für die Konstruktion vorgesehen und wurde dann aber Gruppenleiter einer neuen Abteilung mit Auslandseinsätzen. Also Unvorhersehbar. Außerdem auch nicht in diesem Ausmaß wie derzeit geplant.

Ich bin im Erziehungsurlaub und schmeiße hier den Laden. 2 Kinder und ein Haus mit Garten und nächtl. Heulattacken der Kleinen. Aber man muss seinem Mann ja den Rücken frei halten. #augen Hausarbeit ist ja keine Arbeit sondern Freizeit. Klar wenn ich Fertigmenüs warm mache, den Kuchen beim Bäcker hole, die Kinder vor der Glotze parke, einen Bügeldienst mit samt Putzfrau in Anspruch nehme, eine Taxiunternehmen das die Kinder zu ihren Hobbies fährt und einen Gärtner der den Garten macht.

Etwas mehr Toleranz gegenüber anderen, und einfach mal den Mund halten, wenn man von solchen Problemchen nicht betroffen ist, wäre in unserer Gesellschaft oft hilfreichen. Diejenigen die es betrifft, tauschen sich nämlich mit Gleichgesinnten lieber aus und bekommen dadurch auch hilfreiche Tipps bzw. etwas Verständnis.

Gruß newmom

Beitrag von mellibaby 25.03.11 - 13:07 Uhr

weisst du was ich mir bei solchen frauen immer denke? die sind einfach froh wenn der man gar ned da ist. hauptsache kohle kommt rein.

mein partner arbeitet mittlerweile schicht. täglich ändern sich dann trotzdem die zeiten wo er anfangen muss und das ist dann immer ganz klasse. kommt er heim, pennt er ab 20 uhr. das tag für tag. das ist sehr toll für das familienleben. er kann nichts dafür, is klar. aber ich bin auch nur ein mensch der gefühle hat und mich frustet das eben doch mal.

vorallem weil ich unter der woche selber viel zu tun habe mit arbeit und abendschule. da darf ich mich dann doch mal beschweren wenn er nicht pünktlich nachhause kommt.

ganz schön ist es, wenn es dann freitags noch heiss....samstag von 5 bis 12 uhr arbeiten :-[

dir passt es so mit deinem mann?? ok...schön für dich. andere mögen nunmal ein halbwegs geregeltes familienleben.

lg melli

Beitrag von 123bhtrsfe456 25.03.11 - 13:10 Uhr

Das ist die totale Horrorvorstellung für mich, was Du da beschreibst!

Offensichtlich bist Du aber sehr glücklich mit diesem Leben, ist doch schön.

Woher Du aber so im Detail weisst, wie es in den Familien der Arbeitskollegen Deines Mannes abläuft verstehe ich nicht.

Vielleicht leben da ja auch Frauen, die sich den "Popo" aufreißen damit es die Familie gut hat, verdienen sogar mehr als Ihre Männer und teilen sich ihre Zeit besser ein als die Männer.
Vielleicht macht es nicht alle Frauen so dermaßen glücklich wie Dich, dass Putzen allein ihre Aufgabe ist.

Beitrag von twins 25.03.11 - 13:24 Uhr

Hi,
wir haben guten Kontakt zu den Kollegen von meinem Mann und ich muss sagen, die Frauen tun rein gar nichts....

Achja, ich arbeite noch 20 Std. im Büro....also nicht nur Putze.

Lisa

Beitrag von 123bhtrsfe456 25.03.11 - 13:59 Uhr

Habe ich gelesen, aber offensichtlich putzt du ja auch gerne mal am Wochenende und es wirkt auf mich, als wenn das alleine deine Aufgabe ist.

Beitrag von twins 25.03.11 - 18:40 Uhr

Ja, ist "fast" alleine meine Aufgabe. Ich schicke lieber meinen Mann mit den Kindern weg, dann bin ich schneller fertig#rofl aber er hilft auch wenn ich will oder auch freiwillig aber 1. bin ich schneller allein und 2. ist es in der Regel ordentlicher#verliebt

Und wenn ich am Sonntag mal 2 Std. am Vormittag putze, dann kann ich auch in Ruhe ab Montag wieder Arbeiten, bzw mit den Kindern spielen, ohne das ich gleich den Haushalt machen muss.
Und die Kids lieben es auch mal mit Papa etwas zu unternehmen

Grüße
Lisa