Vllt schwanger mit Baby Nr.3 und Ehe am ende...

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von wassollichmachen 24.03.11 - 23:40 Uhr

Hallo muss mich jetzt hier mal ausheulen...
Ich bin 21 und seit 4 Jahren mit meinem Mann zusammen.Wir haben 2 gemeinsame Kinder.Und eventuell bin ich schwanger mit Baby Nr.3 (habe noch keinen Test gemacht habe es aber im Gefühl). Jetzt ist unsere Ehe am ende...Mein Mann hat einfach keine Lust auf seine Kinder!Er will sie immer am Wochenende zur Oma abschieben obwohl er sie die ganze Woche kaum sieht, da er arbeitet. Außerdem kifft und sauft er nur noch.Ich weis einfach nicht mehr was ich machen soll.Ich möchte das unsere Kinder in einer intakten Familie aufwachsen, aber ich weis nicht wie lange ich das noch mitmachen soll. Wir streiten so oft. Er hat einfach andere vorstellungen von seinem Leben. Bei mir stehen natürlich die Kinder an 1.Stelle und bei ihm sein Auto, kiffen, saufen, schlafen...Habe leider keinen Führerschein und damit erpresst er mich auch. Z.b. hat er vorhin gemeint wenn die Kinder am Samstag nicht bei der Oma schlafen fährt er mich das ganze Wochenende nirgends hin und das grillen mit meiner Schwester kann ich auch vergessen.Ich bin so fertig...habe das Gefühl ich schaff es nicht mehr lange habe in 8.Wochen 6kg abgenommen...wiege jetzt nur noch 47kg ich kann nicht mehr essen ich bin nur noch müde und könnte heulen.....Was soll ich nur machen?Habe so oft versucht von ihm loszukommen schaff es aber einfach nicht

Beitrag von sweetelchen 25.03.11 - 00:03 Uhr

Also ersteinmal fühl dich gedrückt von mir #liebdrueck
Es ist bestimmt eine Qual so einen Ehemann zu haben. Ich habe auch jung geheiratet. Aber muss dazu sagen das mein Mann mich überall unterstützt! In der Schwangerschaft hat er alles gemacht was ich nicht durfte/ konnte. Jetzt mit der kleinen ist er einfach liebevoll! So einen Ehemann und Papa braucht man! Und dein Mann? Kifft? Trinkt? Was ist das denn bitteschön?
Mein Mann ist auch ziemlich jung aber er hat Verantwortung zu tragen und das hat er auch ohne das man ihm das unter die Nase halten muss verstanden und ohne Probleme umgesetzt.
Wenn es bei euch nicht mehr funktioniert egal ob im Eheleben oder Vaterleben dann trenne dich. Die Kinder wachsen mit einer liebenden Mama besser auf als mit einem kiffendem Papa!
Ich drücke dir die Daumen das sich alles zum Gutem wendet!

Beitrag von cappucinocream8 25.03.11 - 05:50 Uhr

Hallo,

fühl dich erstmal gedrückt.

Ganz ehrlich bin ich schockiert über soviel Verantwortungslosigkeit von deinem Mann!!
So etwas lass dir ja nicht länger bieten, Es/ er raubt dir ja die letzte Kraft und die brauchst du sicher für deine Kinder. Und jemand zu erpressen ist jawohl das Letzte. Ich würde son Kiffer schon lange vor die Tür gesetzt haben, das geht mal gar nicht. Denk an deine Stärke und wieoft du dich nicht mehr über den Kerl ärgern müsstest, wenn er aus deinem Leben verschwindet. Deine Kinder werden es dir danken. Und du hast einen Mann verdient, der dich liebt und dich resüektiert und das scheint deiner in keinster Weise zu tun. LEIDER...

Lass dich von ihm nicht weiter in eine Ecke drängen. Konter z. B. dann lass ich mich abholen, oder dann fahr ich eben mit dem Bus.

LG Cappu

Beitrag von auch ano 25.03.11 - 07:34 Uhr

hallo!
ich kann leider nur kurz.. fühl dich erstmal gedrückt..
ich fühl mich grad total zurückversetzt.. ich hatte auch zwei kinder mit meinem mann, die ehe war ein absolutes desaster. ich wollte mich trennen, da erfuhr ich, daß kind nr 3 unterwegs ist.
ich hab den fehler gemacht und bin deswegen bei ihm geblieben. als die kleine ein jahr war, hatte ich einen nervenzusammenbruch und hab mich dann endlich auch geschafft zu trennen.
ich hab monate gebraucht, um mich auf mein drittes kind zu freuen.. ich dachte: warum passiert mir das gerade jetzt? zudem waren die vergangene schwangerschaft und geburt der totale horror..
doch mit dem dritten war alles anders. die schwangerschaft war leicht, die geburt hat nicht mal eine std gedauert und es war, als hätte dieses kind mich auch mit mir ausgesöhnt.. sie hat so viel freude in mein leben gebracht! (darum hat sie auch den zweitnamen joy bekommen.. unter dem motto: trotz aller umstände, die GEGEN dieses kind sprechen, freu ich mich trotzdem!)..
ich habe eine ganz besondere bindung zu meinem dritten kind, irgendwie war ich mit zweien fast überfordert, mit dem dritten war es anfangs natürlich auch eine umstellung, aber dann wurde alles einfacher als vorher. und auch allein ist das zu schaffen!
(das sage ich, die keine ausbildung hat und keine familie in der nähe zur unterstützung hat..) es ist machbar!
und es lohnt sich!
ich wünsch dir von herzen alles gute! jetzt ist sicher grad eine sehr schwere zeit.. aber halte durch! das geht vorbei.. schau nicht zu weit nach vorn, geh einen schritt nach dem anderen..
viel viel kraft dafür!
irgendwann schaust du zurück und kannst wieder lächeln! versprochen!
alles liebe,
auch ano (da über kids)

Beitrag von felicia12022008 25.03.11 - 09:02 Uhr

Hallo,
lass dich erstmal drücken das alles kommt mir bekannt vor.
Eins vorne weg, du möchtest dass deine Kinder in einer intakten Familie auf wachsen aber anscheinend ist sie dass jetzt schon nicht mehr. Mir ging es ähnlich ich war auch verheiratet habe 3 kinder von meinem ex und nach dem dritten viel ihm auch ein er hat keine lust mehr auf familienleben sondern will sich lieber wieder jung fühlen feiern gehen und junge mädels haben,. ich hab selber keinen führerschein und hab vorher seine ganzen eskapaden mit gemacht und das fremd gehen und geld verspielen um die familie zusammen zu halten. aber wenn es so schlimm ist dann ist es besser den schlussstrich zu ziehen und mit deinen Kindern einen neuanfang zu machen. sein interesse scheint nciht sehr groß zu sein an den kids. lass dich nicht von ihm erpressen vielleicht kann dich deine schwester ja holen und vielleicht hast du aus der familiie oder freundeskreis jemanden der dich fahren kann wenn du irgendwo hin musst. denn das was ihr jetzt habt ist definitiv keine intakte familie. noch dazu der alkohol und das kiffen ist nicht nur für ihn sondern ganz besonders für deine kinder gift sie sollten nicht mit sowas in kontakt kommen.das macht dich nervlich am ende so fertig daher auch der gewichtsverlust. du musst an erster stelle an deine kinder denken für die du da sein musst und auch gesund sein musst. und selbst wenn du jetzt schwanger sein solltest und sagst du möchtest dieses kind bekommen gibt es für alleinerziehende mütter immer unterstützung. das ist machbar ich hab es auch geschafft ohne führerschein und auto. bin dann sogar weg gezogen und hatte in der neuen gegend keinen aus der familie.anschliessend hab ich einen ganz netten mann kennen gelernt der ein super papa für meine kinder ist.
Also nimm all deinen mut zusammen und mach das beste draus. lass dich nicht unterkriegen und zeig ihm dass du das auch ohne ihn schaffst und er kein recht der welt hat dich und deine kinder so zu behandeln.

Ganz liebe Grüße Nadine