Übt ihr mit euern Kids den Defintest?

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von mausmadam 25.03.11 - 00:20 Uhr

Hallo zusammen,
bei unserer Maus steht demnächst der DELFIN-Test an.
Ich mache mir überhaupt keine Sorgen, dass sie das sprachlich nicht schafft, da sie sprachlich schon sehr weit ist - aber ich habe berechtigte Sorge, dass sie rumbockt. Vor allem bei diesen Quatschsätzen und Wörtern - und ich habe keine Lust, so einen blöden Nachtest zu machen, nur weil meine kleine Ziege rumbockt.
Daher überlege ich, ihr schon einmal den Spielplan zu zeigen und ihr auch ein paar Wörter zu sagen, welche sie da aufsagen muss.... Denn dann ist es nicht neu, sie kennt es und ich kann das ganze mit ihr spielerisch und ohne Druck schon einmal antasten.
Was meint ihr?
Es geht bei dem Test ja nur darum, sprachliche Defizite zu entdecken - und die hat sie definitiv nicht, dafür aber einen sehr ausgeprägten Sinn zum Bockig sein, wenn sie blöde Sachen machen muss.

Beitrag von brausepulver 25.03.11 - 01:03 Uhr

Ich würde NIE irgendwas mit meinem Kind üben, was Inhalt eines Test für Kindergarten. Schule, Kinderarzt oder sonstwen ist. Alle Kinder bocken und das kennt sicherlich jeder Arzt.

LG

Beitrag von mausmadam 25.03.11 - 01:11 Uhr

Das mache ich auch nie sonst, da ich ja auch den tatsächlichen Stand erfahren möchte ud nicht einen von mir manipulierten.

Aber dieser Delfintest ist in meinen Augen einfach nur schwachsinnig und ich habe keine Lust auf Lauferrei und noch mehr Termine wegen so einem Blödsinn...

Beitrag von mirja 25.03.11 - 07:13 Uhr

Es geht bei dem Test ja nur darum, sprachliche Defizite zu entdecken - und die hat sie definitiv nicht, dafür aber einen sehr ausgeprägten Sinn zum Bockig sein, wenn sie blöde Sachen machen muss.

Wenn du meinst, die Kompetenz zu besitzen, ein Sprachdefizit, welches sich auf verschiedenste Art und Weise zeigen kann, erkennen zu können, dann lass doch den Test....
Allerdings bist du ein Laie, auch wenn du glaubst, sie hat nichts, könnte es durchaus sein, dass eben doch was ist - ich als Mutter würde das wissen wollen und nicht anfangen wollen, den Test zu manipulieren.....

Genau deswegen geben wir solche Test nicht aus der Hand, damit die sich nicht in der Mutterschaft verbreiten und geübt werden.

Lg und lass das Üben!

Beitrag von pollypo 25.03.11 - 07:32 Uhr

Ich frag mich grad wo du den Test herbekommen willst um im Vorfeld zu üben #kratz

Beitrag von sunny42 25.03.11 - 08:22 Uhr

Guten Morgen Mausmadam,

wenn man einen Test vorher übt, verliert er jede Aussagekraft.

Vielleicht könntest Du Deinem bestimmt total wundervollen Kind einfach vertrauen das es solche Situationen meistern wird.

Wir hatten vor zwei Wochen die Schuluntersuchung und mir lag es so auf der Zunge zu meinem Jungen zu sagen: "Mach da gut mit, sei höflich und alber nicht herum", "Wenn du brav mitmachst gehen wir hinterher ein Eis essen"...

Aber ich habe es gelassen. Ich habe tief durchgeatmet und mir bewusst gemacht das ich ein tolles Kind habe und das ich ihm vertrauen kann.
Was soll ich sagen, er hat sich (im Gegensatz zu Situationen wo ich ihm vorher mehrfach gesagt habe was er zu tun und zu lassen hat) hervorragend benommen und ich konnte unglaublich stolz sein!
Ich bin mit ihm dann Eisessen gegangen weil er eine Anerkennung verdient hatte und nicht weil er sich so verhalten hat wie ich es ihm vorher vorgebetet habe.
Hätte er rumgehampelt und nicht mitgemacht, wäre das auch einfach sein Verhalten gewesen und ich hätte gewusst worauf ich Alltag noch ein wenig mehr schauen möchte ... aber ohne Druck zu erzeugen.

Liebe Grüße
Sunny

Beitrag von hanni123 25.03.11 - 09:42 Uhr

Huhu,

mein Sohn hat letztes Jahr nicht mitgemacht, er war einer der jüngsten und noch nicht einmal vier Jahre alt. Er hatte bei zwei der vier Bereiche die volle Punktzahl und bei den zwei weiteren Bereichen hat er komplett verweigert. Wir mussten also zum Einzeltest, denn er dann ohne jegliche Probleme "bestanden" hat.

Beim ersten Test habe ich ihm vorher gar nichts gesagt. Beim zweiten Test habe ich ihm gesagt, dass er einfach nur mitmachen soll, auch wenn er das Spiel doof findet.

Üben kann man den Test nicht so richtig, aber je nach Kind kann es sinnvoll sein, ihm zu sagen, dass da heute etwas ansteht, dass da eine Frau kommt, die mit den Kindern ein Spiel macht und gucken will, wie toll die Kinder sprechen können. Das ist wirklich eine Typsache, denn es kann auch nach hinten losgehen, dass die Kinder dann sowas wie Leistungsdruck haben. Mein Sohn weiss gerne, was auf ihn zukommt, deswegen sage ich ihm solche Dinge vorher.

Da es beim Delfintest vornehmlich darum geht, "soziale" Sprachdefizite in Deutsch aufzudecken (im Gegensatz zu echten Sprachentwicklungsverzögerungen, die logopädische Behandlung bedürfen), sehe ich ihn eher als Pflichtveranstaltung an, durch die man einfach irgendwie durchkommen muss.

LG

Hanna

Beitrag von schneutzerfrau 25.03.11 - 10:26 Uhr

Nicht üben!

meine mochte die sätze auch nicht. Sprach aber alles andere perfekt . Die sätze hat sie nicht nachgesprochen und trotzdem bestanden ..... sicher nicht als beste weil ihr dort die punkte fehlen. aber die test werden ja nicht ohne grund gemacht oder übst du für die U9 auch ???

Lg sabrina

Beitrag von fbl772 25.03.11 - 10:44 Uhr

Ob du nun vorher "übst" oder nicht, wenn es darum geht bockig zu sein, dann hilft doch auch üben rein gar nichts ... :-)

Vertrau doch einfach deiner kleinen Prinzessin !

VG
B

Beitrag von mausmadam 25.03.11 - 13:22 Uhr

Danke für die Antworten. Ich habe den Spielplan und ein paar Fragen auf meinem Rechner.
Und dass sie sprachlich sehr weit ist, habe nicht ich als stolze Mutter gesagt, sondern mir von Ärzten und Erziehern sagen lassen ...
Ich weiß jetzt schon, dass es ihr zu blöd sein wird, diese Fantasiewörter oder diese total dämlichen Sätze nachzusprechen.....

Beitrag von estragon 25.03.11 - 13:59 Uhr

Ähm, was ist denn der DELFIN test ?

hab ich noch nie gehört, was für die Schule ? #kratz

Danke und schönes Wochenende :-)

LG Grith

Beitrag von 84kleines 25.03.11 - 19:25 Uhr

@estragon: der delfin test ist ein sprachspiel zum erkennen des sprachstands der kinder die in 2 jahren in die schule kommen.
durch ein spielbrett auf dem ein zoo mit tiergehegen dagestellt ist sollen die kinder durch bzw mit ihrer sprache aufgaben nacheinander erfüllen. dabei schaut eine lehererin wo noch sprachdefizite sind.
es ist nichts schlimmes es dient zum wohl des kindes.

Beitrag von 84kleines 25.03.11 - 19:31 Uhr

ich würd da nichts üben.sprich einfach mit den erzieherinnen im kiga die kennen dein kind ja auch. denke das ihnen das wie du sagst bocken und ich mach da nicht mit bekannt ist.wenn die schule u erzieherinnen gut zusammen arbeiten werden sie auch darüber sprechen das dein kind keine sprachdefizite hat, entbinde die erzieher in dieser situation von der schweigepflicht, denn die sehen dein kind täglich und die lehrerin sieht dein kind nur an diesem tag.
für das kind ist es auch gut wenn die erzieherin aus der eigenen gruppe diesen "test"das spiel durchführt.
und wenn sie zum 2.test geladen wird mein gott es ist keine schande.
die quatschwörter sprechen sehr wenige kinder gerne weil es für sie keinen sinn ergibt.

ich hoffe ich konnte dir einwenig weiter helfen.

mfg 84 kleines