Thema Taschengeld

Archiv des urbia-Forums Kids & Schule.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kids & Schule

Kleine Kinder, kleine Sorgen - große Kinder, große Sorgen? Schulschwierigkeiten oder anstrengender Streit ums Aufräumen: Lest und diskutiert mit. Und da die Vorbereitung der Einschulung ansteht: Hier begleitet urbia-TV Vater und Tochter beim Schulranzenkauf.

Beitrag von schneuselchen 25.03.11 - 06:17 Uhr

Hallöchen!

Ich habe eine Frage zum Thema Taschengeld.
Wann habt ihr mit Taschengeld bei euren Kids angefangen?
Und wieviel haben sie bekommen.
Niklas wird bald 6 und kommt dieses Jahr in die Vorschule (nur wegen motorischer Defizite).

Bei uns hier (zwischen den Müttern) gehen die Meinung weit auseinander.

Ich würde gerne eure Erfahrungen und Meinungen lesen.

Liebe Grüße und ein schönes Wochenende

Tanja

Beitrag von cassidy 25.03.11 - 07:31 Uhr

Guten Morgen,

also unser Sohn bekommt seit seiner Einschulung im Sommer letzten Jahres pro Woche einen Euro. Anfänglich hat er daran überhaupt nicht gedacht und hätten wir es mal vergessen, hätte er es gar nicht gemerkt. Nun wird er im Juli sieben Jahre alt und mittlerweile denkt er alleine daran, das Mittwochs "Zahltag" ist. Denn er spart sein Taschengeld zur Zeit darauf sich die Playmobil Motorräder zu kaufen.

Liebe Grüße,

cassidy

Beitrag von grizu99 25.03.11 - 07:49 Uhr

Wir machen es so

Vorschule: 1,50€
1.Klasse : 2,00€
2.Klasse: 2,50
3.Klasse: 3,00€
4.Klasse: 3,50€

Also immer nach den Sommerferien gibt es 50Cent mehr :-) und ab der 5.Klasse wird neu verhandelt ;-)

Bye grizu99 mit einem Vorschulkind und einem 2.Klässler #freu

Beitrag von soulcat1 25.03.11 - 09:24 Uhr

Auch ne Idee #freu

Ab 2. Klasse bei uns dann: 1,50 € - da wird Joelina aber ausm Häuschen sein... ;-)

LG

Petra #winke

Beitrag von maischnuppe 25.03.11 - 08:19 Uhr

Wir haben zum 6.Geburtstag damit angefangen, mit 0,50€/Woche. Das Geld stand zur freien Verfügung und wenn weg, dann weg.:-p Wir haben gedacht, so lernt sich dem Umgang mit dem Geld leichter aber das erste was sie lernte war, an welchem Wochentag es Geld gab#rofl
Wir haben eine jährliche Steigergung von 0,50€/Woche an jedem Geburtstag,. Jetzt ist sie 10 und bekommt 2,50/Woche. Ab der weiterführenden Schule (September) teilen wir es monatlich ein und erhöhen auch. (wieviel wissen wir selbst noch nicht)
In der 1.oder2. Klasse lernen die Zwergis mit Spielgeld zu rechnen und mit "echtem" Geld lernt es sich doppelt so cool#cool Beim einkaufen durfte sie schon kleine Beträge selbst bezahlen und das Wechselgeld kontrollieren. Das dauert aber etwas, zuerst wird einfach kommentarlos eingesackt- wird schon stimmen.

Bei uns gibt es einen festen Taschengeldtag, den Freitag. Taschengeldkürzung/streichung als "Strafe" finde ich pers. nicht OK, es sei denn die Strafe hat was mit Geld zu tun. Und wir reden nicht (ok etwas#schein) rein, wofür das Geld ausgegeben wird. Wenn es Zwergis Herzwunsch ist, das gesamte Taschengeld für Kaugummis/Aufkleber...(beliebig fortsetzbar) auszugeben, dann bitte!

Beitrag von erdbeertiger 25.03.11 - 08:39 Uhr

Hi,

Ihr habt die gleiche Menge und gleiche Steigerungsrate wie wir! Im Vergleich zu dem, was ich hier lese, scheint das ja wenig zu sein, aber im Vergleich zu unserem Umfeld ist es durchaus ok!

Taschengeldentzug als Strafe finde ich auch doof - ich habe aber schonmal Taschengeld einbehalten, weil etwas (mutwillig) zerstört wurde, damit es zumindest anteilig ersetzt wurde...

LG

Erdbeertiger

Beitrag von maischnuppe 25.03.11 - 09:24 Uhr

Eben, das meinte ich ja. Wenn die "Sünde" was mit Geld (etwas Zerstörtes muss ersetzt werden) zu tun hat, dann darf es die Strafe auch.
Ab der 5. Klasse werden wir neu "verhandeln"- wie handhabt ihr das dann? Wie alt ist/sind dein(e) Kids?
LG
Schnuppi

Beitrag von erdbeertiger 25.03.11 - 09:45 Uhr

Hallo,

meine Kids (die Taschengeld bekommen) sind 7, fast 8 und gerade 6.
Die beiden kleinen (3 und 1) bekommen noch kein Taschengeld - aber manchmal geben die beiden großen ihnen 5 oder gar 10 cent ab, damit sie sich samstags morgens beim Brötchenholen mit Papa auch Suesskram beim Bäcker kaufen können. Finde ich richtig suess!

5. Klasse steht bei uns noch nicht an, die Große ist ja erst in der zweiten - aber ich will dann auch neu verhandeln und vor allem gerne auf monatliches Taschengeld umstellen - denn ich denke, dann sind die Kinder alt genug, um einen längeren Zeitraum zu überblicken.
Wir haben ja auch noch keine Diskussion mit Handykosten u.ä. - wahrscheinlich kommt da noch irgendwann entweder eine Flatrate oder ein monatliches Kartenguthaben dazu. Irgendwann wäre mir auch ein Taschengeldkonto recht, aber ich denke, das macht vermutlich erst ab ungefähr 14 Sinn.

LG

Erdbeertiger

Beitrag von h-m 25.03.11 - 08:33 Uhr

Wir haben angefangen, als meine Tochter 5 Jahre alt war. Da gab es auch 1 Euro pro Woche.

Jetzt ist sie 7 und bekommt 2 Euro/Woche.

Beitrag von 1familie 25.03.11 - 09:11 Uhr

Hallo,

bei uns gab es Taschengeld, als das erste mal gefragt wurde, das war mit fast 6 Jahren. Beim Kleinen werden wir das genauso machen, nur wird er früher fragen, da er es ja bei seinem Bruder sieht *gr*

Taschengeldtag ist bei uns auch der Freitag und es gibt soviel Euros wie alt er ist, also derzeit 7€

Für uns ist klar, das man mit Geld umgehen lernen muss, dazu brauch man auch welches. Mit 50 Cent kann man dies aus unserer Sicht nicht.

Taschengeld ist dafür da, sich eine Kleinigkeit zu kaufen und ein Teil zu sparen.
Das heisst wenn er sich noch in der Woche eine Geolino kaufen möchte, da ich schon eine andere zeitung gekauft habe, macht er dies von seinem Taschengeld. ICh sehe keinen Sinn darin für eine Zeitung wochenlang sparen zu müssen, wenn die dann schon veraltet ist.

Was kann man also mit 50 Cent in der Woche als 6 oder 7 jähriger anfangen???

Gruß

Beitrag von jarmina 25.03.11 - 10:33 Uhr

Hi,

sieht bei uns fast ähnlich aus, nur das meine Tochter momentan 0,50 €/Lebensjahr die Woche bekommt.

Ab der weiterführenden Schule wird es dann aber aber auch auf 1,00 €/Lebensjahr die Woche erhöht.

Ansonsten kann ich Dir nur zustimmen.

Liebe Grüße

Jarmina

Beitrag von imzadi 26.03.11 - 00:10 Uhr

#pro

Beitrag von soulcat1 25.03.11 - 09:22 Uhr

Hallo! #winke

Meine Tochter bekommt seit der Einschulung Taschengeld! ;-)

1 € in der Woche - immer sonntags! :-D

Und sie findet es ganz toll! #freu

So lernt sie jetzt schon den Umgang mit Geld. VOR ALLEM: wenn sie spart, wieviele tolle Sachen sie sich SELBST kaufen kann und wie blöd das ist, wenn man nicht genug Geld hat.

Es ist richtig und vernünftig in dem Alter mit Taschengeld anzufangen.

Ich arbeite in einer Diakonischen Jugendhilfeeinrichtung - hier in den Wonhgruppen bekommen sogar schon die ganz Kleinen (4) einen gesetzlich festgeschriebenen Taschengeldbetrag. Google doch mal! ;-)

Ich finds übertrieben - 1€ die Woche reicht echt.

Meine Tochter fühlt sich richtig groß wenn sie mit mir "shoppen" gehen kann.

Liebe Grüße #winke

Petra & Joelina 7 :-p

Beitrag von 1familie 25.03.11 - 09:29 Uhr

Darf ich fragen, was deine Tochter so "shoppt"?

LG

Beitrag von soulcat1 25.03.11 - 10:46 Uhr

Och, Nippes :-)

HelloKitty Figürchen, Filly Fairy, letztens gabs ein neues Springseil, Gummtwist, jetzt hat sie sich selber einen HelloKitty Zahnputzbecher gekauft #hicks...

Sie geht gerne mit mir zu Family, Kik, Tedi... ;-)

Nippes eben #hicks

Ich sag Süssigkeiten oder so kaufe ich - andere Dinge kann sie sich selber kaufen.

#winke

Petra & Joelina 7 :-p

Beitrag von zaubertroll1972 25.03.11 - 09:48 Uhr

Hallo,

mein Sohn bekam Taschengeld als er in die 1. Klasse kam.
Ich finde das ist dann auch genau der richtige Zeitpunkt. Mein Sohn war da 6 Jahre alt und bekam 2 Euro. In der 2. Klasse gab es dann 3 Euro.

LG Z.

Beitrag von reuter81 25.03.11 - 10:26 Uhr

Hallo,

unser 4 Jähriger bekommt noch kein Taschengeld.
Aber bekommt immer mal wieder was für seine Spardose.

Unser Großer ist 10.Jahre und im 4. Schuljahr.
Wir haben im 1.Schuljahr mit Taschgeld angefangen.

1.Schuljahr pro Woche 1 EUR
2.Schuljahr pro Woche 2 EUR
3.Schuljahr pro Woche 3 EUR
4.Schuljahr pro Woche 4 EUR
immer so weiter....

er geht nach den Sommerferien auf die Weiterführende Schule und wird dann 5 EUR pro Woche bekommen :-) immer so weiter, denke das ist o.k.


LG

Beitrag von risala 25.03.11 - 10:41 Uhr

Hi,

Fabian bekam das erste Taschengeld mit 4 (1€ pro Woche). Mit 5 dann 2€, mit 6 bis jetzt 3€ - und ab Sonntag 3,50€ (er wird morgen 8).

Gruß
kim

Beitrag von zoimaus 25.03.11 - 10:44 Uhr

Wir haben mit 5 Jahren angefangen und da hat sie 1 Euro bekommen. Jetzt in der 1. Klasse bekommt sie Samstags immer 2 Euro. Denke nächstes Jahr werden es dann 3 Euro sein!

Beitrag von erstes-huhn 25.03.11 - 11:36 Uhr

Mit dem Schulstart gab es 1 Euro in der Woche, wobei er davon 50 Cent sparen muss.

Mit dem neuen Schuljahr wird das Geld erhöht.

Beitrag von risala 25.03.11 - 12:33 Uhr

Hi,

was kann er sich denn von 50 Cent kaufen oder auf von 1€? Dafür gibts ja nichtmal ein Päckchen Sammelbilder!

Für mein Verständnis ist Taschengeld doch nicht dazu da, dass die Eltern vorschreiben, was damit gemacht wird, sondern damit die Kinder sich Wünsche erfüllen können (die nichtmal sinnvoll sein müssen).

Warum habt ihr denn entschieden, dass er von dem bisschen auch noch sparen MUSS? Fabian spart freiwillig alles, was er extra bekommt (von Oma, etc.) und das, was er nicht ausgibt ebenfalls. Und wenn ein größerer Betrag zusammen gekommen ist, dann erfüllt er sich auch besondere Wünsche selbst. So war das auch von Anfang an.

Gruß
Kim

Beitrag von erstes-huhn 27.03.11 - 15:35 Uhr

Da mein Sohn NUR große Wünsche hat muss er immer etwas sparen.

Aber für ihn ist das okay, dann kauft er sich etwas von Lego etc.
Bekommt er größere Summen geschenkt, kann er die auch ausgeben wie er möchte, dann kauft er sich auch immer Lego.

Kleinere Sachen, die die er sich kaufen könnte, interessieren ihn einfach nicht.

Und: 50 Cent zu sparen sollen ihm klar machen, dass man von dem, was man bekommt sich immer etwas zurücklegt.

Beitrag von imzadi 26.03.11 - 00:09 Uhr

Geiz lässt grüssen.

Beitrag von sumsel81 25.03.11 - 13:25 Uhr

Meiner geht zur Zeit in den Schulkindergarten und bekommt 0,50 Euro jeden Sonntag.
Wenn er dieses Jahr in die 1. Klasse kommt bekommt er 1 Euro, nächste Klasse 2 Euro usw.

Beitrag von sarahg0709 25.03.11 - 14:28 Uhr

Hallo Tanja,

meine Kinder sind 16 und 7 und bekommen kein Taschengeld. Schulsachen, Kleidung kaufe ich ja.

Wenn sie was außer der Reihe wollen, müssen sie sich das verdienen.


LG

  • 1
  • 2