Wann Elterngeld beantragen?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von maggirockt 25.03.11 - 08:16 Uhr

Einen wunderschönen guten Morgen an alle,

auch wenn die Sonne heut nicht scheint :-(.

Da mein Sohn ja mittlerweile schon 6 Jahre alt ist, ist der ganze Papierkram ja schon lange her und es hat sich ja auch einiges geändert.
Daher wollte ich mal fragen, ab wann habt ihr den Elterngeld Antrag gestellt?

LG Maggirockt mit Jannis (6) und Bauchprinzessin 29+5

Beitrag von mahaluma 25.03.11 - 08:18 Uhr

Ich hab ihn gerade gestern ausgefüllt soweit es schon ging. Stellen kannst Du ihn erst, wenn das Kind da ist, weil Du die Daten vom Kind ja reinschreiben musst und die Urkunde dazulegen. Aber fertig machen kannst Du alles schon vorher. Bei mir waren es nur drei Seiten und wenig Anlagen, weil ich nur die 300,- beantrage. Gar nicht so ein Monster wie ich immer dachte.

Beitrag von ilki102 25.03.11 - 08:18 Uhr


Hallo,

den Antrag ausfüllen und besorgen würde ich vor der Geburt machen. Wenn das Baby dann da ist, und ihr es angemeldet habt, müsst ihr die Geburtsurkunde beilegen und dann bei der zustelligen Behörde einreichen.

LG Ilka

Beitrag von steffisz 25.03.11 - 08:19 Uhr

Der Antrag muss spätestens 7 Wochen vor Beginn der Zahlung (1 Woche nach Geburt) gestellt werden.

LG

Beitrag von katerpauli 25.03.11 - 08:24 Uhr

Das kann nicht sein, denn man muss die Geburtsurkunde dafür haben.
#kratz

LG

Beitrag von steffisz 25.03.11 - 08:26 Uhr

Du bekommst die Geburtsurkunde doch nach der Geburt...

Beitrag von steffisz 25.03.11 - 08:28 Uhr

Ich ergänze: Sonst bekommt man es rückwirkend natürlich! Man kann ja auch länger im KKH sein.
Aber die 7 Wochen braucht es wohl, damit das Geld rechtzeitig kommt.

Beitrag von susannea 25.03.11 - 22:59 Uhr

So ein totaler Blödsinn! Ganz im Gegenteil, eigentlich dürfen sie nciht länger als 6 Wochen brauchen zur Bearbeitung. Du bringst hier Elternzeit und Anmeldung usw. durcheinander.

Beitrag von maggirockt 25.03.11 - 08:20 Uhr

Ok danke für eure schnellen Antworten ;-)....

Nun nochmal für mich ganz Doofe, wo krieg ich das Ding her? Vom Landratsamt?????#kratz

Beitrag von steffisz 25.03.11 - 08:23 Uhr

Schau mal im Internet, da findest du einen.

Beitrag von netti1206 25.03.11 - 08:21 Uhr

Hallo Maggierockt#winke

Bei mir ist es schon 9 Jahre her;-);-)
Habe mich bei der Elterngeldstelle erkundigt wann man das beantragen kann also das macht man erst wenn das Kind auf der Welt ist und sie meinte man muß auch nicht gleich aus dem KH dahin man kann sich auch zwei drei wochen zeit lassen und dann paßt das immernoch bis das mutterschaftsgeld beendet ist.

Aber was du im vorfeld schon machen kannst dir den Antrag aus dem Internet ausdrucken und dann haste das schon da


liebe grüße netti mit flöckchen inside 31+0 ssw#verliebt

Beitrag von maggirockt 25.03.11 - 08:27 Uhr

Ich danke euch#winke

Beitrag von leenchen82 25.03.11 - 09:10 Uhr

Morgen, also ich habe den Antrag beim zuständigen Jugendamt geholt, kannst ihn dir aber auch online ausdrucken. Und soviel ich weiss musst du ihn auf alle Fälle innerhalb der ersten 3 Monate nach der Geburt stellen. Da das Elterngeld nur für 3 Monate rückwirkend gezahlt wird! Kannst dir also ein wenig Zeit lassen.;-)

Beitrag von tanjaukids 25.03.11 - 10:00 Uhr

www.elterngeld.net
sind dort nach Bundesländern sortiert - zum downloaden.
lg Tanja