Fruktoseintoleranz oder allergie???

Archiv des urbia-Forums Gesundheit & Medizin.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Gesundheit & Medizin

Hier könnt ihr Fragen stellen zu allen Themen rund um Gesundheit, Vorbeugung, Kinderkrankheiten, Hausmittel und Naturheilmittel. Beachtet dabei bitte, dass medizinische Empfehlungen von interessierten Laien nicht den Gang zum Arzt ersetzen können.

Beitrag von kitty2807 25.03.11 - 08:38 Uhr

...so, hier nochmal aus dem kleinkindforum rübergeschoben;-). vielleicht hat ja jemand erfahrung damit.........

hallo, meine kleine ist 3,5 jahre alt. demnächst steht uns ein termin zum atemtest wegen fruktoseintoleranz bevor. da bei ihr die schwere form vermutet wird müssen wir das ganze stationär machen.

sie leidet schon länger unter neurodermitis, hatte als baby heftige koliken und ist absolut keine rohkost mehr. zuletzt hatte sie immerwieder mit krämpfen, blähungen und verstopfung zu tun. auch gummibären und süßes mit fruchtgeschmack verweigert sie. ich bin mir aber nicht sicher ob sie eventuell eine unerkannte allergie hat, denn eigenartiger weise trinkt sie saftschorlen ohne mit baucschmerzen zu reagieren. wer hat eventuell erfahrungen mit solchen erkrankungen??? der arzt sagte, eine lebensmittelallergie rauszufinden ist extrem schwierig, da die symptome manchmal auch erst nach 48 stunden auftreten. bin ratlos und weiß nicht mehr was ich ihr noch geben darf. bei einigen obst und gemüsesorten (auch bei bio) bekommt sie außerdem ausschlag und bläßchen im mund.

danke und lg

Beitrag von sassi31 26.03.11 - 01:08 Uhr

Hallo,

ich würde dir raten, dich mal bei www.libase.de umzuschauen. Fort kennt man sich auch mit Fruktoseintolernaz aus und man bekommt dort gute Tipps zu evtl. bestehenden Allerdien und weiteren Intoleranzen.

LG
Sassi

Beitrag von elenya 27.03.11 - 21:27 Uhr

Hallo,
warte den Test einfach ab
Wir hatten den Test auch schon, bei dem zuerst ne Fruktoseintoleranz festgestellt wurde und mein Sohnemann hat ne zeitlang sporadisch über Bauchschmerzen geklagt, aber im Vergleich doch relativ selten. Er hhate aber nie mit Durchfall usw zu kämpfen (also auch nicht die typischen Symptome). Jeder reagiert doch anders.

Viele Grüße
Elenya