bin total deprimiert...

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von reschtan 25.03.11 - 08:44 Uhr

Hallo zusammen,

ich muss das jetzt mal loswerden, ich bin total deprimiert...#schmoll

Ich hab meinen Eltern gestern erzählt dass ich wieder schwanger bin mit dem 2. Kind. Mein Vater hat sich gefreut dass er zum 2. Grossvater wird. #schwanger

Nur meine Mutter nicht. Die war sehr kalt, hat sich fast nur negativ geäussert: "was hält dein Mann davon... Wollte er das 2. Kind denn auch... Wo soll das 2. Kind denn schlafen... Müsst ihr jetzt wieder ein grösseres Auto kaufen... Wer soll denn diesmal Patenonkel und Patentante werden...," usw

Und der beste und schlimmste Spruch: "du hast jetzt soviel abgenommen, und jetzt weiss du doch dass du wieder zunehmen wirst!"

GRRRRR, ich könnte die Wände hochgehen!:-[

Bei der ersten Schwangerschaft war sie noch hoch euphorisch, hat sich super gefreut... unsere "Grosse" ist ihr kleiner Liebling. Und jetzt so eine Reaktion...

Ich versteh das nicht, bin total enttäuscht...#heul Wenigstens von meiner Mutter hätte ich mehr Begeisterung und Zuspruch gewüscht...

Sorry für das ganze #bla#bla#bla, ich musste mir das mal von der Seele reden

LG

Beitrag von wob 25.03.11 - 08:48 Uhr

Lass Dich erstmal #liebdrueck
Kann mir gut vorstellen, daß die Reaktion für Dich sehr schmerzhaft ist.
Laß Dich davon, auch wenn es Deine Mutter ist, nicht runterziehen und freue Dich auf die bevorstehende Zeit!
Ich freue mich für Dich!!!

Alles Liebe
WOB#winke

Beitrag von mietzemausi 25.03.11 - 08:52 Uhr

hey du ,

fühl dich mal ganz fest gedrückt! bei mir wars ähnlich ,mein dad hat sich total gefreut das er opi wird u meine mutter hatte damals nur neg.gesprochen,ich soll mir keine hoffnungen machen nur weil der test positiv ist bei ihr wars auch so u später war der test falsch,(u ich hab 3test gemacht)joa u als ich dann unterleibsziehen bekam da erzählte sie mir dann von fehlgeburten etc.hat mich total verrückt gemacht am ende ist ein mega streit bei rausgekommen u seitdem hab ich keinen kontakt mehr zu ihr.und sie meint sie hätte nix falsch gemacht.
also ich will aufjedenfall alles anders machen,wenn meine maus irgendwann mal nachwuchs bekommt werd ich mich voll freuen ist doch ein tolles erlebnis für eine mutter die oma wird :D
lass dich nicht unterkriegen viell.wars ja nur die erste raktion oder red mal mit ihr das es dich verletzt hat viell.hat sie das alles gar nicht böse gemeint.
lg

Beitrag von bobby81 25.03.11 - 08:53 Uhr

Moin,

die Reaktion ist wirklich etwas merkwürdig.
Hat sie einen berechtigten Grund für so viel Bedenken?
Oder geht es um was ganz anderes?

Naja, vielleicht braucht sie auch einfach nur noch ein bisschen Zeit um es zu realisieren. Und dann kommt auch die Freude.
Wart´s mal ab! Und lass dich nicht runterziehen.

Liebe Grüße

Beitrag von hasi1977 25.03.11 - 08:55 Uhr

Lass Dich #liebdrueck

Mach Dir nicht so viele Gedanken, die Sprüche hätten auch von meiner Mutter sein können ;-)

Ich hab meine Mami total lieb und innerlich weiß ich auch, dass sie sich sorgt, wenn ich mich sorge und dass sie sich freut wenn ich mich freue, aber ihre Reaktionen sind manchmal unter aller Sau (auf deutsch gesagt).

Ich denke, Deine Mami macht sich halt Gedanken und meint das bestimmt net böse...

Freu Dich auf Dein Würmchen und lass Dir durch blöde Reaktionen nicht die Laune vermiesen #winke

Beitrag von reschtan 25.03.11 - 09:05 Uhr

Danke für die lieben Zusprüche! #danke

Ich glaube, meine Mutter ist der Meinung dass ich mein zukünftiges Leben nicht gebacken bekommen: 2 Kinder, Haushalt, Halbzeitarbeit und Fernstudium...

Ich gebe es zu, ich bin manchmal etwas chaotisch, und einen Putzfimmel hab ich auch nicht gerade, aber bis jetzt bin ich ziemlich gut klar gekommen, das Haus sieht meistens sauber und aufgeräumt aus, um meine Tochter kümmere ich mich ausgiebig...

Keine Ahnung was in der Frau noch so vorgeht...

Ich warte jetzt einmal ab und freu mich über mein wachsendes Bäuchlein!:-)

Beitrag von silksbest 25.03.11 - 09:38 Uhr

Hi,

ich kann dich total verstehen. Aus diesem Grund habe ich es meiner Mutter noch gar nicht erzählt. Ich bin zwar erst in der 11. Woche, aber irgendwann muss ich es ihr ja erzählen. Mir graut es schon davor.

Lieben Gruß
Silke