Ich auch noch mal :) Thema: Vollmilch

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von marlen77 25.03.11 - 09:04 Uhr

Guten Morgen,
Ich lese hier ständig, dass man einem Baby unter einem Jahr keine pure Vollmilch geben soll. Das finde ich ja einleuchtend, denn nicht mal ich vertrage gut Milch.
Was ich aber immer nicht verstehe, wieso kann man dann den Brei mit Vollmilch geben. Warum soll das besser sein? Milch ist doch Milch, egal ob in flüssiger Form, oder als Brei.
Klärt mich doch bitte mal auf. Ich trau mich da nicht so ran.

LG Marlen

Beitrag von nele27 25.03.11 - 09:15 Uhr

Hi,

ich weiß nicht warum einige raten, lieber Vollmich mit Brei zu geben... ich persönlich würde es lassen und den Brei mit Pre/1er oder Muttermilch anrühren.

Babys und Kleinkinder brauchen keine Kuhmilch - und wenn man den Konsum nicht absolut begrenzt ists sogar schädlich.

Mein Sohn bekam mit 1,5 J. die erste Vollmilch und trinkt seitdem ca. 1 Tasse in der Woche.
Käse bekam er ab 1 Jahr, den isst er regelmäßig.

LG, Nele
die leider auch zu viel Kuhmilch trinkt #schmoll

Beitrag von marlen77 25.03.11 - 09:27 Uhr

Mich nervt es immer ein bisschen Säuglingsmilch zu kaufen, weil ich ja stille, aber was soll`s Onkel Hipp und Co sollen ja auch leben.;-)

Beitrag von nele27 25.03.11 - 09:44 Uhr

Dann rühr doch den Brei mit Muttermilch! Besser geht es nicht :-)

Beitrag von marlen77 25.03.11 - 12:21 Uhr

Leider klappt das Abpumpen bei mir nicht so gut, ich bekomme kaum was raus.

Beitrag von corky 25.03.11 - 09:15 Uhr

huhu #winke

dann schreibe bzw kopiere ich dir mal was ich grade in dem anderen Vollmilch Thread geschrieben habe ;-)

-----------------------
es geht dabei eigentlich hauptsächlich um den hohen Eiweißgehalt der Kuhmilch. Der Eiweißgehalt der Kuhmilch ist fast 3x höher als der von 1er Milch z.B. Zuviel Eiweiß ist besonders für Kinder unter 1 Jahr schädlich wegen der Nieren die noch nicht 100% Leistung bringen.

200-300 g Kuhmilchprodukte am Tag sind aber ok wird gesagt. Man kann ja auch für den Milchbrei Voillmilch verwenden wenn man möchte. Man darf es halt nur nicht übertreiben. Also als Milchersatz für das was deine Kleine sonst bekommt würde ich das nicht geben ich persönlich beschränke das ohnehin auf ein wenig Joghurt alle paar Tage
------------------------

das mit dem "vertragen" ist ansich eine ganz andere Sache. Es macht halt wegen dem hohen Eiweiß keinen Sinn einem Baby pure Milch zu geben weil es nicht auf seine Bedürfnisse sondern auf Bedürfnisse von kleinen Kälbchen ausgelegt ist ;-) Ich geben auch Brei mit Folgemilch weil ich es einfach nicht für nötig halte die Vollmilch zu nehmen aber das muss jeder machen wie er denkt

Liebe Grüße
Marie

Beitrag von sarahjane 25.03.11 - 10:16 Uhr

In verarbeiteter Form ist Kuhvollmilch für Babys einfach besser verträglich/verdaulich.

Nebenbei: Säuglingsmilchnahrung aus dem Handel basiert auch auf Kuhmilch, und die meisten Brustmütter verzichten während der Phase, in welcher sie ihre Kinder per Frauenmilch ernähren, nicht auf Kuh(voll)milchprodukte, so dass ihre Babys "über Umwege" schon von Geburt an damit in Kontakt kommen.

Es ist halt immer die Menge, welche entscheidend ist. Deswegen sollten Babys ja auch höchstens 200 bis 300 ml Kuhvollmilchprodukte am Tag verzehren, und Kinder ab 1 Jahr 250 bis 300 ml.

Kuhmilch ist u. a. ein wertvoller Calcium- und Eiweißspender.
Dies könnte man auch mit anderen Lebensmitteln kompensieren, aber mit Milch gehts halt für viele am einfachsten.



Beitrag von 20girli 25.03.11 - 11:40 Uhr

*Nebenbei: Säuglingsmilchnahrung aus dem Handel basiert auch auf Kuhmilch, und die meisten Brustmütter verzichten während der Phase, in welcher sie ihre Kinder per Frauenmilch ernähren, nicht auf Kuh(voll)milchprodukte, so dass ihre Babys "über Umwege" schon von Geburt an damit in Kontakt kommen.
*

oh je, warum hast Du dann soviel gegen Stillen...ach ja....onkel Hipp bereitet die Muttermilch - gepart mit bestandteile der Kuh - ja nicht zu--- sondern die Brust der Mutter.
Oder wie oder was...oder warum?

willst Du uns Stillenden Müttern jetzt sagen das unsere Babys gar keine reine Muttermilch bekommen - sondern auch ein bisschen Kuhmilch?
Hm....dann bekommen unsere Kinder ja schon von Anfang an über Umwege verfrühte Beikost #rofl
...ich kann es nämlich nicht lassen Gemüse und Co. zu essen.