Wie bekomm ich Gemüse in' s Kind? "Muss" ich Mittag zu erst ersetzen?

Archiv des urbia-Forums Stillen & Ernährung.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Stillen & Ernährung

Muttermilch oder Flasche? Was schmeckt kleinen Kindern aufs Brot? Hier könnt ihr Fragen zur Säuglings- und Kleinkindernährung, aber auch zu eurer eigenen Ernährung während der Stillzeit stellen. 

Beitrag von thalia.81 25.03.11 - 09:08 Uhr

Guten Morgen,

mein Sohn (7Monate) ist ein "Feinschmecker" und beim Essen recht mäkelig.
Mit knapp 5,5 Monaten haben wir mit mittags Gemüse begonnen, weil Paul scheinbar a der Brust nicht mehr satt wurde. Pastinake, fand er suuuuuper, bekam aber Ausschlag. Alles andere mag er nicht. Sei es gekauft, oder selbstgekocht.
Abgesehen davon war er bereits nach 1/3 Gläschen pappsatt, für den Rest des Tages. Habe ihn dann stundenlang nicht an die Brust bekommen *schnief* Da er eh schon sehr leicht ist (6.600g) und während dieser 2 Wochen kein Gramm zugenommen hat, habe ich's dann wieder gelassen und weiterhin voll gestillt. #verliebt (Ist mir eh am liebsten, ich kann nämlich nicht loslassen :-P)

Wir haben dann festgestellt, dass er Reisflocken total gerne mag. Die bekommt er nachmittags NACH dem Stillen, da geht 'ne 1/2 bis ganze Portion weg (obwohl ich das Zeug ja echt eklig finde #zitter). Aber nur pur, wehe ich mische Obst dazu und serviere es als GOB. Das Obst möchte er danach. Okay, Wunsch wird erfüllt. Ginge es nach Paul, er würde vom Stillen, Reisflocken, Obstgläschen, Reiswaffel, Brotkruste und Dinkel-Zwieback leben. #mampf Obst oder Gemüse in die Hand, no way #schwitz

Kommt das noch? ICH bin ja sehr optimistisch. Am liebsten würde ich ihn eh nur stillen, eine Mahlzeit zu ersetzen, schaffe ich einfach nicht, deswegen der GOB auch NACH der Brust. #schein Jetzt macht mich aber schon wieder jeder verrückt, er brauche Gemüse und Fleisch #bla


LG
Thalia mit *Feinschmecker* Paul #verliebt

Beitrag von mrs.smith 25.03.11 - 09:17 Uhr

Hallo,

mach so weiter!

Bei Nicolas habe mit dem GOB angefangen, er hat anfänglich kein Gemüse, Fleisch etc. gemocht. Das ging erst, als er schon Zähne hatte und es stückig wurde und er schon vom Familientisch mit essen konnte.
Chiara hat anfänglich jegliches Obst verschmäht, Miclhbreie gingen gar nicht. Sie ist heute noch kein Typ für Grießbrei o.ä. Dafür am liebsten Nudeln, Gemüse und Fleisch.
Bei Malena habe ich jetzt mit ein paar Löffelchen Pastinake begonnen, bisher scheint es ganz gut zu schmecken.

Grüßle Petra


Beitrag von thalia.81 25.03.11 - 09:35 Uhr

Hallo Petra #winke

Schön, von dir zu lesen. #herzlich Gehts euch gut?

Glaub, ich lasse Paul dann auch - wenn er irgendwann mal sitzt - gleich richtig essen und überspringe die Breiphase.

Grüße #sonne
Sarah

Beitrag von mrs.smith 25.03.11 - 13:20 Uhr

Huhu,

uns gehts soweit gut, ich glaube, die ersten Zähnchen stehen bei Malena an... #zitter Zusätzlich versucht sie seit ei9n paar Tagen Chiaras Kreischen zu imitieren. Manchmal klingeln mir ganz schön die Ohren abends.
Chiara kriegt ihre letzten Backenzähne und probiert sich kräftig im Trotzen. Die "kleine" Maus wird ja in einem Monat schon zwei!!!#schock
Nicolas quält sich ein bisschen mit der Schule, Mathe fällt ihm arg schwer, da hat er ganz schön zu kämpfen. Aber ich bin dennoch optimistisch, dass wir auch diese Hürde packen. Die Mama war auch kein Matheliebhaber in der Schule und hat dann trotzdem BWL studiert... #rofl

Liebe Grüßle auch an Deinen kleinen Paul! #liebdrueck

Petra

Beitrag von lilly7686 25.03.11 - 09:53 Uhr

Hallo!

Ich würde einfach weiter voll Stillen und ab und zu anbieten. Mehr kannst du eh nicht machen.
Ich meine, du kannst auch machen, was mir meine Mutter immer androhte, wenn ich nicht aufgegessen hab: "Dann hol ich den Trichter!" #pro
Davon rate ich allerdings ab ;-)

Irgendwann wird dein Kleiner schon essen, keine Sorge. Essen soll ja Spaß machen. Er wird irgendwann die Lust dran entdecken und bis dahin gibts halt Mamas Milch. Die ist sowieso das Beste.

Wir stillen derzeit auch wieder fast voll nach unserer Magen-Darm-Episode...

Außerdem merkst du ja selbst, ob es deinem Paul gut geht. Er wird im ersten Lebensjahr sicher keine Mangelerscheinungen bekommen ;-) (und nein, auch wenn unsere liebe Astrid dir das vermutlich im Laufe des Tages weiß machen wollen wird, dein Kind braucht keine Präperate ;-)).

Liebe Grüße!

Beitrag von sarahjane 25.03.11 - 10:27 Uhr

Nun, da Paul ja grundsätzlich gesehen gern isst, wäre es falsch, ihm Essen vorzuenthalten, nur weil es Dir - wie Du ja selbst zugibst - schwer fällt, "loszulassen" und zu akzeptieren, dass Paul halt gern mehr hat als "nur" Milch.

Beikost zu füttern bedeutet ja nicht, dass ein Baby (komplett) von Brust und/oder Milchfläschchen entwöhnt wird.

Was Obst und Gemüse angeht: Biete es einfach immer wieder liebevoll und mit sehr viel Geduld an. Irgendwann kommt jedes Kind auf den Geschmack.

Beitrag von thalia.81 25.03.11 - 11:54 Uhr

Ich enthalte ihm Nahrung nicht vor #aha Sonst gäbe es weder Getreidebrei und Obstgläschen sowie Fingerfood in Form von Reiswaffel und Co.

Allerdings habe ich heute früh ja bereits geschrieben, dass er nach Gemüse am Mittag für den Rest des Tages nicht mehr stillt. Und das ist mir in Anbetracht seines Fliegengewichtes zu wenig. #winke


Beitrag von dreamer79 25.03.11 - 10:55 Uhr

Hallo Thalia,

das Posting hätte von mir sein können bis letzte Woche ;-)

Nun aber mal zu deinem Anliegen. Meine Madame hatte mit Beikost super angefangen, das ging ein paar Tage gut und dann war es vorbei. Dann habe ich rausgefunden, das sie bitteschön vor ihrem Gemüse mindestens 1 Brust haben möchte und stillen möchte; gesagt getan! Es gab zwar noch etwas Gezeter, aber es war eindeutig besser geworden.

Da ich selber koche war ich auf der Suche nach einem Buch indem ich leckere Babybreigerichte finde. Dieses Buch habe ich auch gefunden und mit Spannung gelesen. Als ich dann laß, das man an den meisten Breien Apfelmus mit ran macht habe ich gedacht, aha #aha, sollte ich mal nächsten Tag ausprobieren. Ich also nächsten Tag ihr 2-3 TL Apfelmus zum selbstgekochten Brei gegeben und erwärmt...... und jetzt rate mal was passiert ist???

Ganz genau, sie hat den weggemümmelt und dabei genüßlich geschmatzt! #rofl

Probier es doch auch einfach mal aus, drück dir die Daumen!

LG
Mandy mit Lilly (fast 6 Monate)