39.SSW - viel Bauchweh,kaum Schlaf und Laufen ist total schlecht

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von mama-mutti 25.03.11 - 09:53 Uhr

Hallo Ihr Lieben.

Ich war ja am Dienstag bei der FÄ....da war der MuMu 2 cm auf, Köpfchen tief im Becken und MuMu weich...davor der Donnerstag noch fest und zu.

Bin gestern Rad gefahren, Spazieren gewesen und konnte abends kaum noch laufen. Hab ein Entspannungsbad genommen um 21:30 Uhr eingeschlafen von halb eins bis halb vier wieder wach gewesen mit ständig hart werdendem Bauch....aber ohne Ziehen.

Heute morgen bin ich kaum hoch gekommen. Laufen fällt mir total schwer, hab nur noch Druck und Ziehen nach unten...zwischen Bauch und Busen passt schon ne ganze Hand....also tiefer geht der Bauch nicht.

Ich glaube es hat sich wieder ordentlich was getan, kann das aber schlecht einschätzen. Beide Kinder sind damals nach einem Wehenbelastungstest gekommmen und da sollen die Wehen ja wesentlich heftiger sein.

Jetzt weiß ich nicht, sind das die "normalen" Wehen die mir Bauchschmerzen und den Druck nach unten machen und ich unterschätze das?
Habe meinen nächsten VU-Termin erst am 4.4. so lang steh ich allein da...Hebi hat auch Urlaub....

Sorry fürs lange Posting, aber ich weiß das alles nicht einzuschätzen.

Beitrag von pegsi 25.03.11 - 09:57 Uhr

Daß Dir alles weh tut, wenn Du gestern so aktiv warst, würde mich jetzt nicht wirklich überraschen. ;-)

Ob das die Geburtswehen sind (sind ja am Anfang nicht unbedingt sonderlich schmerzhaft) oder noch Übung, ist natürlich schwer einzuschätzen. So lange sie aber nicht regelmäßig kommen, brauchst Du Dir darüber auch wenig Gedanken machen.

Wenn Du das Gefühl hast, es KÖNNTE losgehen, dann fahr doch einfach in die Klinik, im schlimmsten Fall wirst Du wieder nach Hause geschickt und hast auch nichts verloren. :-)

Beitrag von perladd 25.03.11 - 10:05 Uhr

Hallo, ich kann dir nur meine erfahrungen mitteilen.
Hatte amdienstag wehen bekommen und bin ins krankenhaus gefahren. Also ich hatte das nicht wirklich für wehen gehalten und bin nur auf drängen meines mannes hingefahren und siehe da der mumu war 2 cm offen.
Bin dann nochmal heim weil alles wieder weg war, aber kaum im bett gings heftiger weiter. Morgens um 5 wieder ins kh und der mumu auf 4 cm offen.
Bin dann bis donnerstag da geblieben und seitdem kann ich nach dem liegen oder sitzen kaum aufstehen. Es zieht im bauch und beim auftstehen denke ich mein becken bricht auseinander. Ausserdem sticht es wenn mein baby den kopf bewegt. Es ist als wenn jemand mit dem messer am muttermund rumschnippelt :-D

Hätte auch einleiten lassen können, aber bin erst 36 + 4 und das muss meiner meinung nach nicht sein. Dem baby gehts super im bauch und solange die fruchtblase noch steht und mein entzündungswert nicht hoch geht lasse ich das auch. Muss heute wieder zur kontrolle.

Naja wegen dem befund meinen die hebis, dass es nicht mehr lange dauern wird. Aber manche sind so auch noch über den termin gegangen.

Übrigens hatte ich montag das erste mal akupunktur und ich bin der meinung, dass diese "schuld" ist an den wehen und dem offenen muttermund. Naja böse bin ich nicht drum :-)