Fruchtbarkeitsuntersuchung beim arzt

Archiv des urbia-Forums Kinderwunsch.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kinderwunsch

Du möchtest schwanger werden? Hier kannst du Kontakte knüpfen und mit anderen über den Zeitpunkt deines Eisprungs diskutieren. Auch nützlich: Lexikon der Abkürzungen und Expertenantworten. Neu: unser Kinderwunsch-Newsletter!

Beitrag von jen90 25.03.11 - 09:55 Uhr

Frage steht oben... wie läuft das ab?

Habe am 5 april nen termin beim FA zum besprechen, würde aber vorher gerne mal wissen was ihr so wisst.

bin erst im 5 üz aber ich habe ne krankheit, deswegen will ich so nen test um sicher zu sein ob ich überhaupt ss werden kann...

Beitrag von majleen 25.03.11 - 09:58 Uhr

Viel wird der nicht machen. Vielleicht einen US. Das war's. Die "Fruchtbarkeitsuntersuchung" gibt's eh nicht. :-p

Im 5 Zyklus gibt's auch noch keinen Anlass dich näher zu untersuchen, wenn du normale Zyklen hast. Misst du denn deine Tempi? Das könntest du ihm zeigen.

Beitrag von jen90 25.03.11 - 10:00 Uhr

also ich habe sehr sehr viel schleim in der lunge, folglich kann es auch sein, das es in den eileitern alles verklebt ist... das wird es wohl sein. und meine fertilität ist auch niedriger als wie bei normalen leuten ohne diese krankheit...


mache kein zb mehr das hat mich nur verrückt gemacht!

die arzthelferin meinte das man das testen lassen kann, also ob die eileiter durchgängig sind... oder ob sich genug follikel etc bilden..

Beitrag von majleen 25.03.11 - 10:02 Uhr

Die Eileiter können mit einem Echovist oder einer Bauchspiegelung geprüft werden, aber du übst ja wirklich noch nicht lang. das macht man normalerweise so ab nem Jahr üben

Beitrag von jen90 25.03.11 - 10:03 Uhr

also bei meiner krankheit wird man meist sorort in die kiwu klinik überwiesen, jedoch will ich das noch nicht...

deswegen möchste ich nur wissen ob da soweit alles ok ist... denn auf hilfsmittel so möchste ich weitgehenst verzichten

Beitrag von majleen 25.03.11 - 10:06 Uhr

In der KiWuPraxis wird auch nichts anderes gemacht, als beim FA. Also ich meine, die ersten Untersuchungen sind die gleichen. Und was danach gemacht wird (also GV nach Plan, Insemination, künstliche Befruchtung) wird mit dem Doc dort abgesprochen. Niemand drängt dich zu einer künstlichen Befruchtung. Parallel sollte sich dein liebster auch untersuchen lassen.

Beitrag von jen90 25.03.11 - 10:07 Uhr

das es relatib gleich ist weiß ich, nur ist da ja alles etwas intensiver wie ich gehört habe...


Beitrag von majleen 25.03.11 - 10:09 Uhr

Intensiver? Ne, es geht einfach schneller voran und es wird mehr untersucht. Aber ihr seit ja eh noch so am Anfang und jung ;-)
Viel Glück #klee

Beitrag von shiningstar 25.03.11 - 10:02 Uhr

Es gibt viele Untersuchungen, die gemacht werden können -sicherlich nicht alle auf einmal:

- Zyklusmonitoring, d.h. am Zyklusanfang, -mitte und -ende geht man zum US/BT in die Praxis; dabei werden alle Hormone überprüft
- Echovist -Testen der Eileiter auf Durchlässigkeit

Beitrag von kimiko 25.03.11 - 10:04 Uhr

Die Follikel siehst du im Ultraschall. Außerdem kann er an verschiedenen Zyklustagen Blut abnehmen, um die Hormone zu kontrollieren.

Eine Bauchspiegelung (Überprüfen, ob die Eileiter durchlässig sind) macht mein Gyn. erst, nachdem mein Mann zum Spermiogramm war und das soll er, wenn dann erst im Herbst hin. Sind jetzt ÜZ 7.

LG #winke

Beitrag von sanne90 25.03.11 - 10:09 Uhr

Hallo, lass dich mal #liebdrueck

dein Frauenarzt wird aufgrund deiner Vorerkrankung sicher die richtige Entscheidung treffen ob der EL überprüft wird oder eben erst später. Denke aber, das er sich dafür entscheiden wird!

Wegen den Follikeln wird er einen Ultraschall machen, damit kann er sehen, ob sich deine Gebährmutterschleimhaut gut aufgebaut hat - also er misst sie aus und sieht dann ob das alles zu dem Zyklustag passt, an dem du gerade bist... Und er schaut auch nach den Follikeln und wird diese eventuell auch ausmessen... Oftmals wird aber auch nur geschaut, ob Follikel da sind und ob es vielleicht schon einen Leitfollikel gibt (der größte von allen)

Bei mir war es vorletzten Zyklus so, dass sich die Gebährmutterschleimhaut nicht ordentlich aufgebaut hatte und die Follikel ALLE! noch sehr sehr winzig waren - Untersuchung war am 6.ZT... Diesen Zyklus war ich wieder da (Behandlung mit Clomifen) und siehe da - super aufgebaute Schleimhaut und einen Leitfollikel mit 12mm :-) und das am ZT 6 :-)


Viel #klee
lg Sanne