Muss nochmal eure Meinung hören. sorry lang, aber wichtig.

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von schorti 25.03.11 - 10:00 Uhr

Hallo ihr lieben Kuglis.

Mich beschäftigt seit einiger Zeit ein "Problem"
Und zwar habe ich vor gut 2 1/2 Wochen das WE im KH verbracht mit dem Verdacht auf vorzeitige Wehen (und das in der 18ssw #schock#zitter) bin dann Montags zu meiner FÄ und habe ihr das erzählt und den Brief vom KH mitgenommen.
Ich habe sie gefragt wie es denn nun weitergeht wegen arbeiten etc. Es ist so, dass ich bis Montag noch im BV bin und ab Dienstag offiziell wieder arbeite. Habe allerdings noch bis zum 17.4. Urlaub und müsste am 18.4. wieder hin.
Sie meinte wir sollen erstmal den nächsten Termin (am 1.4.) abwarten. Wenn es bis dahin ganz gut ist, soll ich erstmal "versuchen" wieder zu arbeiten und wenn es nicht geht schreibt sie mich krank.

Nun ist es aber so, dass meine Chefin eh schon nicht begeistert von der ganzen Situation ist und am liebsten wollte das ich ein komplettes BV bekomme, damit sie schon wieder jemanden neues einstellen kann. Und wenn ich dann nur für eine Woche komme und dann sage "geht doch nicht", springt sie glaub ich im Dreieck.

Diese ganze Situation macht mich schon ziemlich fertig, da ich auch nicht für nur ne Woche wieder hinwill. Ist meiner Kollegin gegenüber nicht fair und ich arbeite im Kindergarten, demnach ist es auch nicht so toll für die Kinder wenn ich mal da bin und mal nicht. Nur wenn ich wieder anfange weiß ich natürlich nicht wie es so klappt.

Ich habe zur Zeit bei jeder kleinsten Anstrengung nen harten Bauch und kriege teilweise Bauchschmerzen und Durchfall.
Das werde ich am 1.4. auch meiner FÄ so erzählen und dann mal abwarten was sie so sagt.
Ich habe nur Angst meiner Chefin meinetwegen nen Tag bevor ich wieder anfangen würde oder nach einer Woche zu sagen das ich doch nicht mehr komme, weil sie dann das Problem hat Ersatz zu finden und dann noch so spontan. Z.Zt ist eine Kollegin aus ihrer Elternzeit zur Vertretung da, aber die kann das nicht noch länger machen. Oh man, ich hab echt nen schlechtes Gewissen, will nach der Elternzeit dort ja auch wieder anfangen können und es mir nicht mit allen Kollegen und Eltern verderben. Bin auch schon am überlegen zu sagen ich zieh die 42 Tage bis zum Muschu durch, aber wenn es hinterher auf Kosten meines Babys geht ist es ja auch nicht sinn und zweck. Meine Mama meinte eben "wenn du man nicht die letzte Zeit nur liegen musst", weil ich nur nach dem bisschen Treppesteigen wieder nen harten Bauch hatte.

Sorry ist nun echt lang geworden.

Was würdet ihr machen???
Ach ja, wenn würde ich meine FÄ auch nach nem BV fragen, nicht nach ner Krankschreibung, wegen des Elterngeldes.

LG Schorti 20ssw

Beitrag von traumkinder 25.03.11 - 10:04 Uhr

verstehe deine Ärztin nicht!!! und ich wusste auch gar nicht das man ein BV auch nur für eine zeit von 2-3 wochen oder so ausstellen kann #kratz aber scheint ja zu gehen!?


red mit deiner FÄ und sage ihr das du jetzt schon in panik gertätst wieder arbeiten gehen zu müssen, dein bauch hart wird und den stress auf arbeit dir nicht gut tut... vielleicht gibt sie dir dann ein komplettes BV!? red einfach nochmal mit ihr!!


Beitrag von schorti 25.03.11 - 10:08 Uhr

Das BV was ich jetzt zzt habe, ist nicht von meiner FÄ sondern vom Arbeitgeber, da ich nicht genug Rötelschutz habe und da darf man im Kindergarten die ersten 20ssw nicht mit arbeiten.

LG und danke.

Beitrag von traumkinder 25.03.11 - 10:14 Uhr

aaaaaachsooooooooooooooooooo


na dann ab zum FA!


aber bezügl diesem thema habe ich gedacht das man da ein bv für die komplette ss bekommt #kratz

Beitrag von schorti 25.03.11 - 10:15 Uhr

wegen was? wegen Röteln?? Oder wehen?

Beitrag von erbse2011 25.03.11 - 10:19 Uhr

wegen beides

Beitrag von schorti 25.03.11 - 10:22 Uhr

Also bei uns in den Unterlagen vom Betriebsarzt steht drin: ein vollständiges BV nur bis zur 20ssw wegen Röteln und sobald es einen Vorfall im Kiga gibt sofort nach Hause.

Beitrag von tinchenbienchen77.7 25.03.11 - 10:06 Uhr

Warum rufst Du Deine Cheffin nich tmal einfach anund erklärst ihr die Lage? Dann hat sie zumindest die Chance mit Dir gemeinsam eine Lösung zu finden.
Dein Baby geht auf jeden Fall vor, egal wer was dazu sagt!

LG Tina

Beitrag von schorti 25.03.11 - 10:11 Uhr

Meine Chefin hat mich schon vor einigen Wochen angerufen und gefragt ob ich nicht nen Artest für die letzten Wochen bekommen könnte, es wäre schließlich für alle besser wenn ich nicht mehr wieder komme. Zu dem Zeitpunkt hatte ich aber nix, als mir ging es super und durfte nur nicht arbeiten, da ich nicht genug Rötelschutz hatte. Deswegen hatte ich vom Arbeitgeber ein Bv für die ersten 20ssw bekommen.
Deswegen habe ich ja jetzt son schlechtes Gewissen, weil ich ihr sagte das ich nicht von meiner FÄ ein Artest verlangen würde wo es mir super geht. Und das wäre ja auch Betrug, nur weil es für sie praktischer wäre schon jemanden zu finden (das habe ich natürlich nicht gesagt)
Außerdem ist meine Chefin eine sehr schwierige Person mit der man nicht mal eben über sowas reden kann.

Beitrag von marjatta 25.03.11 - 10:25 Uhr

Also, da Du mit Kindern arbeitest und das auch körperlich nicht wenig anstrengend ist, würde ich sagen, Du beschreibst beim nächsten FA Besuch Deine Probleme so dramatisch wie möglich.

Grundsätzlich sollte gerade bei einer so anstrengenden Tätigkeit und der bisherigen "Vorgeschichte" Deine FÄ ein BV ausstellen. Allerdings kannst DU auch mit Deiner Chefin reden und sagen, Du hättest da einfach ein sehr großes Risiko, ob sie nicht ein BV aussprechen würde - wegen der Belastungen und dem damit verbundenen Risiko.

Dann kann auch Deine Chefin sich gleich um den ganzen Admin-Kram kümmern, weiß Bescheid und ihr seid euch über das Vorgehen einig.

Es hilft ja nichts, die Sachen abzuwarten. Du mußt auch mal eingreifen können und da Dir jegliche körperliche Anstrengung ein Problem bereitet, wäre das auch für Deine Chefin ein nicht zu unterschätzendes Risiko im täglichen Betrieb mit den Kindern.

Ich hab die Erfahrung gemacht, dass das Spiel mit offenen Karten zwar nicht immer bei jedem auf Begeisterung stößt, aber im Normalfall zu den Lösungen, die dann auch passen. Auf Deine zögerliche FÄ zu warten, halte ich für nicht so gut. Sprich es mit der Chefin an, sag ihr, dass Du es einfach gar nicht abschätzen kannst und dass Du für den Betrieb kein Risiko darstellen möchtest.

Wünsch Dir alles Gute für die Kugelzeit.

Gruß
marjatta mit Sohn und #ei, 25.SSW

Beitrag von schorti 25.03.11 - 10:32 Uhr

Meine Chefin hat mich schon vor einigen Wochen angerufen und gefragt ob ich nicht nen Artest für die letzten Wochen bekommen könnte, es wäre schließlich für alle besser wenn ich nicht mehr wieder komme. Zu dem Zeitpunkt hatte ich aber nix, als mir ging es super und durfte nur nicht arbeiten, da ich nicht genug Rötelschutz hatte. Deswegen hatte ich vom Arbeitgeber ein Bv für die ersten 20ssw bekommen.
Deswegen habe ich ja jetzt son schlechtes Gewissen, weil ich ihr sagte das ich nicht von meiner FÄ ein Artest verlangen würde wo es mir super geht. Und das wäre ja auch Betrug, nur weil es für sie praktischer wäre schon jemanden zu finden (das habe ich natürlich nicht gesagt)
Außerdem ist meine Chefin eine sehr schwierige Person mit der man nicht mal eben über sowas reden kann.