Wippe oder Wiege oder was?

Archiv des urbia-Forums Baby.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Baby

Erhaltet hier Tipps für das süßeste Baby der Welt und diskutiert mit anderen jungen Eltern über euer neues Leben. Informationen zu allen Themen rund um euer Baby erhaltet ihr im Magazin. Alles zur Entwicklung Ihres Babys findet ihr in unserem Babynewsletter

Beitrag von chinchilla0581 25.03.11 - 10:32 Uhr

Mädels,
ich brauch Hilfe von schon erfahrenen Mamas!
Bin gerade mit meinem ersten Kind schwanger.
Wir wohnen in einem Haus, also unten Küche, Wohnzimmer, Esszimmer wie üblich halt. Oben die Schlaf- und Kinderzimmer!
Wo lege ich meine Kleine hin wenn ich im Wohnzimmer, Küche bin?
In den Kinderwagen, kauf ich ne Wippe, kauf ich zum Kinderbett noch ne Wiege (die muss dann aber unten stehen, kann ja nicht jeden Tag des runterschleppen!) oder nur ne Krabbeldecke? Geht des schon von Anfang an?

bin ratlos?

Viele Grüße
chinchi

Beitrag von huhn74 25.03.11 - 10:52 Uhr

Hallo,

ich hatte für die ersten Monate so eine Art Nest, da lag der Kleine immer drinn und ich konnte es leicht immer grad in das Zimmer mitnehmen, in dem ich mich grad aufgehalten habe. Da hatte er genug Platz, lag sicher und sah aber nicht so verloren aus, wie im Stubenwagen.
Hat sich auch gut geeignet, wenn er mal mit uns im Bett geschlafen hat oder wir unterwegs waren und nicht den Aufsatz vom Kinderwagen mitschleppen wollten.
Hab ichhier im Netz gefunde;
http://www.medcarevisions-shop.de/product_info.php?info=p1479_BabyNest-mit-Matratze---Das-Original-fuer-Zuhause-Farbe--beige.html

Beitrag von engelshexle 25.03.11 - 10:57 Uhr

Hallo chinchi,

ich hab damals für Nicolay (mittlerweile 3 Jahre, wie die Zeit vergeht...) ne Wippe, ein Bett, ne Wiege und alles mögliche gekauft....

In die Wippe wollte er nie rein; da schrie er wie am Spiess :-(

Letztendlich hatten wir nur sein Bett in seinem Zimmer, wobei er trotzdem sehr oft im Familienbett schief und immer noch mal schläft..
Bei der Oma hatte er ein Reisebett und zuhause hab ich ihn im Wohnzimmer auf die Krabbeldecke oder gut gesichert auf unser riesiges Sofa gelegt...

Für unterwegs hatte er seinen kinderwagen und unterwegs/zuhause wenn ich etwas erledigen wollte lag er im Tragetuch ....Gute Anschaffung, um die Hände frei zu haben und trotzdem dein Kind tragen zu können....

Nico klebte in den ersten Monaten eh die ganze Zeit an Mama dran (lässt schnell nach; mittlerweile bin ich froh, wenn er Zeit findet um mit Mama zu kuscheln :-))

Grüßle vom engelshexle

Beitrag von butterfly8871 25.03.11 - 11:06 Uhr

Hallo,

wir haben einen Laufstahl im Wohnzimmer stehen...als meiner frisch da war haben wir ihn auf der Couch ein bettchen gebaut mit Decken und Kissen! Wo er dann anfing sich mehr zu bewegen haben wir ihn dann in denn Laufstahl gelegt ( oberste Stufe, damit man sich nicht so viel bücken muss)!

Der ist jetzt immer noch super praktisch meiner ist jetzt fast 8Monate und zieht sich überall hoch...also wenn ich was machen muss setzt ich ihn da rein und muss keine Angst haben das er etwas anstellt....


Lg Kati;-)

Beitrag von nsd 25.03.11 - 11:29 Uhr

Hi!
Wir haben eine Wippe (nehme ich in der Küche oder im Bad), im Bad lege ich Fiona auch mal nur auf ein Handtuch auf dem Boden neben der Heizung. Wir haben auch eine Krabbeldecke. Die Wippe findet sie ganz nett, weil sie dabei sein kann und was sieht.

Beitrag von sarahjane 25.03.11 - 13:56 Uhr

Von der Wippe ist abzuraten, um etwaigen Rückenschäden vorzubeugen.
In der Wippe dürfte das Baby nur 20 bis 30 Minuten am Tag liegen/sitzen, davon hättet Ihr also nicht viel.


Krabbeldecke/Spielbogen gehen tatsächlich von Anfang an. Haben wir auch so gehandhabt.

Wiegen und Laufställchen mit höhenverstellbarem Boden sind auch Gold wert.