"normale" Schlafenszeiten.....aber wie?

Archiv des urbia-Forums Kleinkind.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kleinkind

Das Leben mit kleinen Kindern ist wunderschön, nie langweilig aber auch ziemlich anstrengend. Da können Tipps von anderen Müttern oder Vätern viel Erleichterung und Hilfe in den Alltag bringen. Viele Infos rund um Ihr Kleinkind  (z.B. Kinderkrankheiten) findet ihr auch in unserem Magazin.

Beitrag von xanadu1977 25.03.11 - 10:36 Uhr

Unsere Maus (2J) ist einfach nicht vor 22 Uhr ins Bett zu bekommen.
Wir stehen meist um 9 /9:30 Uhr auf, irgendwann zwischen 12 u 14 Uhr macht sie dann meist 2 Std Mittagsschlaf und dann ist sie fit bis 22/23 Uhr.
Selbst wenn wir um 7 Uhr aufstehen, dann macht sie zwischen 10 u 11 Uhr Mittagsschlaf und Nachmittags um 16Uhr ist sie dann so müde dass sie durch nichts wach zu halten ist, dann schläft sie ne Std und ist dann natürlch wieder bis in die Nacht fit.
Mein Mann muß morgens sehr früh raus, deshalb geht er abends auch relativ früh ins Bett und so langsam hätten wir auch gern mal wieder n bisl Zeit für uns zwei...
Habt ihr ein par Ideen für mich?

Beitrag von plaume81 25.03.11 - 10:42 Uhr

Hallo,

habt ihr es schon über mehre Tage versucht sie morgens zu wecken und mittags wach zu halten bis 12 uhr oder so. Ist zwar sicher mal eine Zeit anstrengend, aber ich denke schon, dass sich das dann einpendeln wird.

lg

Beitrag von deenchen 25.03.11 - 10:53 Uhr

Unsere Tochter hat ähnliche Zeiten. Sie geht erst um 9/ halb 10 ins Bett und schläft dann bis 9 rum. Das ist halt ihr Rhytmus.

Bin jetzt aber auch dabei ihre Schlafenzeit vorzuziehen, wärend sie vor kurzem teils noch um halb 10 erst im Bad war sehe ich nun zu, das sie wirklich Punkt 9 im Bett liegt. Sie stört halt ihre kleine Schwester, die ab 8 Ruhe braucht und deshalb muss das jetzt sein.
Nach und nach wird die Zeit jetzt Abends vorgezogen bis wir auf 8 Uhr sind.

Beitrag von haruka80 25.03.11 - 10:56 Uhr

Huhu,

mir fallen drei Möglichkeiten ein, einmal morgens gegen halb 9 wecken spätestens, bis 12h wach halten (mein Sohn ist knapp 2 und bei dem ists kein Problem ihn n bisschen länger wach zu halten wenn wir unterwegs sind) und abends versuchen ne Stunde früher ins BEtt zu bringen.
2 Möglichkeit wäre den Mittagsschlaf auf ne halbe-dreiviertel Stunde zu reduzieren, vielleicht ist sie dann quengelig, aber wenn ihr dann gleich was nettes macht kriegen Kinder sich in der Regel schnell wieder ein und sie ist abends gut müde.
3.Möglichkeit wäre, eure Tochter abends um 21h ins Bett zu bringen und ihr noch Bücher mit ins BEtt zu legen und ihr zu erklären, dass jetzt Ruhezeit ist, sie noch ein bisschen blättern kann und sie dann schlafen muß, oder sich ne ZEit lang ne Matratze nebens BEtt legen und sie wirklich zum Einschlafen zu bewegen, vorsingen, streicheln etc.
Alles ist erstmal anstrengend und es wird ne ZEit lang dauern, aber was bei euch ist, ist Gewohnheit und die kam ja auch nicht von heute auf morgen

Alles Gute!

Haruka

Beitrag von sako2000 25.03.11 - 10:57 Uhr

hallo,

ich wuerde sie definitiv nicht so lange schlafen lassen morgens, sondern regelmaessig gegen 8 oder auch frueher wecken. dann sollte sie ihren mittagsschlaf gegen 13uhr machen und somit abends frueher muede sein.
mittagsschlaf gegen 14uhr ist defintiv viel zu spaet, kein wunder, dass sie dann bis spaet abends fit ist.

lg, claudia

Beitrag von lobelia 25.03.11 - 11:11 Uhr

Hallo ,

bei uns ist das so:
meine Zwillinge (2J. 5M) aben bis vor kurzenm auch noch regelmäßig Mittagsschlaf gemacht und waren dann abends auch erst gegen 21 Uhr eingeschlafen. Seit letzter Woche wird nur noch Mittagsschlaf gemacht, wenn sie vor 7 Uhr wach sind (kam nur 1x vor). Natürlich sind sie über Mittag und am späten Nachmittag müde, aber sie schlafen nicht beim spielen ein. Und so sind sie abends um 19 spätestens 19.15 Uhr im Traumland :-) Bisher hatten wir auch noch schönes Wetter und waren jeden tag draußen und vor lauter spielen wird schnell die Müdigkeit vergessen.


LG,
Tanja

Beitrag von xanadu1977 25.03.11 - 12:19 Uhr

Wenn wir nicht unterwegs sind kann ich sie nicht wach halten, ab einem bestimmten Punkt macht sie beim spielen die augen zu u schläft ein. Egal ob auf der Schaukel, dem Dreirad oder im Sandkasten. Wenn wir morgens u 7 aufstehen macht sie zwar den Mittagsschlaf früher, knickt aber dann um 5 ein. Ich hab sogar mal versucht sie (leicht!!!!) zu schütteln oder mit dem Waschlappen Gesicht zu waschen- es nutzt nix, sie schläft! #zitter

Beitrag von fatinitza 25.03.11 - 14:19 Uhr

Hallo!

Tipps hast Du ja schon bekommen. Ich würde sie auch um ca. 7 Uhr wecken. Zu Deinem letzten Beitrag: Wenn sie dann am späten Nachmittag weggknickt, dann versuch den Mittagsschlaf rauszuzögern. Du musst dafür wohl ca. 1 Woche lang immer zu ihrer "eigentlichen" Aufwachzeit am Bett sein und sie gleich wieder in den Schlaf bringen, wenn Du merkst, dass sie langsam aufwacht. Zur Not leg Dich mir ihr zusammen hin, das hat bei unserer Maus immer geholfen, dass sie länger mittags schlief. Wenn sie dann drei Stunden Mittags geschlafen hat, müsste das ausreichen, dass sie den Nachmittag durchhält. Du solltest ca. 5 Stunden zwischen Mittags - und Nachtschlaf haben. Wenn sie dann um 16 Uhr nochmal schläft ist sie verständlicherweise dann zu lang fit.

Versuch sie dann abends hinzulegen, wenn sie die allerersten Müdigkeitszeichen zeigt. Vielleicht interpretierst Du die Müdigkeitsanzeichen fehl? Kann es sein, dass sie vielleicht schon viel eher müde ist, aber es schwierig ist, das zu erkennen? Versuch sie mal ganz genau zu beobachten und herauszufinden, was ihre "Schlafbereitschaft" anzeigt. Dann echt umgehend ins Bett. Vielleicht ist sie dann auch irgendwann überdreht und bleibt deshalb so lang auf und somit verschiebt sich der Rhytmus nach hinten.

Ich drücke Dir die Daumen, dass es klappt mit der Umstellung. Es dauert ein wenig, aber ihr braucht wirklich mal wieder Zeit für Euch.

Viele Grüße

Fati

Beitrag von mamalein1987 25.03.11 - 14:35 Uhr


haben ganz früh angefangen unseren kleinen um 19.00 uhr ins bett zu bringen,seitdem geht er auch immer so um die zeit in bett, dafür stehen wir aber auch um 7.30 auf!
Verstehe gar nicht wie man bis halb 10 schlafen kann :D

Ich würde auch den Mittagsschlaf weglassen dann ist deine Maus auch Abends früher müde. Musst sie halt Mittags gut beschäftigen, viel mit ihr rausgehn dann hat sie gar keine zeit zum schlafen...