Ich brauch dringend Hilfe

Archiv des urbia-Forums Ungeplant schwanger.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Ungeplant schwanger

Was ist, wenn eine Schwangerschaft überraschend und ungeplant kommt? Hier kannst du fragen, wie andere diese Situation bewältigt haben. Grundsatz-Diskussionen um das Thema Schwangerschafts-Abbruch sind allerdings besser im Forum "Allgemeines" aufgehoben.

Beitrag von keinauswegsehe 25.03.11 - 11:03 Uhr

Hallo, ich brauch mal dringend Rat und / oder Unterstützung

Ich bin trotz Verhütung, Schwanger geworden. Seit dem positiven Test könnte ich jeden Tag heulen, weil ich nicht weiß, welche Entscheidung ich treffen soll!
Laut ET bin ich jetzt 10+6 SSW, laut US aber erst 9+6 SSW
Ich habe bereits schon 6 Kinder, wovon die Großen knapp 18 sind und die kleinste gerade 18 Monate alt ist und eine kleine Terrorzicke.
Mit meinem Mann kann ich gar nicht darüber sprechen, da ich entweder nur höre es ist deine Entscheidung, oder mach was du willst usw.....
Entscheide ich mich für das Kind, habe ich Angst mein Krümel nicht "lieben" zu können und als störend zu empfinden, zudem bräuchten wir ein noch größeres Auto und auf kurz oder lang müßten wir uns auch eine neue Bleibe suchen. Und mit 5 Kindern ( die großen werden dann eine eigene Wohnung haben ) ein Haus zu finden wird nicht gerade leicht werden!#schwitz

Entscheide ich mich gegen das Kind, habe ich Angst mit der Situation nicht fertig zu werden.
Da ich ja auch nicht mehr all zu lange Zeit habe, rotiert natürlich mein Kopf nun mehr und ich würde mich am liebsten in ein Loch verkriechen #heul#heul

Beitrag von katze87 25.03.11 - 13:16 Uhr

Hallo:)

erstmal ganz ruhig.

Du hast ja bereits 6 Kinder und alle kannst du lieben, warum solltest du das kleine nicht auch lieben können?
Und bei 6 Kindern bist du doch auch schon eine erprobte Mami und es wird dich sicherlich nicht stören.
Das größere Auto wird bei uns auch irgendwann anstehen, und ich habe da auch lange darüber nachgedacht ABER ist ein Auto ein Entscheidungsgrung für oder gegen ein Baby? Ich denke nicht, oder?
Und für den anfang braucht so ein Würmchen doch nicht viel Platz und ihr hätte lange genug Zeit nach etwas größerem zu schauen. So wird es bei uns auch sein, aber in 1,2,3 jahren fließt viel Wasser den Fluss hinunter.

Denke deine Situation nochmal durch, dass du es nicht lieben kannst oder es stört ist denke ich nur eine Angst und mit wachsendem Bauch werden auch mehr Gefühle kommen.
und ein Auto oder eine Wohnung sind doch "nur" materielle Dinge, an denen es doch nicht scheitern soll.

Ich drück dir die Daumen, dass du eine Entscheidung treffen kannst mit der du glücklich wirst, denn das ist das was zählt!

Beitrag von blackylotus 25.03.11 - 14:04 Uhr

Hallo

Auf eine art verstehe ich dich sehr gut.

Ich bin noch jung aber meine Mutter hatte das problem auch ,
Und ich muss sagen sie hat das Kind , trotz scheidung und verlieren eines eigenen Hauses behalten.
Und ich denke Sie schaffen das,
Nur meine meinung nicht böse gemeint.
Aber wenn sie es Abtreiben können sie es nicht wiederholen.
Wenn sie das kleine zur welt bringen , haben sie die chance es zu Lieben.
Und wenn es doch nicht klappen sollte haben sie noch andere Wege die da sind .
Ich kenne sie nicht , aber irgendwie bin ich überzeugt das sie es wirklich schaffen ....

Alles Alles gute lieben gruß
Dana mit ngelina im herzen

Beitrag von salida-del-sol 25.03.11 - 21:02 Uhr

Hallo Du,
Du hast Angst diesen Krümel nicht lieben zu können. Aber schon das Wort Krümel ist eine Liebeserklärung.
Es kann nicht darum gehen, dass Du eine Entscheidung treffen sollst, sondern darum, dass Du eine Entscheidung treffen kannst, auf die Du in vielen Jahren stolz sein kannst.
Du scheinst durch und durch ein Familienmensch zu sein, sonst hättest Du es mit 6 Kindern nicht geschafft. Da kann eine Abtreibung für Dich zu einer Verlusterfahrung werden, die Dich über Jahre hinweg körperlich und psychisch belasten kann. Deine Angst ist an dieser Stelle nicht unberechtigt. Es mögen gerade viele logische Argumente gegen dieses Kind zu sprechen scheinen, aber diese zählen anschließend wenig, wenn das Herz weh tut.
Wenn Dein Krümel ein Platz im Herz gefunden hat, wird er auch einen Platz im Haus finden. Hast Du schon an die Möglichkeit gedacht, für Deinen Großen so ganz hohe Betten anzuschaffen, die bis unter die Decke gehen. Denn darunter ist dann eine Menge Platz z.B. Schreibtisch, Schrank, Spielfläche...da wird sehr viel Raum dazugewonnen.
Sei ganz lieb gegrüßt von salida-del-sol

Beitrag von sunflower5 25.03.11 - 21:42 Uhr

Hallo , ich habe "nur" 5 Kinder (danach Steril.), kann mir aber gut vorstellen, wie du dich fühlst.
Immerhin macht dir einMann keinenDruck wg Ab usw, leider gibt es so etwas ja auch und das ist sehr schlimm und unfair, wenn ein Mann es sich so einfach macht.

Ich denke, dass sich die materiellen Dinge regeln lassen, was habt ihr denn jetzt für ein Auto?
Hast du eigentl Hilfe im Haushalt und bei den Kindern?

Keiner weiss vorher, wie es einem nach einer Ab gehen wird und auch nicht, wie man es langfristig verkraftet.
Du machst dir für beide Seiten viele Gedanken, und die Zeit drängt auch noch.

Vll tut deinem kleinen Zicklein ein Geschwisterchen ganz gut..
Hör auf dein Herz, ich glaub, du hast schon Gefühle für das kleine.

Würde sich dein Mann einer Vasektomie unterziehen, damit du nicht nochmal ss wirst?
Dann könnt ihr dies Kind als Nesthäkchen genießen und alles zum letzten Mal erleben....

Viel Kraft!