Richtige Zubereitung Himbeerblättertee

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von lona27 25.03.11 - 11:36 Uhr

Hallo Ihr Lieben,

ich habe mir gestern den Himbeerblättertee in der Apo geholt. Nun meine Frage, wie ich den richtig zubereite?

Also auf der Packung steht die Dosierung (2 TL auf eine Tasse kochendes Wasser) und die Ziehzeit (mind. 6 Min.) - soweit so gut.

Nun hab ich verschiedenes gehört zur weiteren Zubereitung: Manche mischen ihn kalt mit Saft, damits besser schmeckt, manche schwören drauf, ihn nur ungesüßt und ungemischt zu trinken, damit er wirklich wirkt...

wie macht ihr das?

Ich habe jetzt ne halbe Kanne (2 Tassen ca.) mit Honig gesüßt und nen Spritzer Zitrone rein und so schmeckt er auch ganz ok - nicht so eklig,wie oft beschrieben ;-)

#winke
Lona, 34+5

Beitrag von marlenne2011 25.03.11 - 11:42 Uhr

Hey

also man soll den erst ab der 37ssw nehmen und dann nur 3Tassen pro Tag,danach 1woche pause und dann wieder bis ende.
Habe ihn ab der 35+2 je eine Tasse pro Tag und dann die woche Pause.
Also bitte nicht in der 35ssw so viel..
und nicht mischen warm oder kalt und ein Löffel reicht auf eine Tasse

Lg.Marlenne

Beitrag von lona27 25.03.11 - 11:45 Uhr

genau das ist es ja - der eine sagt so - der andere so. Ich habe mit meiner Hebi gesprochen und gefragt, ab wann man den nehmen sollte. Sie meinte eben, aber der 35. SSW.

Beitrag von lona27 25.03.11 - 11:45 Uhr

weißt du, warum nicht mischen?

Beitrag von marlenne2011 25.03.11 - 11:51 Uhr

das hat mir meine hebi und der apotheker so gesagt!!
Im Internet stand das auch so.
Man soll den nicht mischen,wegen der wirkung des Tees.
Ich find ihn geschmacklich gar nicht so schlimm.:-D

Beitrag von lona27 25.03.11 - 11:55 Uhr

ok, ich machs mal so #danke

Beitrag von balooni 25.03.11 - 11:43 Uhr

Huhu,

also ich mach ihn so wie beschrieben-2 TL mit kochendem Wasser übergießen, mind.6 Minuten ziehen lassen und etwas süßen. Ich finde, geschmacklich geht er eigentlich, hab schon schlimmeres getrunken.:-p
Gab da mal so einen chin.Tee zum abnehmen, der war wirklich total ecklig...

LG, Anja

Beitrag von balooni 25.03.11 - 11:44 Uhr

ach, und ich bin auch erst 34+6 - meine Hebamme hat gemeint, ab der 34. Woche kann man damit anfangen.

Beitrag von ramby85 25.03.11 - 12:44 Uhr

Himbeerblättertee: Wirkung

* Himbeerblättertee in der Schwangerschaft:

- fördert eine schnelle Geburt
- lockert die Beckenmuskulatur und den Muttermund
- wirkt krampflösend (empfehlenswert auch bei
Regelschmerzen
- entspannt die Gebärmutter
- kann Wehen auslösen
- ermöglicht eine kürzere zweite Wehenphase
- erzeugt innerliche Ruhe und Gelassenheit
- ist reich an Vitaminen, vor allem Vitamin C, Kalzium und
Eisen

* Himbeerblättertee im Wochenbett: Himbeerblättertee regt den Darm an und hat dadurch eine entgiftende und entschlackende Wirkung. Sehr sinnvoll nach der Entbindung.


* Himbeerblättertee bei Kinderwunsch: Himbeerblätter unterstützen den Aufbau der Gebärmutterschleimhaut und wirken Zyklus regulierend.


* Einige Hebammen schwören auch bei Schwangerschaftsübelkeit auf die Wirkung des Himbeerblättertees. Am Morgen getrunken mindert er die Beschwerden.

Wie wende ich Himbeerblättertee richtig an?

Himbeerblättertee sollte nicht vor der 34. SSW getrunken werden. Eine vorzeitige Öffnung des Muttermundes wird somit vermieden. Barbara Schmid, Hebamme aus der babyclub.de Hebammensprechstunde, erklärt: "Den Himbeerblättern wird eine die Unterleibsorgane durchblutende Eigenschaft zugeschrieben und man befürchtet bei zu frühem, übermäßigem Genuss vorzeitige Wehen. Deswegen soll der Tee erst ab dem Zeitpunkt getrunken werden, ab dem auch Wehen auftreten dürfen."
Wie dosiere ich Himbeerblättertee?

Unsere Empfehlung: Trinken Sie ab der 37. Schwangerschaftswoche sieben Tage lang täglich eine Tasse Himbeerblättertee. Dann eine Woche Pause machen. In der 39. Schwangerschaftswoche sieben Tage lang täglich bis zu vier Tassen und wieder eine Woche Pause. Fachleute empfehlen, immer wieder eine Pause zu machen, da es auch bei Hausmitteln zu einer Überdosierung kommen kann und bei einer Überstimulation der Körper oft anders reagiert, als gewünscht.

Trinken Sie große Mengen Tee bitte immer nur in Absprache mit Ihrer Hebamme, Frauenarzt oder Apotheker.
Wie bereite ich Himbeerblättertee zu?

25g getrocknete Himbeerblätter mit 600 ml kochendem Wasser übergießen und 15 Minuten ziehen lassen. Faustformel: einen Teelöffel Himbeerblätter pro Tasse.

Bei Bedarf kann der Tee mit etwas Honig gesüßt werden.
Wo kann ich Himbeerblättertee kaufen?

Die getrockneten Himbeerblätter können Sie in der Apotheke oder im Reformhaus kaufen, aber auch in vielen Bio- oder Kräuterläden. In ausgesuchten Läden gibt es jetzt den Tee auch schon in Teebeuteln.


Ich trinke den Tee auch schon #pro