Gibt's noch Hoffnung für mein Handy??

Archiv des urbia-Forums Computer & Technik.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Computer & Technik

Hier werden Fragen gestellt und Antworten gegeben - alles rund um Rechner, Smartphone und andere Geräte. Wichtig: Bitte Angaben zu Betriebssystem und Browser gleich zur Frage dazustellen - umso leichter kann kompetente Hilfe erfolgen!

Beitrag von sternchen7778 25.03.11 - 11:40 Uhr

Hallo,

meine Jungs haben heute morgen mein Handy (Nokia 6303) in Milch ertränkt#aerger

Im ersten Reflex habe ich es unter fließendem Leitungswasser abgespült. Erst danach habe ich den Tipp bekommen, dass destiliertes Wasser besser ist. In meiner Rage habe ich den erstbesten Kanister gepackt und drüber gekippt. Erst da habe ich mich über den intensiven Geruch gewundert: Frostschutzmittel für die Scheibenwaschanlage#schock. Naja, einfrieren kann es jetzt wenigstens nicht mehr...
Im dritten Anlauf habe ich es dann wirklich gründlich mit destilliertem Wasser gespült.

Leider kann ich außer Akku, SIM-Karte und Speicherkarte keine Teile entfernen. Ist das normal? Müsste ich das Handy nicht noch weiter zerlegen können?

Jetzt liegt es seit drei Stunden auf der Heizung - und wird auch noch gaaaaanz lange dort bleiben. Jetzt hoff' ich nur, dass ich irgendwie noch an meine gespeicherten Telefonnummern komme...

Habt Ihr sonst noch Tipps für mich? Oder kann ich's gleich wegschmeißen?

#danke für jeden Tipp!!

LG, #stern

PS: Wusstet Ihr aber, welchen letzten Hilferuf ein Handy sendet, bevor es in der Milch untergeht? "Akku wird geladen" #heul#rofl

Beitrag von stahlkoloss 25.03.11 - 12:00 Uhr

Da hast Du ja falsch gemacht was nur geht. #augen

1. Niemals nachträglich noch mit Flüssigkeit rangehen.
2. Handy sofort ausschalten und alles entfernen was geht
3. Niemals auf der warmen Heizung trocknen

Wer Dir den Rat gegeben hat mit Flüssigkeit nachträglich an ein Handy zu gehen versucht wahrscheinlich auch mit 2 Drähten in der Steckdose zu testen ob wirklich noch Strom fliesst.

Du hättest sofort nach dem Milch-Unfall alles entfernen sollen an beweglichen Teilen was geht und das Handy dann irgendwo hinlegen und trocknen lassen. Auf der Heizung ist es ganz schlecht ebenso das Du nachträglich noch Flüssigkeit benutzt hast um es so noch mehr zu beschädigen.

Ich gebe Deinem Handy eine Chance von 0,001%. Hoffentlich sind die gewünschten Nummern auf der SIM denn Dein Handy ist meiner Meinung nach reif zum entsorgen.

Beitrag von sternchen7778 25.03.11 - 12:08 Uhr

Dass ich keine Meisterleistung hingelegt habe, weiß ich ja selbst.
Aber fettige Milch einfach eintrocknen zu lassen, halte ich nicht wirklich für eine gute Lösung...

Ausschalten musste ich es übrigens nicht mehr, weil es eh schon ausgegangen war.

Naja, da einem sowas nicht täglich passiert, hat man halt nicht wirklich die Routine.

Meine Telefonnummern waren natürlich nicht auf der SIM. Ich weiß, dass ich das umgestellt hatte, weil sie nicht alle auf die SIM gepasst haben. Ich hab' aber keine Ahnung, ob die dann nicht auf dieser separaten Speicher-Karte gespeichert werden. Das ist noch eine letzte, klitzekleine Hoffnung, die ich habe...

Kommentar von meinem Mann: "Du hast doch eh' überlegt, Dir ein anderes zu kaufen..."

Beitrag von brigge67 25.03.11 - 12:27 Uhr

Hi

ist vielleicht schon zu spät aber probieren kannst du es immer noch,
schau in den Link da werden die Schritte zur Handyrettung beschrieben

http://de.wikihow.com/Wie-man-ein-nasses-Handy-rettet

Viel Glück!!

lg
brigge

Beitrag von sternchen7778 26.03.11 - 17:37 Uhr

ES HAT ÜBERLEBT!!!

Außer ein paar Flecken auf dem Display funktioniert alles!!!