Induktionskochplatte, gefährlich in der SS?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von sunnyside24 25.03.11 - 12:58 Uhr

Hallo,
ich wüsste gerne ob das kochen mit Induktionskochplatte oder Induktionskochfeld gefährlich sein kann in der SS?
Ich meine mich nämlich dran erinnern zu können in einem meiner schlauen Bücher gelesen zu haben, dass es wohl gefährlich wäre in der SS.
Ich stand heute zwar nur kurz daneben, mach mir aber doch ein wenig Sorgen.

Beitrag von seraja 25.03.11 - 12:59 Uhr

Warum sollte das gefährlich sein? #zitter

lg ^^

Beitrag von sunnyside24 25.03.11 - 13:02 Uhr

Also wenn ich mich recht erinnere, dann soll beim kochen mit der Platte eine gewisses magnetisches Feld entstehen...aber ich finde einfach dieses doofe Buch nicht mehr und nun frag ich mich ob da was dran ist. Ich meine heutzutage gibts doch bei den meisten Cerankochfeldern Induktion.

Beitrag von bemmchen 25.03.11 - 13:02 Uhr

dann müsste mein kind ja nichtmal bisher überlebt haben^^ ich steh täglich am induktionsherd und bin jetzt 10te Woche...kein probleme und alles normal entwickelt wie es sein soll zu dem zeitpunkt

:)

Keine Angst früher hieß es der Holzfeuerofen sei gefährlich, dann der Gasherd und nun das...die Entwicklung schreitet voran und so auch die "gefährlichen Objekte".

Mach dir keine Gedanken darüber, lebe normal weiter und koch auch normal weiter...was willst du sonst machen? 38 Wochen lang auswärts essen oder immer wen fragen ob er für dich kocht? Wie solen das alleinerziehende machen?

Beitrag von hexerl85 25.03.11 - 13:04 Uhr

Hallo,

ich hab das auch schon gehört! Wir haben nur ein einzelnes Induktionsfeld, zusätzlich zum normalen Herd! Allerdings hab ich gelesen, dass es nur "gefährlich" ist, wenn man unmittelbar davor steht, wenn der Abstand größer als 30 cm ist, soll es ungefährlich sein!

Zu diesem Thema gibt es leider noch keine Langzeitstudien!

Liebe Grüße und viel Spaß beim Kochen!

Beitrag von steffisz 25.03.11 - 13:07 Uhr

Hallo.
Es gibt tatsächlich einige seriöse Institute, die nach Messungen der Energiefelder Schwangeren und Kindern empfehlen, sich nicht in der Nähe aufzuhalten. Das Gleiche gilt ja aber auch beispielsweise für Mikrowellen. Ich würde versuchen, mit dem bauch möglichst viel Abstand zum Herd zu halten...
Ach und immer diese Antworten, vonwegen, mein Kind müsste dann jetzt schon geschädigt sein. Vielleicht ist es das ja? Ich wäre da nicht so salopp mit meinen Äußerungen, denn erst wenn man ein gesundes Kind in den Armen hat, kann man das wirklich sagen.
Allen hier in dieser Hinsicht alles Gute!

Beitrag von pegsi 25.03.11 - 13:08 Uhr

Leider nicht mal dann, weil viele Schäden (von Alkohol und Nikotin z.B.) ja erst Jahre später offensichtlich werden. :-(

Beitrag von sunnyside24 25.03.11 - 13:16 Uhr

Hallo,

wir haben daheim auch einen normalen Elektroherd, nur hier bei meinen Eltern verwendet meine Mutter zum kochen oft eine seperate Induktionskochplatte. Bisher habe ich mich immer davon ferngehalten, aber heute habe ich es versehentlich nicht beachtet und beim herausholen eines Glases aus dem darüber liegenden Schrank ziemlich nah dran gestanden. Es war aber nur eine sehr kurze Zeit, kann auch das schon schädlich gewesen sein? Boah, jetzt mach ich mir wieder total Vorwürfe, erst als ich direkt daneben stand und das Glas schon in der Hand hatte, fiel mir das auf.

Beitrag von bemmchen 25.03.11 - 13:20 Uhr

wie gesagt ich denke nicht das es schädlich war oder ist und wenn war die zeit zu kurz...ein glas rausholen dauert doch keine 5 minuten :)

und ganz ehrlich: man kann es auch übertreiben mit dem "in achtung nehmen vor allem und jedem" wenn man schwanger ist....rauchen und trinken sowie drogen das seh ich vollkommen ein und unterstütze das auch, aber bei sowas...also echt...schau doch nur mal was du dann alles nicht mehr essen dürftest wenn du beispielsweise kein einziges e in deinem essen haben willst oder wenn alles schadstofffrei sein soll...das kann dir nichtmal bio garantieren wenn du es nicht selber angebaut hast...

Beitrag von maari 25.03.11 - 13:17 Uhr

Induktion funktioniert mit mittelfrequenten Magnetfeldern - es können also nicht nur welche entstehen, sondern es entstehen ganz sicher welche.
Allerdings besteht das Magnetfeld größtenteils zwischen Induktionsfeld und Kochtopf-/Pfannenboden. Was darüber hinaus geht ist das sogenannte Streufeld. Und das kannst Du möglichst klein halten indem du passende (nicht kleiner als das Kochfeld) und v.a. geeignete Töpfe verwendest und die schön zentriert auf das Feld stellst.
Selbst wenn Du das NICHT tust werden die Grenzwerte (die sehr niedrig angesetzt sind) in einem Abstand von 12-20cm vom Kochfeld (also nicht von der Vorderkante des Ceranfeldes) erreicht, näher dran sind sie etwas höher, weiter weg niedriger.

Ich würde einfach versuchen, diesen Abstand einzuhalten.

Es ist dabei egal, ob du ein Kochfeld in Betrieb hast oder mehrere - das ändert kaum etwas an den Werten.

Quelle: Bundesamt für Gesundheit. Ich hab's nur etwas zusammengefasst.

LG Maari

Beitrag von marjatta 25.03.11 - 13:28 Uhr

Die Induktion bezieht sich ja nur auf das Kochfeld und nicht auf Deinen Körper, sonst könnte man das ja sowieso nicht verwenden? #kratz.... wenn ein Induktionskochfeld einen größeren Erhitzungsradius hätte als das Kochfeld selbst (und dann ja wohl nur, wenn ein Topf drauf steht, soweit ich das bisher gelesen habe), warum sollte es dann schädlich sein?

Da hast Du meines Erachtens einen größeren Strahlungsradius bei einer Microwelle..... hehe;-)

Also, wenn ich mir irgendwann mal ein eigenes kleines Häuschen leisten könnte, wäre meine erste Wahl neben einem stink normalen Elektroherd ein richtiger Holzherd, falls dann mal der Strom ausfällt oder ich ihn mir nicht mehr leisten kann.... damit kann man nämlich nicht nur kochen, sondern auch wunderbar heizen..... Und ich brauch mir über solchen Schnickschnack keinen Kopf zerbrechen:-p

Gruß
marjatta