Er jammert und jammert...

Archiv des urbia-Forums Kindergartenalter.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Kindergartenalter

Ein großer Schritt ins Leben für jedes Kind ist der Start in den Kindergarten. Aus dem Kleinkindalter herausgewachsen, wird euer Sprössling nun zunehmend unabhängiger. Es stellen sich ganz neue Fragen, bei denen euch unser Forum hilfreich zur Seite stehen kann.

Beitrag von mondfluesterin 25.03.11 - 13:32 Uhr

Mein Sohn (4) ist morgens wirklich die reinste Nervensäge. Ich plane vor dem KIGA bereits eine halbe Stunde nur für das Anziehen ein. Er ist soooo langsam, aber das war er immer schon. Schlimm ist nur das stetige Genörgel und Gejammer in einem wirklich weinerlichen Ton (oder er weint ganz). Die Socken sind doof, wer hat die Hose "vertüddelt"? Nichts gelingt ihm, so wie er es gerne hätte und es wird in einer Tour gemeckert und gejammert. Da ich nebenbei auch noch meine Tochter fertig mache, ist das einfach Stress pur. Ich helfe ihm auch ein wenig (z.B. beim Unterhemd), aber ich finde, mit 4 Jahrne und drei Monaten kann man sich auch alleine anziehen. Es ist egal, ob man liebevoll ist oder auch mal meckert - an 6 von 7 Tagen haben wir morgens eine Dramaqueen männlichen Geschlechts.
Wer weiß Rat oder hat ähnliche Erfahrungen?

LG

Beitrag von dore1977 25.03.11 - 13:38 Uhr

Hallo,

hast Du eine selbstzerstörerische Ader oder sowas ???
Wieso ziehst Du die Dramaqueen nicht einfach an ? Meine Tochter ist inzwischen 8 und selbstverständlich kann sie sich alleine anziehen aber sie findet es schön wen ich ihr morgens einfach helfe.
Sie hat mal gesagt das sie das einfach noch möchte. So helfe ich ihr (Socken hinhalten usw) und das ganze ist in 1,5 Minuten erledigt. Dann gibt s noch einmal laaaange "Drücker" und das ganze ist gut.

Ich wette Dein Morgen wäre viel einfacher wen Du ihm helfen würdest. Vielleicht fühlt er sich auch einfach zurück gesetzt weil Du der Lütten hilft und ihm nicht ?

Ganz ehrlich mir wäre ein ruhiger Morgen lieber als das was ihr da macht.

LG dore

Beitrag von schullek 25.03.11 - 13:39 Uhr

meine rede!

Beitrag von schullek 25.03.11 - 13:39 Uhr

hallo,

er ist vielleicht mit 4 jahren schon in der lage, heisst aber nicht, dass er emotional so weit ist, dass zu begreifen.

ich hab mir nie so nen stress morgens gemacht. erziehung kann auch anders funktionieren udn sollte nicht instress für alle ausarten.

ich habe meinem heute 5jährigen sehr lange morgens beim anziehen geholfen. udn manchmal tu ich das noch. allerdings zieht er sich nun auch ohne murren alleine an. hätt er aber schlechte laune, ja mein gott, dann greif ich halt tatkräftig mit an!im kiga muss er sich allein an und ausziehen und hier hat er es auch gelernt ganz ohne druck. dafür aber mit entspannten morgen.

die halbe stunde könntest du dir sparen, wenn du ihm hilfst. dabei kann man super auch noch bissl schmusen udn spaß machen.

lg

Beitrag von gluecksschnecke 25.03.11 - 13:44 Uhr

Hallo,
da wird man ja schon vom Lesen ganz traurig.
Nein, so ist es bei uns nicht, allerdings muß unser fast 4 Jährige sich auch nicht allein anziehen. Ich weiß, dass er das kann (er macht es hin und wieder), aber in der Regel wir machen es eher spielerisch zusammen. Länger als 5 Min. dauert es allerdings nie bei uns.

Wenn er echt weint, würde ich an deiner Stelle mal etwas verändern. Warum quälst du ihn denn so. Es reicht doch, wenn er sich mal die Socken, mal die Unterhose und mal den Pullover allein anzieht und ihr den Rest zusammen macht. Selbst wenn du noch ein Kind hast, wirst du das doch innerhalb von 10 Min angezogen haben und dann Zeit für deinen Sohn haben.

LG Elvira

Beitrag von mondfluesterin 25.03.11 - 13:50 Uhr

Ich bin doch etwas erstaunt über die Antworten... Traurig muss hier niemand sein, meine Kinder fühlen sich beide sehr geliebt und jedes bekommt Zeit und Schmuseeinheiten. Aber mal davon abgesehen: Wie macht Ihr das denn im KIGA? Die Erzieherinnen bei uns ziehen die Kinder in dem Alter in der Regel nicht mehr an, wenn es z.B. nach draußen oder zum Sport geht. Von daher finde ich, ein wenig Selbständigkeit ist durchaus erlaubt...

Beitrag von gluecksschnecke 25.03.11 - 13:56 Uhr

... du wirst dich wundern, was dein Sohn im Kiga so alles kann ;-)! Ich bin mir sicher, DORT kann er sich allein anziehen - und ganz bestimmt ist er NICHT der Letzte beim draußensein.
Bei Meinem war das jedenfalls so. Ich habe ihm immer die Schuhe angezogen, weil ich echt dachte, dass er es noch nicht könne. Aber Pustekuchen, er konnte mit gerade 3 geworden sogar allein Reißverschlüsse zumachen #schock #freu.

Beitrag von mondfluesterin 25.03.11 - 14:00 Uhr

Doch, meiner ist der letzte, wenn es nach draußen geht... Er ist wirklich sehr langsam und das ist nicht gespielt :) Allerdings verlangen die Erzieherinnen trotzdem, dass er das alles allein macht.

Beitrag von cludevb 25.03.11 - 14:14 Uhr

Vielleicht nimmt er das "langsame" einfach nur für eine extra portion aufmerksamkeit. negative aufmerksamkeit ist auch aufmerksamkeit (von dir morgens z.b. :-P)

und im kindergarten probiert er es auch aus, muss aber noch lernen dass das prinzip dort nicht wirkt :-P

nimm zu hause mal den druck raus, das "spielchen" ist nur interessant solange einer mit spielt.

LG Clude

Beitrag von cludevb 25.03.11 - 14:10 Uhr

Ich wieder... ;-)

Klar ziehen die Jungs sich im KiGa oder bei Freunden oder sonst wo selbst an und aus!!

"Wir" wissen ja dass sie es selbst KÖNNEN, es geht und ging ja nie darum dass sie es noch lernen müssen...
... es geht einfach entweder um Morgenmuffeligkeit oder um Gleichberechtigung (wenn mama der kleinen hilft, kann sie mir doch auch helfen).

Überall "müssen" sie selbstständig sein... da gönne ich meinem Grossen den Mama-anzieh-Service morgens und freue mich tierisch wenn ich sehe wie meine restliche erziehung ansonsten wirkt wenn er z.b. nachmittags bei einem freund ankommt, seine schuhe auszieht und ordenltich nebeneinander dort ins schuhregal stellt, seinen schal in den ärmel steckt und die jacke ordentlich aufhängt und sich von der Mutter einen anerkennenden blick einfängt. oder wenn wir nachmittags beim turnen sind und er scih -wie selbstverständich - mit seinen kumpels selbst umzieht und alles ordentlich verstaut "mama du kannst schon mal in die halle gehen ich komme gleich mit ... nach". er KANN es also ;-)

LG Clude

Beitrag von plaume81 25.03.11 - 13:47 Uhr

Hallo,

also ich kann mich errinnern, dass mich meine Mum sehr lange angezogen hat morgen bzw. mir geholfen hat - da war ich bestimmt schon 2. oder 3. Klasse.
Ich würde ihn auch einfach anziehen, wenn er das möchte und es somit ohne Probleme geht.

LG

Beitrag von cludevb 25.03.11 - 14:02 Uhr

Hi!

Ganz easy... ich weiß dass mein Grosser morgens noch grummelig ist, also plane ich nicht 30 minuten für ihn zum umziehen ein unter 100 Ermahnungen sondern plane 5 Minuten ein in denen ich ihm Sachen raussuche und ihn eben komplett anziehe. Sobald das Frühstück dann vorbei ist "taut" er auf Normalzustand...
Mach einfach nicht nebenbei deine Kleine fertig sondern erleichtere dir den Morgen und deine gute Laune und mach das nacheinander selbst.

Und: natürlich kann man es mit 4 Jahren und drei Monaten selbst... aber wenn er gerad eine Morgenmuffel-Phase hat dann stresse ich uns damit sicher nicht.

Rat also: du weißt doch dass er es KANN! entspanne euren Morgen und zieh ihn eben selbst an. Irgendwann wird ihm das zu doof "mama ich bin doch kein baby mehr, ich bin bald (vor)schulkind". (konnte ich mir vor 2 monaten anhören und seitdem leg ich ihm nur die klamotten raus und 3 minuten später kommt er piko-bello angezogen aus seinem zimmer...)

LG Clude mit Boys (4 und fast 2) und Ü-#ei 11. SSW

Beitrag von kruemel1010 25.03.11 - 15:28 Uhr

Hallo,

unsere Große (4 Jahre) könnte sich theretisch auch selbst anziehen, im KiGa funktionierts ja auch. Aber früh ist bei uns auch so laaaaangweilig, da helfe ich dann immer etwas mit, das es etwas schneller geht. Frage zwar immer mal nach ob sie nicht z.B. das Shirt selbst anziehen könnte, aber wenn sie nicht will, dann will sie eben nicht. MAmchmal gehrs, manchmal nicht. Aber ne Weile darf ich auf alle Fälle einplanen. Ja, manchmal jammert sie auch, dann bring ich sie auf andere schöne Gedanken beim anziehen, z:B. an Nachmittag basteln zu Hause oder ein Projekt im KiGa, dann klappt das meistens schon.
Hab auch noch eine Kleine (5 Monate die noch mit zurecht gemacht werden muss und manchmal ist das schon etwas hektisch, aber nutzt ja nichts.

LG