Rezept für die "Einfachste Torte der Welt"

Archiv des urbia-Forums Topfgucker.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Topfgucker

Nachdem am Morgen die quälende Frage: "Was soll ich heute nur anziehen?" erfolgreich beantwortet wurde, wartet schon die nächste, noch quälendere, Frage: "Was koche ich denn heute?". Auch andere Fragen rund um Rezepte und Lebensmittel sind hier am richtigen Platz. 

Beitrag von lisab 25.03.11 - 13:52 Uhr

:-) :-) :-)

Hallo,

ich muß für den Verein meines Mannes eine Torte backen. Leider bin ich im backen total unbegabt. Es soll nicht eines dieser Backmischungen sein, sondern schon eine "richtige" Torte.
Kann mir jemand helfen?????
LG

Beitrag von tanjawielandt 25.03.11 - 13:57 Uhr

Faule Weiber Kuchen (soll keine Anspielung sein, heißt wirklich so)

200 g Mehl
75 g Zucker
1 Ei(er)
75 g Margarine
1 TL Backpulver
Für den Belag:
500 g Quark
2 Ei(er)
140 g Zucker
1 Pck. Puddingpulver, Vanille
100 g Sauerrahm
80 ml Öl
240 ml Milch
1 kl. Dose/n Mandarine(n)
1 Pck. Tortenguss, klar



Zubereitung
Aus den Teigzutaten einen Mürbteig herstellen und in den Kühlschrank legen.

Quark, 2 Eier und Zucker in einer Rührschüssel von Hand rühren. Vanillepudding, Öl, Sauerrahm und Milch zusammenrühren und unter die Quarkmasse heben.

Nach ca. 45 Minuten den Mürbteig ausrollen, in eine Springform geben. Die Quarkmasse darauf geben (die Masse ist sehr flüssig, wird aber beim Backen gut fest) und die Mandarinen darauf verteilen. Bei 180 Grad ca. 50 Minuten backen. Kuchen auskühlen lassen und mit klarem Tortenguss überziehen

Beitrag von eoweniel 25.03.11 - 16:08 Uhr

Diese Torten hier können gar nicht schief gehen ;-) :

http://www.chefkoch.de/rezepte/19391005033416/3-Tages-Torte.html

http://www.chefkoch.de/rezepte/102381041697679/Sina-s-leckerer-Himbeerpuddingkuchen.html

Viel Spass beim Backen!#koch
eo

Beitrag von lilian91 25.03.11 - 21:45 Uhr

Diese Torte hab ich als aller erstes mal gebacken..

Super einfach (eigentlich)

http://www.kochbar.de/rezept/120632/Beeren-Frischkaese-Torte.html


Der is richtig lecker ^^

Ich nehm allerdings weniger Zucker für den Boden und misch mehr Nüsse mit rein

#mampf

Beitrag von tascha3577 26.03.11 - 09:44 Uhr

Hallo,
schau mal auf der Seite von Philadelphia dort gibt es sehr viele Rezepte und gebacken wird da auch nicht. Der Boden besteht aus Butter und Keksbröseln und wird nur vermischt superlecker, erfrischend mit oder ohne Obst. Unser Favorit war die Waldmeister-Torte kannst sie auch mit Eierlikör beträufeln usw.

glg

Beitrag von colli26 28.03.11 - 11:32 Uhr

Die einfachste Torte ist unsere Familien Schoko-Sahne

5 Becher Sahne
5 Tafeln Schokolade (z.B. Zartbitter, oder 3 Vollmilch, 2 Mokka)
1 Tortenboden
1 Päckchen Sahnesteif
1 Glas Kirchmarmelade
Schokodekor zum Verzieren

Am Tag vorher Sahne in einen Topf geben, die Schokolade in die Sahne bröckeln und bei mittlerer Hitze schmelzen lassen. Wenn die Schokolade geschmolzen ist, die Schokosahne einmal aufkochen lassen, dann über Nacht kalt stellen.

Den Tortenboden mit einem großen Messer in längs in der Mitte teilen. Die untere Hälfte dick mit Kirchmarmelade (Johannisbeere geht auch) bestreichen, den oberen Tortenboden darauf geben. Die Sahne aus dem Kühlschrank nehmen und mit dem Päckchen Sahnesteif steif schlagen. Dich auf dem Tortenboden verteilen. Mit Schokodekor verzieren.

Fertig.

Grüße
Coli

Beitrag von nan75 31.03.11 - 14:26 Uhr

Hallo,

jetzt gebe ich meinen Senf auch noch dazu obwohl der Theard schon einige Tage alt ist, aber vielleicht mußt du ja irgendwann nochmal einen Kuchen backen:-D
Ganz schnell gemacht ist eine Mohrenkopforte

1 Tortenboden (Biskuitboden gekauft fertig ) oder selber machen
Für den Teig:
100g Mehl
100g Zucker
4 Eier


Für die Füllung:
9 große Schokoküsse

250g Quark
½ Liter Schlagsahne
Saft von einer ½ Zitrone
Zubereitung

Biskuitboden aus der Verpackung nehmen oder:

Eier trennen, Eischnee steif schlagen, Zucker unter die Eischneemaße rühren. Eigelb und Mehl vorsichtig unterheben. In einer Springform ca.20 Minuten bei 175°C backen.

Füllung:
Von den Mohrenköpfen die Waffelböden abnehmen. Schaum und Schokoüberzug in einer Schüssel mit einer Gabel zerdrücken. Mit Zitronensaft und Speisequark verrühren.
Dann die geschlagene Sahne unterheben und die Masse auf den Tortenboden auftragen.
Zur Dekoration werden die kleinen Mohrenköpfe mit einem Messer halbiert und die Torte damit verziert.

Ca. 4stunden kaltstellen.

Man kann den Tortenboden auch mit Himbeeren belegen oder Bananenscheibchen, Brombeeren oder eben damit worauf man Lust hat und danach die Masse darüber geben!

LG
#winke