Total irritiert und ratlos

Archiv des urbia-Forums Liebesleben.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Liebesleben

Ob Liebeslust oder Liebesfrust, ob erotische Freuden oder "technische" Probleme: Hier ist Platz für Fragen, Sorgen und Tipps. Für das Thema Verhütung gibt es ein eigenes Forum Verhütung.

Beitrag von Lieber so 25.03.11 - 14:36 Uhr

Hallo

ich weiß garnicht, wo ich anfangen soll und vor allem wie.

ich bin seit 7,5 Jahren mit meinem Mann zusammen, wir haben auch gemeinsame Kinder.
Seit der Geburt des letzten Kindes habe ich kaum noch Lust, mich auf meinen Mann einzulassen, sexuell meine ich. Ich weiß nicht, es mag sich verwirrend anhören, aber ich verspüre keine seuellen Gefühle mehr, wenn es mal dazu kommt. Es ibg vielleicht einmal im Monat Sex, auch wenn er gerne öfters möchte. Er sagt, ich soll mich drauf einlassen, die Lust kommt schon von alleine. Aber ich will ihn dann auch nicht enttäuschen und schlafe trotzdem mit ihm.
Ich liebe ihn, wirklich. Auch wenn es jetzt nicht so klingen mag. Aber irgendwie hab ich das Gefühl, das die Luft raus ist, sexuell. Mir macht der Sex mit ihm kaum noch Spaß.
Aber verlassen möchte ich ihn auch nicht. Eine Ehe basiert ja nicht nur auf Sex. Ich liebe ihn, wir haben Kinder und ich kann mir auch nicht vorstellen, ohne ihn zu sein.

Hinzu kommt noch. Es ist nicht so, das ich garkeine Lust auf Sex habe. Nur eben halt selten auf ihn. Und ich weiß auch nicht was man ändern könnte, das sich das wieder dreht.
Ich kenne jemanden. Mit dem hatte ich vor knapp 8 Jahren mal ein ONS. Wir haben hin und wieder immer noch Kontakt, auch wenn es meinem Mann nicht gefällt weil das ONS war, als mein Mann mir noch hinterher laufen musste weil ich da noch keine Beziehung wollte. Wenn ich mit demjenigen schreib, kribbelt es. Ich bin aber NICHT in ihn verliebt. Aber es passiert dann auch schon mal, das wir über sexuelle Fantasien schreiben und wir sogar auch mal darüber geschrieben haben, das mal wieder auszuleben. Ob es je dazu kommen wird kann ich nicht sagen. Aber es reizt schon.

Andererseits will ich meinen Mann nicht hintergehen, sondern eher einen Weg finden, wie ich mich wieder bedingungslos auf ihn einlassen kann. Er ist für mich momentan seuell nicht mehr attraktiv genug.
Ach man, ich weiß, das klingt alles total verwirrend und bescheuert.
Ich bin echt verzweifelt.
Mein Mann und ich haben viele Höhen und Tiefen durchlebt und ich bin von ihm auch schon ein paar mal ziemlich hintergangen worden. Ob er mich schon betrogen hat steht nicht fest klar, aber Gerüchte gibt es und es würde zu seinen Lügen passen.
Von daher ist es ziemlich zwiegespalten. Aber ich liebe ihn und will ihn nicht verlieren.
Aber warum hab ich das Bedürfnis auf Sexuelle Abwechslung?
Ich wollte ihn auch schon mal darauf ansprechen und mit ihm darüber reden. Aber wie? Er ist kein Mensch, mit dem man gut über Probleme reden kann da er sehr gekränkt ist wenn man was gegen ihn sagt und haut dann auch gerne mal ab. Ich habe Angst, das wenn ich mit ihm darüber reden möchte, das er die Beziehung weg wirft. Denn er neigt gerne zu unüberlegten Handlungen.

Und bitte, bitte keine Belehrungen das es nicht sein kann das ich ihn liebe wenn ich so denke. Doch, ich liebe ihn. Und Trennung glaube ich auch nicht, das es die bessere Lösung ist, denn wie ich schon schrieb, basiert eine Ehe nicht nur auf Sex. Auch wenn das Vertrauen mir ihm gegenüber auch nicht das größte ist.

Ach man, was mach ich denn nu? Ich weiß, es gibt kein Patentrezept dafür, aber vielleicht habe ihr ein paar Ideen, Erfahrungen oder tröstende Worte für mich.

LG

Beitrag von einfachmalich 25.03.11 - 14:52 Uhr

Man du bist aber ein schwieriger Fall,aber hör doch einfach auf dein Bauchgefühl.

Ich bin seit 4Jahren allein und vor kurzem habe ich mich auf etwas eingelassen was ich gar nicht wirklich wollte aber am Ende war es einfach nur schön.
Du fragst dich mh was hat sie gemacht?

Ich habe mich von meinem Partner getrennt und der Sex mit ihm war einfach schön und irgendwann habe ich mich auf ihn eingelassen aber warum weiß ich auch nicht.Mußte es natürlich heimlich tun denn sowas offiziell zu machen wäre einfach nur blöd.

Guck und höre auf dein Bauch.

VG

Beitrag von vielleichtso? 25.03.11 - 15:21 Uhr

vielleicht suchst du doch noch mal ein offenes und klärendes Gespräch mit deinem Mann.Ihr vermisst beide etwas und seit somit nicht glücklich.Thema offene Ehe???So könnte sich jeder ausleben und ihr bleibt als Paar bestehen.Obs funktioniert weiß ich nicht.
Alles Gute!

Beitrag von iris1971 25.03.11 - 23:16 Uhr

Hallo!

Klingt, als wär in euer Beziehung ziemlich der Wurm drin. Ein bischen kann ich`s dir nachfühlen, die 9 Jahre mit meinem haben mich auch etliche graue Haare gekostet, aber wenigstens hatten wir da noch kein Kind...

Vielleicht kannst du es mit deinem Mann machen, wie mit dem ONS? Sexuelle Phantasien gegenseitig schreiben und vielleicht auch mal welche wahr werden lassen? Ich hab mich am Anfang auch bei meinem geniert, bei einem Fremden war`s irgendwie leichter, sich auszuleben, aber die überwindung hat sich gelohnt....

Ich wünsch dir alles Gute und wenn du magst, können wir auch mal privat klönen.