Senseo Kaffeemaschine mach nur noch dünnen Kaffee

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von eva1082 25.03.11 - 14:44 Uhr

Hallo,

wollt mal Fragen ob das Problem jemand kennt.
Meine heissgeliebte Senseo ist nut ca 4 Jahre alt. Seit 2 Wochen etwa kann man den "Kafee" den die MAschine produziert nicht mehr trinken weil eigentlich anch nix mehr schmeckt :-( die amch nur noch total dünnen Kaffee.

Hab dann versuch ob entkalken was bringt aber das war wohl nicht das Prolem. Der KAffee schmeckt genauso dünn wie vorher. Auch Pads verschindener Hersteller waren schon drin.

Ist das eine Verschleiserscheinung und ich muss mir ne neue holen oder gint es noch jemnden der ne Idee hat an was da sliegen könnte??

Lg Eva

Beitrag von mokli 25.03.11 - 14:55 Uhr

Hmmm, eine Bekannte hatte das Problem weil sie den Padhalter für zwei Tassen drin hatte und das nicht wusste.

Aber das müsstest du ja wissen wenn du den gewechselt hättest #kratz

Verschleißerscheinung kann ich mir nicht vorstellen, unsere Senseo ist auf jeden Fall älter als vier Jahre und der Kaffee schmeckt noch.

LG, mokli

Beitrag von die-ohne-name 25.03.11 - 14:59 Uhr

Huhu,

vielleicht kann sie nimmer genug Druck aufbauen?

In der Beschreibung stehn doch bestimmt auch Fehler und woran es dann liegt, wenn nicht, dann ruf doch einfach mal dort an!

Lg

Beitrag von bille2000 25.03.11 - 15:15 Uhr

Hallo,

also wenn genug Wasser rauskommt, kann es doch eigentlcih nur daran liegen, da der PAdhalter verstopft ist #kratz

Reinigst Du den Regelmäßig, also in Geschirrsüuler und so?

Eine Kollegin von mir meinte übrigens man sollte beim entkalken einen alten PAd drinne alssen, weil die Kalkstückchen sonst im PAdhalter hängenbleiben und den verstopfen.

Lg,

Bille

Beitrag von mel1983 25.03.11 - 15:22 Uhr

Hallo,

neben Verkalkung hat die Senseo (nur die ganz alte nicht) das leidige Problem, dass die Siebe der Padhalter verstopfen.

Da geht nichts mehr. Bekommt man auch nicht mehr wirklich sauber.

Ein neuer Padhalter muss also her.
Probiers mit dem "Einer" aus und du wirst sehen, dass es damit geht.

Grüße

Beitrag von 24hmama 25.03.11 - 16:32 Uhr

hi

Komischerweise fällt mir das gleiche auch seit ein paar Wochen auf.

Sie haben die Packung geändert und ich finde er schmeckt jetzt anders.
Also vielleicht liegt es an den Pads und nicht an der Maschine#schwitz

Beitrag von die.kleine.hexe 25.03.11 - 16:54 Uhr

hallo !

bei meiner senseo (2.generation) war das auch so !

mein mann (schrauber&bastler ;-)) hat sie zerlegt und sauber gemacht und dabei ein kaputtes teil gefunden, was es nicht mehr als ersatzteil zu kaufen gibt... ich hab jetzt ne schicke neue in rot #verliebt

lg, hexe

Beitrag von eva1082 25.03.11 - 19:49 Uhr

Hallo,

danke für eure Antworten.

ich werds jetzt mal mit dem Doppeltenpadhalter versuchen und wenns dann schmeckt dann liegts am 1ner Padhalter. Wenns nicht schmeckt...mal sehen entweder meich mach das Ding mal auf odee es gibt ne neue.

Vielleicht die coole orangene :-)

Beitrag von sunflower2008 27.03.11 - 09:28 Uhr

hi,

ich weiß zwar nicht, woran es hiegen kann, aber es gab da letztes Jahr mal so ne Rückrufaktion...

guck mal, vielleicht ist deine ja dabei...
dann wäre die neue nicht so teuer ;-)

http://www.philips.de/service/senseo/index.page

lg
Sunny

Beitrag von capoeiratricks 19.03.16 - 18:26 Uhr

Hallo Eva und alle Leser,

dasselbe Problem hatte ich auch. Auf einmal kam erst etwas dünner Kaffee raus, kaum der Rede wert. Dann aber immer unangenehmer. Etwa eine halbe Tasse dünner Kaffee, dann normaler Kaffee. Nach einer Woche dann erst Wasser, dann dünner Kaffee, dann normaler. - Ich habe die erste Tasse immer weg gekippt und nochmal auf den Knopf gedrückt. Dies ging eigentlich ganz gut, bis auf ein paar Wochen später, als nur noch überwiegend dünne Brühe rauskam und ich merkte wie ich die Pads verschwendete.

Ich habe immer penibel darauf geachtet die Pads ordentlich einzusetzen, so dass die Laschen am Rand glatt auf dem Padhalter aufliegen. Ich glaube das Problem kam, weil meine Freundin öfters mal vergessen hatte nach Benutzung der Maschine die Pads weg zu schmeißen und dann lagen sie einen ganzen Tag oder länger auf dem Padhalter. Dadurch hat sich dieser sicher verstopft.

Ich konnte das Problem kurzzeitig lösen, indem ich den Padhalter mit sanfter Gewalt auseinander genommen habe, vorsichtig das Gummi darin entfernte, mit einer neuen Zahnbürste alles so gut ich konnte reinigte und dann alles wieder zusammen gesteckt hatte. Doch das Problem kam immer wieder - und immer öfters musste ich zur Zahnbürste greifen.

Jetzt habe ich mir einen neuen Padhalter gekauft. Das Teil war zwar teuer, wenn man es mit einer neuen Kaffeemaschine vergleicht, aber dennoch habe ich mich nach 2 Tagen gründlicher Überlegung dazu entschieden und das Problem ist seit über 3 Monaten nicht mehr aufgetreten. - Meine Freundin achtet inzwischen auch darauf die komplette Maschine sauber zu halten. (Ich glaube das ist das Geheimnis). Und das wichtigste: der Kaffee ist wieder tip-top!

Hier der Link zum Padhalter falls Interesse besteht. Bitte achtet aber vor dem Kauf, ob euer Padhalter für eine- oder zwei Tassen ist und welches Modell ihr habt. Bei meiner Maschine ist auf der Unterseite ein Aufkleber: HD7810.

http://www.amazon.de/gp/product/B0015Q4VE4/ref=as_li_tl?ie=UTF8&camp=1638&creative=19454&creativeASIN=B0015Q4VE4&linkCode=as2&tag=capoeiratrick-21

Viele Grüße und leckeren Kaffee wünscht euch:
Der Kerl, der seine Freundin erziehen konnte. :)