fliegen mit neugeborene

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von angel90 25.03.11 - 15:22 Uhr

ne kleene frage :-)

meine schwester feiert ihre hochzeit in der türkei am 15.7.
und mein geburtstermin ist der 20.5. also meine kleine wär da knapp 7-8 wochen alt...
kann ich für ne woche rüber fliegen oder lieber nicht wegen wetterumstellung oder so ???

LG angel

Beitrag von traumkinder 25.03.11 - 15:23 Uhr

ich würds nicht machen...

Beitrag von erbse2011 25.03.11 - 15:24 Uhr

ich würds nicht machen, ganz ehrlich.

wir warten generell bis der kleine dann ein jahr oder so alt ist, da würd ich das eher machen, aber mit nem neugeborenem würd ich das nicht machen.

Beitrag von new-mom 25.03.11 - 15:27 Uhr

Hi,

unser Sohn war 4,5 Monate alt als er zum ersten Mal geflogen ist.

Um ehrlich zu sein, ich wuerde auch nicht so frueh fliegen - warte bis dein Kind mind 3 Monate alt ist und fliege dann vielleicht.

LG
new mom

Beitrag von inga1981 25.03.11 - 15:28 Uhr

Ich glaub das kann man so pauschal nicht sagen. Du weiß ja nicht was Du für ein Kind kriegst. Vielleicht ist es ganz relaxt und schläft viel (idealer Weise auch auf dem Flug). Aber wenn Dein Kind vielleicht viel weint und generell Schwierigkeiten hat sich auf der Welt einzugewöhnen, dann ist das natürlich keine gute Idee.

Beitrag von marlenne2011 25.03.11 - 15:28 Uhr



Ich würd es auf keinen fall machen,erst mal allein das fliegen und dann die wetterumstellung im Hochsommer.
Meiner meinung wäre das echt wahnsinn....
Sorry

Aber auf die idee würd ich erst gar nicht kommen....

Beitrag von mei_ling 25.03.11 - 15:33 Uhr

Sollte kein Problem sein! Wir mussten damals mit unserer Tochter von Singapur nach Süd Korea fliegen, da war sie auf den Tag genau 3 Wochen alt. Die Ärzte im KKH sagten, wenn alles ohne Probleme ist, dann kann ein Kind notfalls mit einer Woche fliegen.

Als sie dann 8-9 Wochen alt war, bin ich von Süd Korea nach Dt. mit ihr geflogen um meine Familie zu sehen. Also beides Langstreckenflüge. So kleiner sie sind, um so einfacher ist. Da sie viel schlafen und noch nicht umher rennen.

Werde diesmal auch wieder recht früh fliegen (müssen) mit der Kleinen.

lg, Mei

Beitrag von marjatta 25.03.11 - 15:48 Uhr

Also ich sehe da kein Problem. Würde das aber grundsätzlich kurzfristig entscheiden, wie es euch dann geht.

Generell ist das Fliegen mit kleineren viel leichter, als wenn man die Größeren bereits beschäftigen muss. Es gibt schon sehr viele Airlines, die auch einen entsprechenden Babykorb anbieten. Das müsstest Du vielleicht dann vorher telefonisch klären.

Ich bin mit meinem Großen geflogen, da war er 8 Monate alt. Da wollte er die ganze Zeit auf dem Schoß sitzen und der Babykorb war bereits zu klein :-(... Ansonsten ist auch der Römer Babysafe für den Flugverkehr zugelassen. Wenn der Flug nicht ausgebucht ist, kannst du den mit in den Flieger nehmen und dann auf einem Sitz am Fenster neben Dir hinstellen und anschnallen... Ist für die Kleinen sowieso sicherer als der Babykorb.

Bei Start und Landung muß das Kind auf den Arm.... Hoffe, dass da bald noch mehr Neuerungen eintreten, denn in einem Babysitz sind die Kinder in jedem Fall am besten untergebracht. Vielleicht setzt sich das auch für Starts und Landungen durch.

Gruß
marjatta mit Sohn und #ei, 25.SSW

Beitrag von supersand 25.03.11 - 16:16 Uhr

Ich würd sagen, das kommt drauf an, wie es Deinem Baby so geht. Wir sind mit der Kleinen in Urlaub geflogen, als sie 6 Monate war (Lanzarote). Das war super, sie hat den ganzen Flug lang geschlafen. Ältere Kinder sind da viel zappeliger.

Türkei ist doch auch kein Langstreckenflug. Du bekommst so eine Babyschale, sieht aus wie eine Tragetasche. Die wird dann vorne in die Wand gehängt und dein Baby liegt wie in einem Bettchen. Das ist super.

Ich bin mit meiner Kleinen Bahn gefahren, als sie 5 Wochen alt war (ca. 4h ICE). Ich finde, das ist nicht so anders.

Wg. des Druckausgleichs sollte man bei Start/Landung Fläschen geben oder so, damit es in den Ohren nicht knackt. Da weinen die Kleinen manchmal.

Du musst doch zu der Hochzeit Deiner Schwester! #huepf Wegen des Wetters... naja ich weiß nicht, wo Du wohnst, aber im Juli ist es hier auch oft über 30 Grad. Klar, Türkei ist noch heißer. Aber Du musst Dein Baby ja nicht in der Sonne abstellen... ;-)

Viel Spaß!
LG,
Sandra

Beitrag von renoncule 25.03.11 - 16:35 Uhr

tipps aus erster hand:

bei start und landung (wenn anschnallzeichen angehen), schnuller geben oder füttern, das schlucken bringt den druckausgleich, der bei so kleinen sonst massive kopfschmerzen auslösen kann.

immer bei der buchung muki-reihe angeben. allerdings kann bei den meisten kurzstreckenflugzeugen kein bassinett (kinderbettchen) eingehängt werden (320familie, 737, avro, canadair und embraer haben keine vorrichtung dafür)

babies müssen seit gut einem jahr mit einem babygurt (schlaufengurt) gesichert werden, dieser wird an dem gurt des erwachsenen, der das kind auf dem schoß behält, befestigt. bitte unbedingt darauf achten (auch wenn man es dir nicht noch einmal explizit erklärt) daß der zwerg auf einem bein sitzt, nicht auf beiden oder gar liegt. im fall eines plötzlichen stillstandes ist das ungemein wichtig.

die meisten babies überstehen flüge wunderbar und schlafen die meiste zeit. wenn du einen babysitz mitnimmst, erkundige dich vorher, ob er in flugzeugen zugelassen ist (maxi cosi, zum beispiel, ist es) du kannst diesen auch nur nutzen, wenn du entweder den platz neben dir gekauft hast oder das flugzeug leer genug ist.

und noch eine bitte in eigenem interesse: bitte babies nicht auf dem sitz wickeln. ist zum einen unhygienisch (diese werden nämlich nicht gereinigt) und zum anderen unangenehm für deine mitpassagiere. es gibt wickeltische in den toiletten, laß dir einfach eine frische decke als unterlage geben, da hast du auch mehr ruhe.