Ist Deutschland Kinderfeinde oder Ausländerfeinde ?

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Alles zur Geburtsvorbereitung findest du hier. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme" oder im Club Hebammen-Sprechstunde.

Beitrag von arabwoman34 25.03.11 - 15:48 Uhr

Hallo Liebe Mamis ,

Ich möchte wieder jammern und euch fragen ob Ihr auch so was erlebt oder nur ich und zwar 3 Sache hinetreinander .

1. vor gestern steige ich mit Geschwisterwagen im Bus , einen Älteren Herr muss Platz machen und er ist aufgestanden weil er in Kinderwagenplatz sitz , er hat aber sehr unfreundlich gekuckt und als ich ausgestiegen bin ist eine Ältere Dame zu MIR gekommen und fragte mich ob ich diesen Aktion gemerkt habe , sie fragte mich ob Naziszeit noch nicht vorbei ist und das findet sie unverschämt wie die Menschen sich benehmen und sie meinte die Deutschen ,ich habe geantwortet dass bei der Ausländer genau so und menschen sind unterschiedlich .

2. Gestern steige ich im Bus kommt eine Ältere Dame spricht mich ganz böse dass ich mit dem KIWA nach vorne mudd damit sie sitzen kann , ich sagte sie können hinten sitzen , sie sagte ich will hier sitzen , ich sagte , sie können aber freundlich reden und jetzt gar nicht , ich habe sie den Platzt nicht gegeben und eine Junge Frau hat ihr ihre Platzt gegeben

3. Ich wollte heute im Bank rein , habe eine Frau platz gemacht damit sie rein kommt und mir der Tür anhält , geht sie rein und lässt der Tür zu, ich hab gesagt sehr nett , dann hat mir eine Ältere Dame geholfen .

passiert euch auch so was oder nur mir weil ich lieb aussehe und jeder A ... will sein Selbstbewusstsein bei mir testen ?

BG

Bitte Schreibfehler nicht beachten

Beitrag von wartemama 25.03.11 - 15:53 Uhr

Nein, Deutschland ist nicht kinder- oder ausländerfeindlich. Idioten gibt es überall - egal, in welchem Land.

LG wartemama

Beitrag von .mondlicht.4 25.03.11 - 15:55 Uhr

Habe damit noch keine Erfahrung, bin ja erst mit meinem 1. Kind schwanger, weiß aber von meiner Chefin die entsetzt war wie unfreundlich die Leute sind, als sie mit ihrem Enkelsohn in Nürnberg unterwegs war.

Hat denke ich nichts mit dir zu tun, sondern einfach mit dem Egoismus jedes einzelnen. Wir leben in einer unterm Strich zähl ich-Gesellschaft.

lg mondlicht (17. SSW)

Beitrag von marjatta 25.03.11 - 15:55 Uhr

Also, es gibt - vor allem unter älteren Leuten - eine ziemlich ausgeprägte Kinderfeindlichkeit. Das nehme ich auch oft wahr. Erschwerend kommt manchmal hinzu, dass sie latent (also unter der Oberfläche) auch Fremdenfeindlich sind.

Das kann man leider nicht bestreiten. Damit habe sogar ich als Deutsche Mutter ein Problem. Ich sehe eher südländisch aus, auch wenn ich sonst sehr blass rüberkomme. Mein Sohn dagegen ist blond, helläugig.... naja, was soll ich sagen. Egal, ob man nun so oder so rüberkommt, es gibt viele Ältere, die einfach unhöflich und in der Tat rücksichtslos gegenüber den Müttern und Kindern sind.

Du kannst ja bei nächster Gelegenheit mal darauf hinweisen, dass Dein Kind in Zukunft ihre Rente bezahlen wird und sie dafür dankbar sein sollten und sich entsprechend respektvoll verhalten sollten. Gibt zwar mit Sicherheit keine glücklicheren oder positiveren Gesichter, aber Du kannst Dir Luft machen und die Leute mal in ihre Schranken weisen.

Mir geht es dann im Normalfall gleich besser.... haben sich schon einige Ältere vor sich hin grummelnd verzogen ;-)

Ich bin sonst nicht schlagfertig, aber wenn jemand mein Kind als Grund für seine Unhöflichkeit nutzt, bekommt er gnadenlos eine Retourkutsche dieser Art.

Gruß
marjatta mit Sohn und #ei, 25.SSW

Beitrag von supersand 25.03.11 - 16:05 Uhr

Oh, das tut mir total leid, daß Du sowas erlebst. Da schäme ich mich ja total für meine Mitmenschen!

Ich würde sagen generell kommt es auf die Gegend an, in der man lebt.

Ich mache allerdings die Erfahrung, daß
1. Familien mit vielen Kindern schlechter behandelt werden als mit nur 1 Kind (wir haben erst eins, daher werden wir deswegen schonmal nicht angefeindet)

2. In der Großstadt sind die Leute oft genervt, in Eile etc. und merken oft auch gar nicht, daß hinter ihnen jemand AUCH durch die Tür will. Soll keine Entschuldigung sein, aber Großstädte nerven halt an sich schon. Die Leute in den U-Bahnen machen auch oft Schwangeren nicht Platz.

3. Mir wird auch oft mal kein Platz im Fahrstuhl frei gemacht, z.B. im Einkaufszentrum oder in der U-Bahn. Auch wenn die Leute laufen könnten bzw. DIE ROLLTREPPEN benutzen. Das finde ich auch sehr kinderfeindlich.

4. Die in Deutschland lebenden Migranten reagieren seltener blöd auf Kinder als die Deutschen, nach meiner Erfahrung. Im Gegenteil, sie sind sogar sehr viel interessierter. z.B. meine Nachbarn mit ausländ. Herkunft erkundigen sich immer nach der Kleinen und fragen nach ihren Fortschritten (Afrikaner, Kroaten, Türken, ...). Die Deutschen grüßen nett und das war´s.

Fazit: ich glaube, Deutschland ist nicht besonders Kinder- und Familienfreundlich (sieht man ja auch an Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Betreuungsmöglichkeiten etc.). Und ich glaube, vor allem alte Leute sind manchmal ziemlich ausländerfeindlich. Die haben sich einfach noch nicht dran gewöhnt.

Dazu mal eine Story: in unserem Haus lebt eine 87-jährige, die eigentlich total nett ist. Aber sie meinte doch allen ernstes über unsere anderen Nachbarn (Kroaten, Türken, seit mind. 30 Jahren in D!), sie dachte, es wären "Gäste" und daß die irgendwann auch wieder zurückgehen würden und jetzt wären die ja immernoch da! #schock Und das in einer multikulturellen Großstadt. Ich find´s nicht toll, aber sie ist eben aus einer ganz anderen Generation.

Liebe Grüße! #winke
Sandra

Beitrag von arabwoman34 25.03.11 - 16:21 Uhr

Hallo Superstand ,

Danke für deine Antwort , ich finde aber Toll dass auch nette Menschen gibt wie du und die Anderen , Gott sei dank nicht alle sind gleich .

Nur zum Punkt 2 , die Frau sie hat mir den Tür nicht gehalten aber bei der 2.ten Tür war eine Ältere Frau und sie wollte ihr der Tür anhalten damit sie rauskommen kann , aber die ältere Frau mit Gehwagen hat diesen Aktion gesehen und wollte Ihre Hilfe NICHT und sie hat mir sogar der 2.ter Tür angehalten obwohl sie selbst Hilfe braucht NOCH dabei hat mir sehr nett gelächelt .

Ich kann mein aussehen nicht ändern , sondern ich muss mich schlauer machen und paar Schlagfertigkeit Sätze lernen .

Damals als ich kein Kinder hätte habe nix davon gemerkt und jetzt mit 2 Kleine Mäuse bin ständig am Kämpen , und manchmal ängslich draussen zu gehen . habe Selbstvertrauen verloren und versuche jetzt mit Kampfsport daran zu arbeiten , wer weiss was im Zukunft kommt .

BG

Beitrag von supersand 25.03.11 - 16:38 Uhr

Ja, es gibt leider immernoch Vorurteile, z.B. daß Ausländer hier nur Kinder kriegen usw.

Wo wohnst Du denn, in einer großen Stadt? Und darf ich fragen, ob Du einen Schleier trägst? Das ist für viele Leute leider sehr fremd.

Ich fänd es ja total cool, wenn man solchen Leuten wie der, die die Tür nicht aufgehalten hat, mal ganz freundlich sagen würde: Das war jetzt sehr unfreundlich von Ihnen. So etwas kenne ich aus meiner Kultur/meinem Land gar nicht.

Die würden sich dann bestimmt sehr schämen, besonders, wenn es viele andere Leute noch mit anhören. ;-)

Ich wünsch Dir alles Gute!

Sandra

Beitrag von arabwoman34 25.03.11 - 16:52 Uhr

Tja ich habe wieder was verpasst , ich ärgere mich dass ich nix gesagt habe
ich wohne in Hamburg-Meiendorf , eigentlich in einer sehr gute ecke , die kannst du bestimmt so neben Volksdorf.

wenn ich gesagt hätte so was gibt es bei uns nicht dann sagt sie bestimmt dann bleib dort was machst du hier ?

Ich trage kein Schleier und kleide mich eher sportlich , und meinem mann ist deutscher , und ich kriege kinder nicht wegen Kindergeld , Mein mann arbeitet und zahlt haufen Steuer im Monat bestimmt mehr als was diese Frau brutto bekommt , aber was soll dumme Menschen sind überral wie der Pest .

BG

Beitrag von peppermint369 25.03.11 - 16:48 Uhr

Mir ist sowas auch schon begegnet, als meine "Große" noch klein war bzw. ich mit ihr schwanger war.

Ich musste jeden Tag mit der S-Bahn auf die Arbeit fahren (ca. 30min) NIEMAND hat mir jemals einen Platz angeboten, trotz Kugelbauch und ich musste oft stehen in dem Gedrängel.

Als die Kleine dann da war hat mir auch selten jemand mit dem KiWa geholfen. Ich wurde sogar in der Bahn angemault, weil mein Baby vor sich hinjammerte (sie war 3 Monate alt!) und ich sie nicht beruhigen würde.

Mal schauen, wie es nun wird. Diesmal bin ich selbstbewusster und werde höflich um einen Platz bitten, wenn ich ihn brauche. Oder um Hilfe, wenn es mit dem KiWa nicht klappt.

Irgendwie habe ich den Eindruck, Deutschland ist an Kinder einfach nicht gewöhnt. Die sollen brav und gut erzogen sein und ganz still. Aber wehe sie weinen, machen Krach oder wollen spielen...

Im Urlaub habe ich da schönere Erfahrungen gemacht (zB in Spanien).

Bin übrigens Deutsche und sehe auch so aus ;-)

Beitrag von arabwoman34 25.03.11 - 16:57 Uhr

Hallo , ich musste jetzt vor Traurigkeit lachen weil mein Sohn wurde auch beleidigt als er 8 Monate alt war von einem Älteren A.. , mein sohn hat nicht mal geweint nur einmal aaa gesagt dann sagte ihn der alten halte Schnauze .

Beitrag von havanna0804 25.03.11 - 16:49 Uhr

Nimm es nicht persönlich.

Ich werde, gerade von älteren Herren und Damen, beim Spazierengehen mit meinem Zwillingskinderwagen auch manchmal schräg angeschaut.

So nach dem Motto: Jetzt müssen wir mit unserem Hund schon wieder Platz machen, weil die da mit ihrem Geschoss kommt;-).

Bin zwar keine Ausländerin, und kann diesbezüglich nicht mitreden, aber kinderfeindliche Leute gibt es hier allemal. Sonst müßten hier nicht Gesetze für Sachen gemacht werden, die eigentlich selbstverständlich sein sollten:

http://www.sozialticker.com/klagen-gegen-kinderlaerm-werden-fast-unmoeglich_20110313.html

Traurig, aber wahr.

Mach Dir nichts draus!
LG Sandra

Beitrag von gretelise 25.03.11 - 17:41 Uhr

Hallo,

ich erlebe täglich das Gegenteil. Hatte nie Probleme, oder wurde angezickt. Selbst Ältere schauen neugierung und sehr freundlich in meinen Zwilli-Wagen. Ist vielleicht auch eine Frage Deines Auftretens. Ich bin sehr selbstbewußt und das sieht man auch. Wenn mir mal jemand blöd kommen sollte, käm der mir gerade recht. Ich liebe solche Diskussionen.

Mit der Ausländerfeindlichkeit habe ich keine Erfahrungen. Ich bin Deutsch und seh auch so aus. Von daher ...

Liebe Grüße

Grete