Zuckerwerte .....ist doch witzig!

Archiv des urbia-Forums Schwangerschaft.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Schwangerschaft

Dein Schwangerschaftstest war positiv und nun ist dein Baby unterwegs? Teile diese aufregende Zeit mit anderen urbia-Müttern. Für wöchentliche Infos zu deiner Schwangerschaft kannst du unseren Schwangerschaftsnewsletter bestellen. 
Kostenlosen Expertenrat erhältst du täglich in unserem Expertenforum "Frag unsere Hebamme".

Beitrag von angelpearl182 25.03.11 - 17:30 Uhr

Gestern wurde bei mir Schwangerschaftsdiabetis festgestellt, alle 3 Werte waren auffällig. Heute habe ich dieses Stelbsttestgerät bekommen und außer der Wert heute früh, wo ich total "nüchtern" war, ist kein Wert mehr auffällig! Hm, dabei Esse ich doch eigentlich genauso wie sonst auch immer! Oder habe ich im Unterbewußtsein doch meine Essgewohnheiten geändert? Klar, man überlegt schon einmal mehr, was man essen darf und was nicht, aber so direkt, das es auswirkungen hat, fand ich es nun nicht!
Kennt das jemand von euch? Bin ja froh, wenn meine Werte in ordnung sind, aber bitte wo habe ich dann eine Schwangerschaftsdiabetis?
Naja, soll nun übers Wochenende selber kontrolieren und spätestens am Dienstag bescheid geben, ob ich damit klar komme, oder auf Insulin eingestellt werden will. Hoffentlich habe ich jetzt nicht zu viel Kopfkino und unterdrücke dadurch mein Hungergefühl, was genauso schlimm sein soll, laut Ärztin, wie ein zu hoher Zuckerwert!
Wie kommt ihr damit klar und habt ihr euch auf Insulin einstellen lassen oder habt ihr bessere Erfahrungen mit der Nahrungsumstellung?

Beitrag von akti_mel 25.03.11 - 17:36 Uhr

Hallo!

Ich selbst hab auch Gestationsdiabetes und würde IMMER die Ernährungsumstellung dem Insulin vorziehen. Denk nur an das Kind!

Mein Nüchternwert am Morgen spinnt auch ein wenig, ich hoffe, ich krieg das ohne Insulin hin. Ich will will will kein Insulin.

Ich ernähre mich ziemlich gesund und ausgewogen und hab bisher eher ab-, denn zugenommen.

Wie sind denn Deine Werte?

LG Mel

Beitrag von angelpearl182 25.03.11 - 17:44 Uhr

gestern beim Test hatte ich 5,3 nüchtern, nach einer Stunde 10,5 und nach 2 Stunden 9,6
Heute war mein Nüchternwert Früh bei 6,3 und seit dem vor dem Essen immer um die 4,6 und nach dem Essen 5,4
Bei mir wurde die Schwangerschaftsdiabetis nur festgestellt, weil ich weit über der Norm an Fruchtwasser habe, Kind ist Zeitgerecht entwickelt, tendiert mehr zu kleinem zierlichen Kind und bei mir selber war auch nie irgend etwas auffällig, weder Urin noch Blutdruck! Habe aber einen "riesen" Bauch, als ob ich mit Zwillinge ss wäre.
Bin ab morgen in der 31 SSW, deswegen raten mir die Ärzte eher zu Insulin, soll wohl besser für mich und das Kind sein, denn normalerweise wird der Test ja schon in der 24.SSW gemacht und man da mehr Zeit hat, um die ernährung umzustellen.

Beitrag von akti_mel 25.03.11 - 17:48 Uhr

In der ersten Schwangerschaft hat man den Diabetes bei mir auch extrem spät festgestellt. Ich weiß nicht mehr, wie weit ich genau war, aber ich hatte Mitte Juli ET und war Mitte Juni erst beim Arzt deswegen.

Dein Nüchterwert ist echt extrem hoch, das nach dem Essen ist gut. Wie lange nach dem Essen hast Du gemessen?

Du würdest sicher nur ein Langzeitinsulin bekommen, das Du Dir abends spritzt.

Überleg halt selbst, was Du willst. Für´s Kind ist ohne Insulin immer besser.

LG

Beitrag von angelpearl182 25.03.11 - 18:12 Uhr

Ich soll immer 1 Stunde nach dem Essen noch mal messen, habe aber auch heute schon etwas bewußter die Kohlenhydrate weg gelassen, zwar auch Pommes, aber eben mit Schnitzel und Rahmsoße:-D
Besonders am überlegen bin ich immer, was die Getränke angehen, denn ich trinke gerne süße Getränke und besonders gerne Latte oder Cola, was ja alles Zucker pur ist:-[
Werde es jetzt noch bis Dienstag beobachten und versuchen immer es irgendwie auszugleichen. Aber gerade am Wochenende ist es schwer, da bei uns meistens Nudeln und Kuchen an der Tagesordnung stehen (typische Kinderwünsche:-D).Ich habe mir nie vorstellen können, das es so streßig ist, wenn man immer alles 2 mal überdenken muß und das ständige "messen"! Es ist nun mein 6. Kind und ich mußte mir nie gedanken machen, bin immer sehr schlank und gesund gewesen.

Beitrag von akti_mel 25.03.11 - 17:50 Uhr

Die Frage ist halt auch: Was hast Du gegessen? Wenig Kohlenhydrate lassen natürlich den Blutzuckerspiegel nicht ansteigen. Hack-Lauch-Suppe z.B. merk ich gar nicht. Das sieht bei VK-Nudeln schon wieder ganz ganz anders aus.

Beitrag von silas.mama 25.03.11 - 17:38 Uhr

Hallo,
bei mir hieß es erst, dass ich keine Schwangerschaftsdiabetis habe... und nun habe ich sie doch wieder... Ich komme, momentan, mit der Nahrungsumstellung ganz gut klar... In der letzten Schwangerschaft, bekam ich zum Ende hin eine geringe Dosis Insulin (das Spritzen ist ätzend)
Ich esse jetzt weniger Kohlehydrate und wenn in kleineren Dosen...
Dafür nehme ich jetzt mehr kleinere Mahlzeiten zu mir und sollte ich doch mal mehr Hunger haben, kann man es gut mit Gemüse ausgleichen...

Alles Gute!
LG, Katrin.

Beitrag von daniela2605 25.03.11 - 18:18 Uhr

Bei mir genau das selbe. Morgens sind die Werte total bescheiden, tagsüber sogar nach 2-3 Gläsern Cola im absolut grünen Bereich.

Witzig, dass es anderen auch so geht mit dem Nüchternwert...


LG Daniela + BabyBoy (29+1)

Beitrag von angelpearl182 25.03.11 - 18:40 Uhr

na dann bin ich ja beruhigt, habe schon an meinem Verstand gezweifelt. Habe bei jeder Messung gedacht, das ich irgend was falsch mache, denn ich habe immer mit höheren Werten gerechnet, erst recht, wenn ich so überlegt habe, was ich doch alles gegessen habe und vor allem getrunken:-D

Danke!#winke

Beitrag von daniela2605 25.03.11 - 19:12 Uhr

Wer weiß, was die Knirpse Nachts so treiben, dass unser Zucker so ansteigt... :-p

Huch, ich geb dem Kurzen jetzt schon für alles die Schuld.... Wo soll das noch hinführen #rofl

Beitrag von akti_mel 25.03.11 - 21:30 Uhr

Da ist nicht Dein Kind dran Schuld. Sondern Deine Leber. Ich bekomm es ganz gut hin, wenn ich kurz vorm Schlafen gehen noch etwas mit vielen KH esse. Meist ein Vollkornkeks. Klappt recht gut. Ich bin einfach zu lange nüchtern sonst.

Beitrag von daniela2605 26.03.11 - 06:46 Uhr

Und wenn man zu lange nüchtern ist, sind die Werte zu HOCH?

Beitrag von akti_mel 26.03.11 - 09:38 Uhr

Ja, DAS macht ja den Diabetes aus. Er schafft es nicht, die "hauseigene" Zuckerproduktion zu "bekämpfen". Wie gesagt, genau der Wert spinnt bei mir auch, noch im Rahmen, aber grenzwertig. Ich hoffe, es läuft nicht wieder auf ein Langzeitinsulin raus. #zitter