Zu kurze Gurte im Micra

Archiv des urbia-Forums Allgemeines.

Hier geht es in die aktuelle Version dieser Seite. Nimm dort aktiv am Diskussionsgeschehen teil.

Forum: Allgemeines

Aktuelles und Zeitloses rund um das (Familien-) Leben im Allgemeinen. Auch gesellschaftliche Themen sind in dieser Rubrik willkommen. Alles rund um den Internet-Handel, Versand etc. gehört in das Forum "Internet & Einkaufen".

Beitrag von iris1971 25.03.11 - 17:57 Uhr

Hallo zusammen!!

Hat jemand vielleicht einen Tip zum angurten der Babyschale in einem Nissan Micra? Auf den Vordersitz darf ich die Babyschale nicht hinstellen, da sich bei dem 2000er Modell lt. Nissan-Händler der Airbag nicht deaktivieren läßt...?! Also muß ich die Kurze mit der Babyschale auf den Rücksaitz wurschteln (3-Türer) und kriege den Gurt so grade eben noch mit sanfter Gewalt und `ner Menge Flüche zum einrasten.
Habe letzte Woche festgestellt, bei dem alten Honda von meinen Eltern ist es dasselbe Spiel. Gibt es irgendeine adäquate Lösung? Hier in Österreich hab ich das Gefühl, ich bin die einzige Frau mit einem älteren japan. Kleinwagen und Kind, entweder können oder wollen die hier einem nicht helfen...#kratz

Beitrag von mel1983 25.03.11 - 18:11 Uhr

Hallo,

ja. Zuerst nur den Gurt über die Babyschale führen, einrasten und denn hinten rum legen. Das ist einfacher.

Wenn das nichts nützt würde ich den Airbag in der Werkstatt mittels "Kabel kappen" deaktivieren lassen.
Dürfte günstiger sein als längere, neue Gurte.

Zumal ich persönlich wenig davon halte, ein Kind (egal wie alt, groß) in nem 3 Türer hinten zu platzieren.

Grüße

Beitrag von iris1971 25.03.11 - 18:18 Uhr

Darf man das?

Beitrag von mel1983 25.03.11 - 18:27 Uhr

Darf man was genau?

Beitrag von iris1971 25.03.11 - 18:56 Uhr

Den Airbag deaktivieren lasssen? Ich hab schon bei dem Händler hier gefragt und angeblich hat er bei einem anderen Händler auch nochmal nachgefragt und es heißt, den Airbag ausschalten ginge nicht und die Sicherung zieht er mir auch nicht. Also, darf ´man das in Deutschland und nur hier in Österreich nicht? Wie ist das dann im Falle eines Unfalls mit der Versicherung? So einfach mal eben so laß ich das nicht machen, dann doch lieber das rummurkseln auf dem Rücksitz.

Beitrag von seikon 25.03.11 - 18:15 Uhr

Welche Babyschale hast du denn, und wie genau ist die Gurtführung? Also wo führst du den Bauchgurt lang und wo den Schultergurt?

Beitrag von iris1971 25.03.11 - 18:19 Uhr

Die Schale ist von Osann und man gurtet ganz normal, wie auf dem Vordersitz.

Beitrag von seikon 25.03.11 - 18:23 Uhr

Und du gurtest auch richtig an? Sorry für die blöde Frage, aber das ist ein gar nicht so seltener Fehler. Der Bauchgurt muss bei deiner Schale über die Beine verlaufen und der Schultergurt dann hinter der Babyschale am Rückenteil lang geführt werden.

Meistens hilft es, wenn du den Gurt erst komplett heraus ziehst, dann (unter Zug) um die Babyschale legst, und erst dann den Gurt wieder einziehen lässt zum straffen.

Beitrag von iris1971 25.03.11 - 18:52 Uhr

Yepp, genauso mach ich`s. Ich meine, der Gurt ist wirklich zu kurz, das ist `ne milimetersache die Schnalle noch in die Raste zu bekommen. Vorher hatte ich eine Römer-Schale, bei der hatte ich dasselbe Problem.

Beitrag von mel1983 25.03.11 - 19:09 Uhr

Also bei dem Airbag weiter oben bin ich schon der Meinung, dass man es darf. Aber ich weiß es nicht genau!

Und dann mit dem Anschnallen:

Nein, du machst es zu umständlich.

ERST den Beckenteil über die Schale und einrasten. Und erst dann den Brustteil hinten um die Schale rumführen.

Das ist wesentlich einfacher. Dann macht es auch weniger, dass es nur Millimetersache ist.

Grüße

Beitrag von iris1971 25.03.11 - 19:49 Uhr

Hm, na , ich probier`s morgen mal aus. Danke vorab für den Tip, ich wär selig und um ein paar graue Haare entspannter, wenn`s tatsächlich leichter wird!#winke

Beitrag von lobelia 25.03.11 - 20:24 Uhr

Hallo,

hier in den Niederlanden gibt es Gurtverlängerer im Autozubehörladen. Vielleicht ja auch bei euch?

LG,
Tanja

Beitrag von iris1971 25.03.11 - 22:01 Uhr

Hallo Tanja!

Hab ich auch schon bei dem Nissan-Händler erfragt, angeblich gibt es die nicht...

Ich hab eher den eindruck, die wollten nicht wirklich helfen, schließlich wollt ich ja nur einen Rat und keinen Neuwagen...

Beitrag von lobelia 26.03.11 - 08:08 Uhr

Und wie sieht es mit Läden aus, in denen man Automaterialien kaufen kann?

Beitrag von iris1971 26.03.11 - 18:50 Uhr

Meistens gucken die nur als wenn ich irgendwas unflätiges gesagt hätte. Die sind wirklich merkwürdig hier. Einer meinte, das wäre verboten, der ÖAMTC (österr. ADAC) konnte mir auch keine adäquate Auskunft geben.

Beitrag von mel1983 27.03.11 - 12:58 Uhr

Hey,

ich meine auch, dass Gurtverlängerungen nicht erlaubt oder zumindest nicht sicher genug sind.

Grüße

Beitrag von gaia1976 26.03.11 - 00:58 Uhr

Hallo!

Beim 1. Kind hatte ich auch einen Micra und da ging es, war aber auch ein etwas älteres Modell.

Im Almera geht es auch nicht.

Mit einer Easy Base und einem MaxiCosi Cabrio klappt es super, da muss der Gurt nicht so lang sein, und da Du die Schale nur einrasten lassen musst, sparst Du sehr viel Zeit und Mühe. Und sicherer ist es ohnehin.

LG
Gaia